• Online: 1.144

BMW X3 G01 3.0 D Test

29.08.2018 01:19    |   Bericht erstellt von hanse470

Testfahrzeug BMW X3 G01
Leistung 265 PS / 195 Kw
Hubraum 2997
Kilometerstand 6550 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2018
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von hanse470 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW X3 G01 anzeigen Gesamtwertung BMW X3 G01 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Fahrzeug wurde auf Dienst-, Urlaubsreisen und diversen Privatfahrten getestet. Insgesamt habe ich bisher in 2,5 Monaten mehr als 6 TKM auf Autobahn, Landstraße und Stadtverkehr zurückgelegt.

Einige hundert Km habe ich auch auf den anderen Plätzen im Auto verbracht.

Karosserie

4.0 von 5

Vorne gibt es genug und in der zweiten Reihe für nicht all zu große Personen ausreichend Platz. Der Kofferraum lässt sich gut beladen, zwei große und zwei mittlere Koffer lassen sich gut unterbringen. Leider ist die Montage und das Verstauen des Gepäcknetzes fummelig und nicht Premium. Dafür lassen sich die Sitze einfach umklappen und erfreut die Wochenendspediteure. Die Übersichtlichkeit passt und das Einparken funktioniert auch gut ohne Rückfahrkamera. Durch die steilen Scheiben heizt sich das Auto auch nicht ganz so stark auf. Abstriche sind bei der Verarbeitung (z.B.: Klappergeräusche aus der Türtafel) und bei der Habtik BMW vorzuwerfen. Warum sind der Handschuhfachdeckel und die "Klapplade" unter dem Lichtschalter aus primitiven, hartem Kunststoff gefertigt?

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Übersicht
  • + Platzangebot
  • + Kofferraum gut nutzbar
  • + Karosseriesteifigkeit
  • - Verarbeitung mit Potential
  • - Habtik teilweise primitiv (z.B.: Handschuhfach)

Antrieb

5.0 von 5

In meinem Fahrzeug ist der 3,0 Liter Diesel (6d Temp) mit Automatikgetriebe verbaut. Ich fahre diesen Motor, bzw. seine Vorgänger bereits seit über 15 Jahren in diversen 5er Touring /Limousinen und hätte nicht erwartet, dass diese Evolutionsstufe so hervorragend weiterentwickelt wurde. Der Motor ist sehr kräftig, drehfreudig, laufruhig und sparsam. Er kann langsam und schnell gleichermaßen gut. Ich bin in 3 Monaten insgesamt 6.500 Km gefahren und habe zwischen 5,6 und 8,9 Litern je 100 Km auf deutschen Autobahnen, Landstraßen und Stadtverkehr verbraucht (manuell überprüft).

Anmerken möchte ich, dass ich keinesfalls ein "Schleicher" bin und auch mal gerne sehr schnell fahre.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Leistung
  • + Verbrauch
  • + Drehfreude
  • + Gangwahl des Getriebes
  • + Laufruhe
  • - Über diese Einheit gibt es nichts negatives zu berichten

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der 3 Liter Diesel beschleunigt den Wagen sehr ordentlich. Von unter heraus bietet der Diesel einen Punch wie Klitschko-Brüder in ihren guten Zeiten. Einparken oder Wendemanöver auf der Straße funktioniere prima. Lenkung und Bremsen befinden sich auf hohem Niveau. In den Kurven neigt sich das Auto im Comfort-Modus spürbar, im Sport-Modus fast gar nicht. Insgesamt für einen SUV ein gutes Fahrverhalten, weil auch der Geradeauslauf tadellos ist.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Geradeauslauf
  • + Wendekreis
  • + Bremsen
  • + Durchzug des 3,0 L Diesel-Motors
  • - Kurvenverhalten im Comfort-Modus

Komfort

2.5 von 5

Das Komfortkapitel ist der Schwachpunkt des Fahrzeugs.

Innengeräusche, Klimatisierung und Innengeräusche verwöhnen den Fahrer noch. Leider entspricht der Sitzkomfort eher einer Festzeltgarnitur, als die eines Premiumherstellers. Die Lehnen der Sportsitze schmerzen nach wenigen Km nicht nur meine Wirbelsäule, sondern auch bisher aller Bei- und Mitfahrer! Dazu noch ein Stoff der ganz schnell für einen feuchten Rücken und ein feuchtes Hinterteil sorgt. Man hat den Eindruck auf einer Plastikfolie zu sitzen.

Hier muss BMW nachbessern.

Das gilt ebenfalls für das Fahrwerk. In der "Comfort-Stellung" ist das Auto zu schwammig und mit "Sport" etwas zu hart.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Geräuschkulisse mit Akustikglas
  • + Klimatisierung
  • - Komfort der Sportsitze vorne
  • - Komfort auf Rückbank
  • - Abstimmung des einstellbaren Fahrwerks

Emotion

4.0 von 5

Positives Image, da es in der Masse der Autos durch das Design nicht heraussticht. Auch der Dieselskandal ist an BMW vorbeigegangen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Image
  • + Fahrleistungen
  • - Komfort

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Genialer 3 Liter Diesel- Motor und Getriebe. Das Auto kann langsam und schnell! Ist geräumig und dabei nicht übertrieben groß. Die verbaute Technik und die elektronischen Helfer sind tadellos.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Die schlechten Sitze sind der einzig massive Kritikpunkt und daher sollten empfindliche Naturen und Vielfahrer sich gegen das Fahrzeug entscheiden. Leichte Schwachpunkte bei Haptik und Verarbeitung.

Grundpreis und Aufpreisliste sind wie bekannt Premium.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

05.09.2018 08:07    |    klaus40

Beim Fahrwerk gehen die Meinungen ja stark auseinander. Für die einen zu hart, für die anderen zu weich. Das Du aber mit dem verstellbaren FW auch nicht zufrieden bist, sollte so nicht sein. Motor-Getriebe Kombination halte ich auch für nahezu perfekt. Das FW wird ein Kompromiss aus den unterschiedlichsten Ansprüchen an das Fahrzeug sein. Ich bekomme bei meinem das Serien FW mit 19 Zöllern. Hoffentlich schwankt das nicht zu sehr, da ich ehr sportlich unterwegs bin.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests