• Online: 5.358

Fiat Panda 169 1.1 Test

09.05.2019 13:34    |   Bericht erstellt von mansei

Testfahrzeug Fiat Panda 169 1.1
Leistung 54 PS / 40 Kw
Hubraum 1108
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 156000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von mansei 3.0 von 5
weitere Tests zu Fiat Panda 169 anzeigen Gesamtwertung Fiat Panda 169 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Fiat wurde im Rahmen der Abwrackprämie 2009 neu gekauft und war bis November 2017 als Pendlerfahrzeug auf der BAB unterwegs. Seitdem bekommt der Wagen ein Gnadenbrot als Stadt- und Kurzstreckenauto :-)!

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Der Wagen wurde in der Fiat-Fabrik Tichy/Oberschlesien (Polen) gebaut. Die Karosserie hat eine vorbildliche Hohlraumversiegelung und zeigt auch nach 10 Jahren keine Anzeichen von Rost, abblätterndem Lack oder auflösenden PVC-Nähten.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Simple aber haltbare Materialien im Innenraum
  • + Trotz Laternengarage immer noch rostfreie Karosserie

Antrieb

3.0 von 5

Es ist nicht das erste Auto mit ca 50 PS, aber gefühlt das schwächste. Selbst mein alter Kadett B kam mir agiler vor. Angenehm ist aber das relativ leise Motorgeräusch des kleinen Vierzylinders, welches lange BAB-Fahrten erträglich macht. Den Ölstand sollte man im Auge behalten. der Ölverbrauch liegt eher am oberen Level der Norm.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor sehr leise
  • + Springt auch bei widrigsten Temperaturen an
  • - Ölverbrauch

Fahrdynamik

3.5 von 5

Wie schon unter Antrieb beschrieben ist das Fahrverhalten eher gemächlich. Da ich Beschleunigung als passive Sicherheit sehe, ist es ein Manko, wenn man auf Landstraßen LKWs nur mit Risiko überholen kann. Die Koppelstangen waren während der Laufzeit beide fällig zum Wechsel.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Verschleiß- und standfeste Bremsanlage
  • + Direkte Lenkung
  • - Filigrane Koppelstangen

Komfort

3.5 von 5

Nach dem Motto "Was nicht dran ist, kann auch nicht kaputt gehen" bietet der Wagen nur das an, was man wirklich zum Fahren braucht. Keine elektrischen Gimmiks oder Klimaanlage, dafür Fenster mit Handkurbeln. Die vorderen Sitze sind immer noch erstaunlich straff gepolstert. Das Innengeräusch ist auf ebener Strecke für Kleinwagenniveau gut, auf unebenen Fahrbahnen werden die Stöße mangels Entkopplung auf die Karosse übertragen.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gute Sitzpolsterung
  • + Intuitive Bedieung

Emotion

3.0 von 5

Dass wir in einem Autoland leben, welches das Auto als Sozialstatus definiert, merkt man daran, dass man als Fahrer dieses Fahrzeuges in eine soziale Gruppe eingeordnet wird, die auf der Autobahn kein Recht auf die Nutzung der Überholspur hat. Muss man sich dran gewöhnen!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Mangels Überholprestiges kommt man schnell auf Tuchfühlung mit anderen Fahrern :-)!
  • - Keines

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Endschalldämpfer (200 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Nichts hält sich länger, als ein Stammtisch-Vorurteil! Der Panda wird in seiner Nutzbarkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit völlig unterschätzt!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Empfehlen würde ich es nicht unbedingt als Einsteigerfahrzeug für Führerschein-Neulinge, da Überholvorgänge auf der Landstraße doch schon eine langfristige Planung erfordern.

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests