BMW X3 G01 M40i Test #241702
  • Online: 2.035

BMW X3 G01 M40i Test

13.03.2022 20:44    |   Bericht erstellt von V64Motion

Testfahrzeug BMW X3 G01 M40i
Leistung 354 PS / 260 Kw
Hubraum 2998
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 35000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2020
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von V64Motion 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW X3 G01 anzeigen Gesamtwertung BMW X3 G01 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

In eigener Benutzung seit 3-2020.

Karosserie

3.5 von 5

An sich sehr gut, Nachteile:

- Einstiege werden mangels Gummidichtung unglaublich schnell unglaublich siffig

- die Ablauflöcher für das Wasser in den Türen setzen Flugrost an, sieht man whs. nur, weil er weiss ist

- Kofferraum wird bei Regen mit Öffnen immer nass, es regnet bei offener Klappe rein (ohne Wind auch)

- Windschutzscheibe und Heckscheibe deutlich niedriger als beim Vorgänger mit entsprechend schlechterer Sicht

- nicht befüllbarer Spritzwasserbehälter, laut BMW Stand der Technik...

- KEINE Scheinwerferwaschanlage verfügbar, bei Nassschneefall ist man nach wenigen Kilometern gefühlt mit 80er Jahre Halogenscheinwerfern unterwegs

 

Innenraum: BMW hatte immer die besten analogen Instrumente. Mit dem Digitalcockpit (bei mir ID6) hat man nachts nun ein Blackpanel, das immer "glimmt", ohne einen messbaren Informationsfortschritt zu den klassischen Instrumenten mit kleinem Infodisplay darzustellen, vor allem da man zusätzlich HeadUp und Navibildschirm hat.

- sehr gute Onboardnavigation, ausser Stauumfahrungen, sehr gute Sprachbedienung

- BMW-App funktioniert problemlos

- ID6 erlaubt nur mit Codierung die Benutzung von AppleCarPlay mit Fullscreen, dann natürlich excellent

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Mir gefällt das Design wirklich gut.
  • - Siehe Testerfahrungen

Antrieb

4.5 von 5

Allrad: excellent, gerade auf Schnee, Anfahren an Steigungen, Bergabfahrhilfe, Traktion immer super, Sperrdifferenzial hinten, einfach sehr gut! War bei einem off-road-Training und die gesamte VAG- und Volvo-Fraktion hatte da klar das Nachsehen.

Sound: Beim Start eine Spur zu viel.

Automatik: Perfekt, allerdings wird bergab zu wenig heruntergeschaltet, so dass man in langen Bergabpassagen v.a. innerorts ohne manuelles Eingreifen zu viel auf der Bremse steht oder eine Busse riskiert.

Verbrauch: Bei Spritmonitor inkl. Standheizung bin ich bei 11 Liter / 100km, finde das sehr gut, da wir alpin wohnen und viel Kurven, Berg & Tal dabei sind.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + BMWs kauft man ja wegen des Antriebs und der G01 im Bereich der SUVS zeigt wieso.
  • - Siehe Testerfahrungen.

Fahrdynamik

4.5 von 5

Wer Ketten nutzen muss, bleibt bei 19-Zoll-Winterrädern hängen. Diese wirken optisch auf dem M40i zu klein und sind wegen des hohen Querschnitts auch zu weich. Wieso die 20er bei gleicher Breite und gleichem Abrollumfang nicht für Ketten freigegeben sind, ist mir ein Rätsel.

Das Sperrdifferenzial hinten merkt man im Vgl. zum Vorgänger in schnellen Kurven und ich meine auch auf Schnee sehr deutlich.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Whs. zum Bestllzeitpunkt ad Fahrdynamik beste Wahl in der Klasse.
  • - Keine Kettenfreigabe für 20-Zoll-Räder, ohne sinnvollen Grund.

Komfort

4.5 von 5

- wie bei BMW bekannt, ist das Gebläse zu laut

- die adaptiven Dämpfer habe ich nur wegen der Option, sie auf Komfort einzustellen, geordert. Ein entsprechendes Serienfahrwerk würde die adaptiven Dämpfer aus meiner Sicht unnötig machen

- exzellente Standheizung mit zweiter Batterie ab Werk

- Sportsitze sehr gut, aber die im Vorgänger haben mir etwas besser gepasst

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Für die Klasse ausser Lüftergeräusch guter Komfort
  • - Sitze (persönliche Einschätzung) sind ein kleiner Rückschritt zum Vorgänger

Emotion

5.0 von 5

Der Antrieb ist fast schon zu perfekt: Kein Turboloch, recht effizient, klanglich ausser beim Start genau richtig.

Das Auto ist chic ohne protzig zu wirken.

Der Innenraum ist eben BMW, bis auf das ID-6-Digitalcockpit mit dem nachts störenden Black Panel ideal gemacht.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der ideale Motor zum idealen Antrieb in der für meine Zwecke genau richtigen Fahrzeuggrösse.
  • - Fällt mir nichts ein.

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 400-500 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - Telefonanlage/Freisprecheinrichtung (0 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Die Kombination ist sehr gelungen, liegt preislich noch im Rahmen (günstiger Bestellzeitpunkt / recht hoher Rabatt), vor allem wenn man den eher geringen Abstand zu den nächstkleineren Motoren sieht (und dabei noch das Sperrdifferenzial bekommt).

In CH sehr gutes Leasing- / Service- / Garantiepaket.

Verbrauch ist zum Vorgänger um 1-1.5 Liter besser, sogar ohne Start-Stopp und mit der Standheizung (die der Vorgänger nicht hatte), natürlich trotzdem kein Sparwunder.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Defekte:

- Handyladeschale getauscht (bekannt)

- anfänglich (bis Update Telefon und Firmware) Koppelungsprobleme iPhone

- Notbremsassistent hinten deaktiviert, da ständige Fehlauslösungen ohne jeden Grund

 

Unnötige Kombinationen:

- mit Standheizung wird man gezwungen, den unsinnigen Display Key mit zu bestellen

 

Reifen:

- Winterreifen nur gut für wenig über 10TKM, Sommerreifen wohl an die 20 TKM, fahre eher zahm.

 

Weitere Nachteile finden sich unter Karosserie - BMW hätte mit wenig Aufwand (Gummidichtungen Türen, Scheinwerferrreinigungsanlage, Spritzwasserbehälter, Wasserablauf Kofferraum) das ganz perfekte SAV bauen können, so ist er "nur fast perfekt".

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests