• Online: 960

Ford Fiesta Mk3 1.1 Test

24.09.2012 21:59    |   Bericht erstellt von Fiesta-Jens

Testfahrzeug Ford Fiesta Mk3 1.1
Leistung 50 PS / 37 Kw
Hubraum 1119
Aufbauart Schrägheck
Getriebeart Handschaltung
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von Fiesta-Jens 2.5 von 5
weitere Tests zu Ford Fiesta Mk3 anzeigen Gesamtwertung Ford Fiesta Mk3 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Habe seit August 2012 ein Fiesta GFJ 1.1 50PS als Zweitwagen der auch als Wintermöhre dient.

Nach knapp zwei Monaten und 2000Km erlaube ich mir jetzt mal einen EHRLICHEN und ausführlichen Bericht zu erstellen. Zudem kenn ich mich mit alten Fiestas sehr gut aus, da mein erstes Auto ein 98er Fiesta MK4 JAS war..

Nunja hoffe der Test hilft euch etwas..

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

Ist eben mal ein alter Kleinwagen für wenig Geld heute wie damals. Da kann man keine großen Ansprüche an Platz usw stellen

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Großer kauferraum, gute Übersichtlichkeit
  • - Geringes Platzangebot grade hinten für Menschen über 1,70m. Für Kinder jedoch ausreichend

Antrieb

2.5 von 5

Tja was soll ich sagen. Die 1.1 und 1.3 endura Motoren im GFJ lassen sehr zu wünschen übrig. Träge langsam und schwach. Voll Beladen eine totale Katastrophe im Bergland ganz zu schweigen.. für 1-2 personen mit Handgepack ist er im Stadtverkehr aber ausreichend. Auf der Autobahn kann man aber auch ohne Probleme stressfrei 140KM/H dauerhaft fahren. Klar da geht noch mehr TAchjo ca 170KM/H dauert halt, ist aber sehr laut unbequem un muss bei so ner Möhre nicht sein.

Der laute Ventilbetrieb (Nähmaschinenklang) der untenliegenden Nockenwelle und der Stößselstangen ist sehr laut und auch nervig mit der Zeit. (Wohl dem der ein gutes Radio hat).

Jedoch hat der motor auch ein paar entscheidene Vorteile.

Geringer Verbrauch von ca 6Litern wo auch Vollgas dabei ist, wartungsarm 1x ölwechsel un ventile einstellen im Jahr ist Pflicht un er läuft ewig, so wie meiner der jetzt bald 218000Km hat.

Jedoch verbraucht er auch etwas Öl ca 0,5 bis 0,7 Liter Öl auf 1000Km. Das darf er aber auch bei der KM Leistung.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + geringer Verbrauch.
  • - Motor träge zieht keine Wurst vom Teller

Fahrdynamik

3.0 von 5

Also zum wendekreis kann ich keine Angaben machen da ich vom vorbesitzer leider noch einen Lenkeinschlagsbegrenzer drin habe, weil der Breitreifen mit 15" Alufelgen gefahren ist.. Deswegen hab ich ein Wendekreis wie ein LKW :D.

Ansonsten is er aber sehr wendig und hat gute Bremsleistungen, kann man echt nicht meckern.

Die Lenkung ist auch sehr direkt, jedoch neigt er etwas zum Schwimmen bei zackiger Kurvenfahrt. Aber das kann ja auch an den 155/70 R13 liegen.

Ohne Lenkhilfe ist das Einparken und das Lenken im Stand schwerstarbeit. selbst für einen Mann. Hab da scho andre Autos ohne Lenkhilfe gesehen bei dene ging das bedeutend einfacher. Also bei Kaf drauf achten das er ne Lenkhilfe hat (Hydraulisch)

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + gute Bremskraft, gute Wendigkeit
  • - ohne Servolenkhilfe eine Qual beim einarken

Komfort

3.0 von 5

Ja was soll ich hier sagen.. Steht ja schon bei pro und Contra.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitze vorne bequm und weich auch nach de hohen KM leistung, Lüftung Heizung sind gut
  • - laute innenraumgeräusche unbequeme Sitzbank hinten

Emotion

2.5 von 5

Ja Zeitoses Design eben. Mit ein paar schönen Felgen und kleinen Akzenten heut noch ein anschaubares Auto auch wenn er neben neuen Kleinwagen steht..

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Zeitloes Design,
  • + Andere Kleinwagen anderer Hersteller waen nicht so schön
  • - Etwas mehr Ecken und kanten hätten dem Auto nicht geschadet

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Günstiger Unterhalt:

-88€ steuer im Jahr (G-KAT)

-ca 400€ Versicherung im Jahr.

- ca &liter auf 100Km.

Einfaches konzept, vieles kann man selber reparieren und billige Ersatzteile gibts auch an jeder Ecke.

Langlebig und robuste Technik

Ab Bj94 Facelift war sogar ein Airbag Serie

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Karosserie bei 90% aller GFJ total Schrott Rost und Löcher wo man nur hinschaut.

Motoren sind leider alles andere als stark. ausgenommen der 1.6 und 1.8 vom Xr2i aber das gabs ja selten.

Gesamtwertung: 2.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 2.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

24.09.2012 22:21    |    Trennschleifer36248

Schöner und durchaus realistischer Bericht des kleinen Bombers. Wie man sieht, kann man sogar aus fast "nichts" etwas machen.

 

Viel Spaß auch noch bei den hoffentlich nächsten tausenden Kilometern ;)!

05.02.2020 14:11    |    ST17016v

Euweh...der arme Fiesta. Der schaut echt nicht pralle aus.

Ist Geschmackssache aber ich halte von diesen Asi-Aufklebern nichts.

Und vom guten, alten OHV Motor darfste keine Erwartungen von wegen Kraft haben.

 

Der Motor wurde seit 1959 gebaut und hatte im Anglia seine Premiere.

Also das kleine Ding ist alt aber ausgereift und wurde nur spärlich weiter entwickelt.

 

Ich hatte drei mal diesen Motor (zwei Fiesta(Mj.89 und einen Escort(Mj.92). Alle drei waren nicht wirklich gepflegt.

Nachdem ich das Öl gewechselt hatte und die Kipphebel eingestellt habe liefen sie wie neu. Und vom Klappern war nichts zu hören. Alles ne Sache der Pflege und des Umgangs.

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests