• Online: 2.035

Dacia Sandero SD 1.4 MPI Test

31.07.2011 11:42    |   Bericht erstellt von scannerwolf

Testfahrzeug Dacia Sandero 1 (BS0) 1.4
Leistung 75 PS / 55 Kw
Hubraum 1390
Aufbauart Schrägheck
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von scannerwolf 4.5 von 5
weitere Tests zu Dacia Sandero 1 (BS0) anzeigen Gesamtwertung Dacia Sandero 1 (BS0) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
87% von 15 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Habe den Wagen elber neugekauft, es handelt sich um das Modell "Basic", also für Puristen : keine Servo, keine Klima, keine Fensterheber, keine verstelbbare Lenksäule. Die ersten 6000 km bin ich fast nur Autobahn gefahren ( aufgrund meines Arbeitsweges jeden Tag ca 110 km ) - also nur Landstraße bis zur Autobahn, und sekundäer Innenstadt. Verhältnis : Autobahn 75 % 15% Landstrasse und 10% Innenstadt. Gerade das hat in der Einlaufphase ( obwohl viele meinen, so etwas ist bei modernen Auto´s unnötig... ) Wunder gewirkt, da ich mich auch exakt an die Vorgaben hielt ( nicht über 3000 U/min auf den ersten 1500 km usw... )

Heute hat der Wagen sehr guten Anzug und Durchzug für seine 1.4 Liter mit 75 PS, im Vergleich mit anderen Modelle gleicher Motor-Leistung-Charakteristik wirkt er wesentlich kräftiger.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

überraschender Platz, gerade im Fahrerbereich beim Kopf-Schulter-Areal; bin selbst 1,90m und habe überhaupt gar keine Probleme mit der Kopffreiheit, vorne wie hinten; im Fontbereich aufgrund der Fahrzeuggröße komme ich aber schnell mit den Knien an meine Grenzen, wenn vorn auch ein großer Mensch sitzt; bei Durchschnittsgrößen ( ca. 1.75m ) haben alle 4 gut Platz, was bei dieser Wagengröße nicht zu erwarten war ! Auch der Kofferraum ist für diese Fahrzeugklasse ausgesprochen angemessen, wenn nicht sogar als recht groß zu bezeichnen. Durch Umklappen der Rückbank ( bei meinem nur gesamt, RB ist nicht teilbar, was mir vollkommen wurscht ist.. ) kann man im Möbelhaus auch verpackte Schränke usw kaufen - die passen allemal rein ( probiert : Küchenspüle mit Becken, zerlegt, und verpackt, und 2 weitere Küchunterschränke (105cm x 90 x 60 , zerlegt und verpackt )

 

Ebenso perfekt, wenn auch leider bischer nirgends erwähnt : die deutlich erhöhte Sitzposition. Ich komme mir wie in einem kleinem SUV vor ( so Vitara-Klasse ) - habe einen herrlichen Überblick über den Verkehr, was gerade im Stadtgetümmel oft gold wert ist !

 

Das ledier oft negativ angesprochene Plastik im Innenraum finde ich Klasse, ist robust und leicht zu reinigen. Auch andere, angeblich so hochwertige Autobauer bedienen sich dieser Kunststoffteile en gros- aber keiner versucht das da zu kritisieren.... (siehe Seat, VW, Audi )

 

Einziger Negativpunkt : die Sitzbezugquali bei meinem Fahrersitz im Sitzbereich ( kurioserweise nicht bei der Lehne ! ) ist sehr schlecht: einer war schon nach 3/4 Jahr defekt ( aufgerauht, Naht gerissen ) habe einen Ersatzbezug bekommen, fängt aber auch schon wieder an, aufzurauhen ( dabei trage ich nur normale Kleidung und achte inzwischen sehr darauf, aber es läst sich nicht verhindert. Vermute, das kiegt an meinem Körpergewicht ( 108 KG ) - der Schaumstoff im Sitz gibt mehr nach, als der Bezug - so fangen an, kleinste Fasern zu reißen, und das geht dann immer weiter.....

 

Bezüge also sehr billig und nicht streßbar.

 

Negative : Ersatzrad unter dem Auto, wie schon eh und je, aber der ersatzradkorb ist nicht für das gelieferte 185/65R15 ausgelegt, das Rad scheint mir zu dick zu sein ! Dadurch drückt es stark gegen das Chassis - wodurch im Extremfall eine Scheuerstelle entstehen kann ! Also am besten gleich mit dem Reifen -Pannen-Set ordern ( ich habe es leider mit "richtigem" Rad geordert ) oder ein Notrad von einem Renaut besorgen ( Megane paßt )

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + viel Platz, sinnige Gestaltung, leicht zu reinigen
  • - zu weiche Sitze im Fahrersitzbereich, Bezug sehr anfällig

Antrieb

4.0 von 5

überraschend kräftiger Anzug, auch beladen ( habe den 1.4-er MPI mit 75 PS ) - gegen gleichgeartete Fahrzeuge bisher immer kräftiger und agiler; die Drehfreude nimmt mit hoher Drehzahl ab, was aber meiner Meinung nach Franzosen-typisch ist, und am Ende dem Verschleiß und Verbrauch zu Gute kommt; V-Max bisher 187 km/h - ( mit Anlauf und Warten ;-) Autobahn A4, größtenteils eben, keine großen Steigungen / Gefälle ) Tachoabweichung ( gemessen mit Navi mit Geschwindigkeitsanzeige, der Tacho war schon über 200 ;-)) ! ) Durchzug aufgrund des fehlenden Hubraums nur mäßig ( von 100km/h - V-max im 5 Gang braucht man schon Geduld, aber für diese Autoklasse locker verschmerzbar, der Colt meiner Frau ist da deutlich zäher zu fahren 1.3er mit 75 PS )

 

Verbrauch reine Autobahn im Schnitt ( bei Durschnitt 130km/h ) ca 6,2 Liter, Innenstadt 8,7 Liter ( viel Stop an Go ) Überland pegelt sich bei unseren Gefilden ( viele Berge ) auf ca 7,0 Liter ein, habe das über die ersten 10000 km immer wieder ausgerechnet, interessehalber. Fahre immer 98-er ( also super-plus ) , habe da gebenüber dem 95- er einen geringeren Verbauch festgestellt von ca 0,5- 0,9 Litern (!) auf 100 km ! Gemüsebrühe E10 fahre ich generell nicht, habe ich auf Arbeit gemacht, dort bei großen Autoherstellern einen deutlich höheren Verbrauch verzeichnet !

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + große Reichweite, guter, kräftiger Motor, sauber schaltendes Getriebe
  • - Durchzug mäßig

Fahrdynamik

5.0 von 5

sehr kleiner Wendekreis, fällt mir in der Innenstadt immer wieder auf; leider ohne Servo echt ein Kraftakt, was auch aufgrund der Reifengröße (185/65R15 ) nicht besser wird; Chassis sehr übersichtlich und einschätzbar;

Lenkung ( keine Servo ) geht sehr direkt, gut steuerbar, was aber aufgrund der weichen Reifen ( Reifenhöhe 65 ) und der langen Federwege wieder etwas aufgehoben wird - halt wie bei einem SUV ;-) - allerdings sind knapp 5 Lenkradumdrehungen von Anschlag bis Anschlag nicht so dolle, und er Lenkradkranz für FZ ohne Servo wesentlich zu dünn und nicht griffig genug. Bremsen ( bei meinem 2010-er mit Bosch-Bremsassistent ) ausgesprochen gut, sehr kräftiges Zubeissen bei wenig Fußkraft, gut dosierbar, kein Überbremsen. ABS geht sauber und schlägt gut an. Bodenfreiheit, auf die andere, moderne Kleinwagen neidisch werden können, was mir im vergangenen Winter immer wieder den Hals gerettet hat ! Auf unseren kaputten Straßen ist diese Federung-Reifen-Kombination eine gelungene Lösung !

 

Auch in langen Kurven mit hoher Geschwindigkeit sehr sauberes Fahrverhalten, kein Wabbeln oder Schwanken, kein Aufschaukeln, kein Übersteuern, immer gut beherrschbar- ein Fakt, den ich bei diesem Chassis-Aufbau nie und nimmer erwartet hatte ( sehr lange Federwege, hochbeinig, hohe Reifen ) - immer gut kontrollierbar und beherrschbar, wenn man als Fahrer mitdenkt, und sich nicht immer nur noch auf Fahrhilfen und Elektronik verlässt..... klar kann ich die Kiste auf nem Testparcours z.Bsp. auf dem Sachsenring auf die Seite schmeissen, aber das geht mit jedem Auto.... Dafür, wofür er gedacht und gebaut ist, finde ich das Fahrverhalt ausgesprochen passabel und neutral.

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + viel Bodenfreiheit, weiches Fahrwerk ( Kompfort ) gute Bremsen
  • - Lenkung zu schwer, Lenkradkranz zu dünn, kaum griffig ( FZ ohne Servo ! )

Komfort

4.5 von 5

wie gesagt, weiche Federung, lange Federwege, ohne schwammign zu wirken, da hat Renault gute Arbeit geleistet; die Sitze vorn erinnern ganz stark an R19 - Sitzfläche & Lehne sehr weich, was auf langen Touren Überland zwar angenehm ist, auf der Autobahn ( bei ständig gleichbleibender Sitzposition ) aber nerven kann; Sitzbezüge leider sehr anfällig, auch der 2. getauschte reist schon wieder - da helfen nur Schonbezüge. Innengeräusche für diese Autoklasse normale, man hört den Motor, man hört den Winde - man fährt eben Auto ! Bedienelemente wie gewohnt, ohne Anlernen zu finden, nur der typische Hupknopf im linken lenkerhebel ist immer noch blöd..... in Gefahrensituationen nicht intuitiv zu finden ! Heizung top, FZ wird schnell warm, im Winter sehr kräftig, Klima nicht vorhanden !

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + komfortabler Gesamteindruck, kein zweckfreier Schnick-Schack
  • - zu weiche Sitze im Fahrersitzbereich, Bezug sehr anfällig

Emotion

5.0 von 5

zeitloses Desing, meiner Meinung nach nicht überzogen; typischer, rhiger Franzose, gemütlich, freundlich, quasi der Kumpel für ein langes Leben ;-)

kompakte Aussenmaße - und ein Auto für Menschen, die Autofahren wollen ( und noch können ;-)) ist dieser die erste Wahl !

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + gute Chassis-Form, nicht zu rund gelutscht, große Türen
  • - keine

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 9127
Haftpflicht bis 200 Euro (35%)
Vollkasko bis 200 Euro 35%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

ein Auto, mit dem Fahren noch Spaß macht, mit dem man noch richtig "Autofahren" kann, und es nicht Schritt für Schritt verlernt, wie in sogenannten hochmodernen KFZ, bei denen Fahrhilfen die Dummheit und das Unvermögen der Fahrer fast grenzenlos glattbügeln; gut verarbeitet, sehr robust, sehr sinnig aufgebaut, gutes Platzangebot, laufende Kosten sind lächerlich, einfach zu reparieren ( für Selbstschrauber ) - Zitat Werkstattmeister : na ja, ist ja nüscht dran, was richtig kaputt gehen kann...... und da hat er recht ; in Zeiten, in denen Auto´s mit allen erdenklichen Zubehör-Quatsch zwangsausgerüstet werden, weil viele Leute gar nicht mehr Autofahren können, oder es auch gar nicht mehr gelernt bekommen (!) eine wohltuende Abwechslung - ich brauch kein ESP, ASR, Abstandshalter, Spurhalteassi usw. - wozu denn auch , ICH FAHRE AUTO ;-)) ????

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

FZ ohne Servo nicht für Frauen geeignet ( meiner Meinung nach ) - Lenkkräfte im langsamen Rollen viel zu hoch, im Stand fast nicht realisierbar ( ich weiß - soll man eh nicht machen ! ) - aber genaugenommen ist das kein Grund, für eine "Nichtempfehlung" - man soll nur bei der Ausstattung nicht sparen !

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
87% von 15 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 6

24.11.2011 19:24    |    Gelöscht589849

Hallo scannerwolf

 

Also ist das Fahrzeug auch für Führerscheinanfänger geiegnet!?

 

L.G. Hufinator

23.02.2012 10:06    |    opel235

Guter Bericht des Auto aber ich hätte wenigs ein Servo mit dazu genommen das ist einzige ausstattung die ich nie mer misen will.

gruss opel235

26.06.2012 17:53    |    Gelöscht644862

Sehr schön geschriebener Bericht.

N Servo glaub ich brauchen auch nur die Frauen die nichts "härteres" als n Kugelschreiber am Tag anfassen xD.

Stimme Dir voll zu, mehr Auto braucht kein Mensch (nicht wirklich).

Mir macht er Spass, und praktisch ist er dazu.

Naja n bißchen Unterbodenpflege mal in die Radkästen schauen ob was iss und gut,

kann man alles selber machen.

 

Gruß Thomas

07.07.2012 19:08    |    Duftbaumdeuter31269

Ich finde die ganzen Dacia Modellen schön bis jetzt egal ob es der Sandero oder Stepway oder logan oder Duster oder der Lodgy ist. Es gibt kein Modell was mir nicht fällt. Ich bin nur noch gespannt wenn der Docker kommt wie der aussieht und mit welchen Motoren er raus kommt!!!

10.04.2013 17:44    |    Gelöscht1195123

vielen dank, finde meinen dacia sandero haargenau im test wieder. danke für deine mühen.

10.04.2013 17:44    |    Gelöscht1195123

vielen dank, finde meinen dacia sandero haargenau im test wieder. danke für deine mühen.

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests