• Online: 3.347

SUPER Ford Focus 2.0 TDCi - UPDATES - aktualisierte Erfahrungsberichte

04.12.2012 01:09    |   Bericht erstellt von otto_kern_2

Testfahrzeug Ford Focus Mk3 2.0 TDCi Turnier
Leistung 163 PS / 120 Kw
Hubraum 1997
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 4000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von otto_kern_2 4.0 von 5
weitere Tests zu Ford Focus Mk3 anzeigen Gesamtwertung Ford Focus Mk3 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich bin als ehemaliger Golf Fahrer seit kurzem Besitzer eines Ford Focus 2.0 TDCI Turnier mit Titanium Ausstattung.

 

+++UPDATE Mai 2013+++

 

Fahre das Fahrzeug ca. 8 Monate und 14.000 km. Folgendes ist mir aufgefallen

 

1. Verarbeitung

 

- Ford hat einige billige Detaillösungen eingebaut. Unter anderem bedeckt der Teppick im Fahrerfußraum nicht den gesamten Boden, sondern lässt Richtung Motorraum einige Bauteile "aufblitzen". Fiel mir beim ersten Saugen auf.

 

- Auch gibt es keine Wischwasserwarnmeldung.

 

- Außerdem löst sich der Teppich im Kofferaum bei intensivem Saugen auf.

 

-Die Fußmattenbefestigungen d.h. dort wo sie einrasten sind kurz davor sich abzulösen, sind schlecht befestigt.

Diese Kleinigkeiten sind nicht Kriegsentscheidend nerven aber.

 

- Elektronik spinnt: Fasst alles ist bei mir schon eimal kurzzeitig ausgefallen (Navi, Soundsystem, Startknopf !!!!!), aber die Defekte waren wundersamerweise nach kurzer Zeit weg; in letzter Zeit keine Beanstandungen

 

+ nichts klappert oder knarzt alles sehr solide zusammengebaut

 

2. sonstiges

 

- Verbrauch: fahre relativ schnell (gerne mal 180 auf der Bahn); dann Durchschnittsverbrauch bei ca. 8 l. Konnte mein Golf besser. Auch bei moderater Fahrweise (nie schneller als 140) schwer unter 7 l zu bringen.

 

+ Auto fährt auch bei hohen Geschwindigkeiten sehr ruhig, super Reiseauto, Sitzauflagen vorne allerdings zu kurz

TIPP: Wer auf Komfort wertlegt, sollte sich die 16 Zoll Felgen kaufen (besserer Federungskomfort, geringere Abrollgeräusche)

 

+ Lenkung: sehr direkt, hat den Eindruck in einem Sportwagen zu sitzen.

 

+ Design gefällt mir wie am ersten Tag; einfach schönes Auto

 

FAZIT: 4 von 5 Sternen

Tolles, komfortables Reiseauto mit einigen Macken.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten. Darüber, dass die Ford Designer nicht mutig waren allerdings nicht. Mir gefällt das Fahrzeug sehr gut, finde den Kombi allerdings eleganter als das Stufenheck.

 

Das Platzangebot vorne ist absolut ausreichend auch für 2 Meter Riesen. Dann wird es hinten allerdings knapp.

Einige Tester beklagen sich darüber, dass sie sich durch die "wuchtige" Mittekonsole eingeengt fühlen. Mir gefällts, da ich mich als Teil des Autos fühle. Mittendrin statt nur dabei :-)

 

 

Der Kofferaum ist variabel und lässt sich leicht erweitern indem man die Rückbank umklappt.

 

Die Karossie ist gut verarbeitet, man findet gleichmäßige Spaltmaße vor. Ja der Ford kanns :-)

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Elegantes sportliches Design
  • + großer Kofferaum
  • - Ausmaße nur schwer zu erahnen (Übersichtlichkeit)

Antrieb

3.5 von 5

Der Antrieb ist ein echtes Sahnestück. Wer seine Vorurteile gegenüber Ford behalten möchte sollte jetz NICHT weiterlesen.

 

Was besonders auffällt ist die außergewöhnlich gute Geräuschämmung. Selbst bei einem Kaltstart bei Minusgraden ist von dem Aggregat so gut wie nichts zu hören. Auch bei hohen Drehzahlen bleibt das Verbrennungsgeräusch dezent im Hintergrund. Wer Focus fährt muss sich darauf einstellen, des öftere gefragt zu werden: " Ist das ein Benziner"?

Der Motor dreht elastisch hoch bis zum Drehzahlbegrenzer, gleichzeitig ist bei niedrigen Drehzahlen genug Kraft zur Beschleunigung da.

 

Der Verbrauch liegt bei mir momentan zwischen 6 und 8 Litern, 8 Liter bei sehr schnellen Autobahnetappen.

 

Wer sich öfters auf der linken Spur aufhält der ist mit dem 2 Liter Diesel bestens bedient :-)

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + sehr gute Geräuschdämmung
  • + elastisch
  • + kraftvoll auch bei niedrigen Drehzahlen
  • + Verbrauch ok
  • - kein Sparwunder

Fahrdynamik

4.0 von 5

FAHRWERK

Der Focus bietet einen ausgezeichneten Kompromiss aus Komfort und sportlichem Fahrverhalten. Grundsätzlich ist er straff abgestimmt, es macht Spass auf Landstraßen auf Kurvenjagd zu gehen.

Was wirklich überrascht ist, dass der Focus sich dies nicht mit einem übertrieben harten Fahrwerk erkauft. Besonders hervorzuheben ist, dass auch bei langsamer Fahrt FEDERUNGSKOMFORT da ist.

 

Längere Autobahetappen verlieren so in Verbindung mit dem niedrigen Geräschniveau ihren Schrecken. Es ist erstaunlich wie entspannt man nach einer langen Etappe wieder aussteigt.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + toller Kompromiss aus Handling und Komfort
  • - Anfedern bei extremen Unebenheiten tw. etwas ruppig

Komfort

4.0 von 5

GERÄUSCHENTWICKLUNG

Was mich schon bei der ersten Probefahrt erstaunte waren die niedrigen Windgeräusche, auch bei hohem Tempo auf der Autobahn (180 kmh und mehr). Gespräche sind ohne weiteres möglich. Vom Unterbau ist nichts zu hören, die Abrollgeräsche sind auch bei nasser Farhbahn kaum hörbar.

 

AUSSTATTUNG

Wer sein Auto zu einem echten "Premiummobil" aufrüsten möchte, der sollte zur Titaniumausstattung greifen. Die Spitzenmotorisierungen sind stets an diese Variante gekoppelt.

Als Titanium ist der Focus schon fasst wie ein Fahrzeug der Oberklasse ausgestattet. Unter anderem gehören Regensensor, automatisch abblendender Innenspiegel, Klimaautomatik, Scheinwerferassistent und viele weiter nützliche Extras dazu. Auch wird ein besseres Soundsystem mit wirklich tollem Klang geliefert. Sowohl Bässe als auch Höhen werden plastisch dargesellt. Dies verfügt unter anderem über eine gut funktionierende bluetoothbasierte Freisprechanlage sowie eine Sprachsteuerung. Damit lassen sich Anrufe tätigen, die Klimaanlage einstellen, das Radio steuern und so weiter. Echt ein cooles Extra :-)

 

Auch wirkt das Auto sowohl innen wie auch außen wesentlich wertiger. Im Innenraum sind hochwertigere Oberflächen verbaut, außen gibt es ein paar Chromteile. Hört sich nach nicht viel an aber ich finde echtes "Wellnessfeeling" kommt erst im Titanium auf.

 

Wer auf Austattung weniger wert legt, der kann auch mit der Trendaustattung glücklich werden, sie umfasst die Basics (Klima und Radio).

 

ZWISCHENFAZIT: Kaum Geräusche, ein Fahrwerk dass einen guten Kompromiss aus Agilität und Komfort bietet sowie eine tolle Ausstattung (Titanium). Der Focus wirkt sehr erwachsen.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Kaum Fahrgeräusche
  • + komplette Ausstattung (Titanium)
  • + wertiges Innenraumambiente

Emotion

4.5 von 5

Wem Autofahren Spass macht der wird auch mit dem Focus glücklich werden.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Desing
  • + Fahrwerk

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Die Ausgangsfrage war: Kommt man mit dem Focus von München nach Hamburg? Ich bin immer noch überrascht wie stressfrei sich lange Fahrten mit dem Focus gestalten.

Dazu tragen vor allem folgende Faktoren bei:

 

- kultivierter, sehr gut gekapselter und starker Motor

- hoher Federungskomfort verbunden mit guter Agilität

- niedrige Innengeräusche

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Preis Leistungs Verhältnis. Der Golf ist immer ein paar tausen Euro teurer. Generell gibt es zur Zeit sehr gute Angebote, besonders als EU Neuwagen ist der Focus sehr attraktiv.

 

Was sind die Schwächen? Nun ja der Motor könnte als stärkster Diesel noch etwas mehr Dampf vertragen, der Verbrauch ist ok aber nicht überragend. Was wirklich gar nicht geht ist das Mini Display auf dem die Navi Infos erscheinen.

 

Generell ist der Focus ein Auto mit überragenden Stärken (Komfort, Motor, Preis) und einigen kleineren Schwächen.

 

Auch Fahrer von Mittelklassefahrzeugen (Mondeo, Passat, 5er) sollten einmal über ihren Schatten springen und das Fahrzeug ausprobieren. Überraschung garantiert. :-)

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 5

22.12.2012 07:53    |    Reigi

Hi,

Deiner Bewertung kann ich mich ganz anschließen !!

Bin vor unserem Focus 10 Jahre E-Klasse gefahren; nun habe ich wieder Freude und Spaß am fahren gefunden !!


09.06.2013 11:19    |    Most_Wanted_X

Zitat:

- Auch gibt es keine Wischwasserwarnmeldung.

Sofern du über den BC mit farbigen Display verfügst sollte eine Meldung bei geringem Wischwasserstand angezeigt werden.


18.06.2013 21:46    |    otto_kern_2

@Most_Wanted_X

 

Hi,

Danke für deinen Hinweis. Bei mir wird das leider nicht angezeigt.


30.06.2013 16:43    |    Most_Wanted_X

Muss mich korrigieren, ich glaub das hängt doch mit der Scheinwerferreinigungsanlage der Xenon-Scheinwerfer zusammen


30.01.2014 10:42    |    Betzibert

Die Meldung zum geringem Wischwasserstand bekommt man nur wenn man Xenon-Scheinwerfer hat.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests