• Online: 1.779

Dacia Sandero SD 1.4 MPI Test

09.04.2012 16:11    |   Bericht erstellt von UliBe43

Testfahrzeug Dacia Sandero 1 (BS0) 1.4
Leistung 75 PS / 55 Kw
Hubraum 1390
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 25000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 7/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von UliBe43 4.5 von 5
weitere Tests zu Dacia Sandero 1 (BS0) anzeigen Gesamtwertung Dacia Sandero 1 (BS0) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich benutze den Sandero seit zwei Jahren täglich für die Fahrt zur Arbeit, für die Urlaubsreisen und zur Freizeitgestaltung.

Insgesamt bis heute 25000 km.

 

Der Sandero wird in der Rubrik Kleinwagen geführt, obwohl er etwa die Größe eine VW Golf 3 hat.

Karosserie

4.5 von 5

Das Platzangebot des Sandero ist für einen Kleinwagen üppig.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Viel Platz für einen Kleinwagen
  • - etwas schlechte Sicht nach hinten

Antrieb

4.5 von 5

mit 75 PS ist er als Kleinwagen für den Normalverbraucher ausreichend motorisiert. Der Durchzug für 75 PS ok.

Der Verbrauch liegt bei 7,1 l/100km. (habe ich getestet)

Das hört sich viel an, aber wieviel teurer ist ein KFZ mit angeblich nur 5,5 l/100km? Und wieviel verbraucht das dann wirklich?

Das Getriebe lässt sich leicht schalten.

Zur Reichweite: der Tank fasst lt. Hersteller 50 ltr. aber es sind bestimmt fast 60 ltr die rein gehen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + drehfreudiger Motor
  • + unkompliziertes Motorenkonzept
  • + einfache Wartbarkeit
  • - leicht erhöhter Verbrauch, sagt man.

Fahrdynamik

4.0 von 5

wer keinen Sportwagen braucht, ist mit dem Sandero gut bedient.

Das Auto ist hoch gebaut und hat daher einen höheren Luftwiederstand.

Deswegen geht ab 140 auf der Bahn alles etwas zäher.

Man hört dann auch den Motor deutlicher.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + die Bremsen sind sehr gut.
  • - nichts

Komfort

4.5 von 5

die Sitze könnten etwas fester sein. Ist eben französisches Layout.

 

Die Türschlösser und Fensterkurbeln beim Basismodell funktionieren umgekehrt als man es von anderen PKW gewohnt ist.

 

Keine Servolenkung beim Basismodell( sollte bestellbar sein).

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + einfache Bedienung
  • + sehr gute Heizung
  • - keine Servolenkung beim Basismodell
  • - Türschlösser, Fensterkurbel (nur Basismodell)

Emotion

4.0 von 5

Dieses Auto wird zu Unrecht unterschätzt.

 

Mehr Auto braucht man nicht.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + gutes Fahrzeugkonzept/Design.
  • + bewährteTechnik
  • - nichts für Imagebedürftige

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 3
Haftpflicht bis 200 Euro (30%)
Vollkasko bis 200 Euro 30%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich fahre den Sandero Basis mit 75 PS seit Juli 2010.

Bis heute habe ich ca. 25.000 km ohne Ausfälle zurückgelegt.

 

Die Fahrstrecke besteht aus größtenteils Land - und Bundesstraßen und vielleicht 20% Autobahn.

 

Der Verbrauch lag über den letzten 4000 km bei 7,1 l/100 km. (Winter)

Hierbei ist ein Anteil von jeweils 50% E5 und E10 Super Benzin getankt worden.

 

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Auto und auch mit dem Service meiner Renault Werkstatt.

 

Hätte ich das vorher gewusst, wäre schon viel früher zu Dacia/Renault gewechsel.

 

Zuvor habe ich viele andere "rennomierte" Automarken besessen, aber ich muss jetzt leider feststellen, daß ich dabei unnötig viel Geld und auch Zeit und Nerven vergeudet habe.

 

Denn der Sandero kann es in jedem vergleichbarem Bereich mit diesen Fahrzeugen aufnehmen - aber zu einem viel günstigerem Preis.

 

Das einzige was verbesserungsfähig wäre sind die Türschlösser und Fensterkurbel, die genau entgegengesetzt funktionieren wie man es sonst gewohnt ist.

 

Eine Servolenkung als bestellbares Zubehör für das Basis Modell wäre m.E. ganz sinnvoll.

 

Beim Sandero kann man aber noch die Glühlampen der Scheinwerfer selbst wechseln ohne dass man in die Werstatt muss.

Auch andere Komponenten sind im Motorraum gut zu erreichen. Ideal für Selbermacher.

Die große Bodenfreiheit verschafft dem Fahrer eine gute Übersicht und ist bei schlechten Straßen von Vorteil.

 

Ich kann den Sandero nur weiterempfehlen. Er ist ein zuverlässiges Fahrzeug, gut verarbeitet und dabei ohne unnötigen Schnickschnack. Ausreichend motorisiert und auch im Unterhalt und Verbrauch ist er ok.

 

Der Sandero ist Ideal für junge Leute oder Allen die ihr Geld auch noch für wichtigere Dinge ausgeben wollen als Autos.

 

Das ist ein ehrliches Auto, mit etwas understatement

 

Ich mag das.

 

Mal abwarten wie er sich auf längere Sicht entwickelt.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ein Dacia ist allerdings nur für Leute die nicht unter einem Image Problem leiden

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests