• Online: 1.686

Ford Focus Mk1 RS Test

10.10.2014 12:32    |   Bericht erstellt von Fordsportch

Testfahrzeug Ford Focus Mk1 RS
Leistung 215 PS / 158 Kw
Hubraum 1988
HSN 8566
TSN 527
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 58760 km
Getriebeart Handschaltung
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Fordsportch 4.0 von 5
weitere Tests zu Ford Focus Mk1 anzeigen Gesamtwertung Ford Focus Mk1 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Blau, ja es gibt den ersten Focus RS nur in Blau. Es gibt beim Kauf auch keine lange Kreuzchen liste, den es gibt in nur als RS wie er bei Ford in England 5000 mal gebaut wurde, jeder ist gleich wie der andere, jeder ist Nummeriert.

Auf den Markt kommt er viel zu spät, 2003 als er endlich beim Händler steht, läuft die erste Focus Generation schon nahezu aus.

Seine Erscheinung kann sich allerding sehen lassen. Mit den breiten Kotflügeln der weit geöffneten Frontschürze und dem grossen Spoiler am Heck macht das Auto zwar schon etwas auf dicke Hose, doch alles kommt schön in einem guss, er wirkt weit weniger ausladend als die Subaru WRX Modelle.

Mein RS war, wie sollte es anders sein, Blau, laut Herstellerangaben produzieret der 4 Zylinder Motor mit 2000 ccm Hubraum, 215 PS und 310 Nm Drehmoment stark, doch schon bei der ersten Ausfahrt wird klar, nein, niemals, da hat einer schlecht gemessen

Der unbestechliche Prüfstand bei Roth Racing ergibt sagenhafte 252 PS und 380 Nm. Das mit 1280kg Leergewicht.

Das Auto ist auch sonst ein echter Racer, Die Motorcharakteristik erinnert an die frühen Stunden des Turbomotors, ab 3500 Umdrehungen legt das ding nochmals kohlen nach und drückt die Passagiere nochmals kräftig in den Sitz.

Das Fahrwerk des Autos, Genial, wie auf schienen bewegt sich der Focus um die Kurven, auf Lastwechsel reagiert er mit einem schieben über die Hinterachse, welches aber sehr leicht zu korrigieren ist. ESP hat der RS allerding nicht. ABS muss als einziges Helferlein ausreichen.

Ja, diese Auto macht verdammt viel Spass, Spass der sehr Teuer bezahlt werden muss, die 10,0 Liter verbrauch welche der Hersteller vorgibt sind kaum zu erreichen, den der Wagen macht ökologisches Fahren nahezu unmöglich. Die riesige Brembo Bremsanlage verleitet zum Spätbremsen, und schon ist der Sportmodus wieder in Fahrers Kopf, nahezu unmöglich beim Kurvenausgang nicht wieder kräftig zu beschleunigen. 15 Liter und mehr sind da keine Seltenheit.

Viel kostspieliger ist dann auch noch der Abschreiber. Nach 2 Jahren hat das Auto auf dem Markt kaum noch 50% des Neupreises Wert.

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Schönes Auto, sehr gut verarbeitet

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Top Motor da ist echt Action drin

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Macht Spass ohne ende

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Alles auf Sport ausgelegt alles passt

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Leider schlechtes Image weil ein Ford. Aber wirklich ein klasse Auto

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Schnelles sportliches Auto das viel spass macht

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Er gehört nicht in unerfahrene Hände

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests