• Online: 3.990

BMW X3 F25 xDrive35d Test

26.11.2015 16:59    |   Bericht erstellt von X1neuling

Testfahrzeug BMW X3 F25 xDrive35d
Leistung 313 PS / 230 Kw
Hubraum 2993
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 27000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2014
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von X1neuling 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW X3 F25 anzeigen Gesamtwertung BMW X3 F25 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
13 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Seit fast genau einem Jahr fahre ich den X3 f25 lci. Nach 27000 gefahrenen Kilometern, möchte ich nun meine Eindrücke und mein Urteil zu den Testkriterien schildern bzw. abgeben.

Karosserie

5.0 von 5

Für mich ist das Design des X3 F25 nach wie vor das Maß aller Dinge. Modern, sportlich und gleichzeitig elegant. Die Verhältnisse Länge, Breite, Höhe sind nach meinem Empfinden der "goldene Schnitt" eines SUV/SAV.

Auch nach nun einem Jahr freue ich mich über den Anblick, wenn ich mich meinem X3 nähere.

Die Sitzposition ist vorne schlicht perfekt, nicht zuletzt dank der Einstellbarkeit der Sitze und des Lenkrads (beim 35d ist die elektrische Sitzverstellung Serie).

Auch hinten können zwei Erwachsene bequem auch längere Strecken komfortabel überstehen. Natürlich ist für eine reise zu viert der Stauraum dann viel zu klein. Für zwei Erwachsene und ein Kleinkind (in unserem Fall) ist der Kofferaum ausreichend groß. Mit einem Säugling wird es aber bereits wieder sehr knapp, wenn der Kinderwagen mit muss.

Mir vermittelt die Innenausstattung einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Leder Mokka und Interieurleisten in Nußbaum Wurzel erzeugen eine elegante Atmosphäre im Innenraum.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gutes Design, Proportionen
  • - Übersichtlichkeit nur mit den entsprechenden Helferlein

Antrieb

5.0 von 5

Die Antriebseinheit - und hier ist das Wort "Einheit" zu unterstreichen - von Getriebe und Motor ist schlicht perfekt bzw. lag und liegt über meinen Erwartungen. Ich kann hier nur einen Adjektiv verwenden und der lautet: souverän! Der 6-Zylinder Diesel stellt schon bei geringen Drehzahlen ausreichend Leistung und Beschleunigungsvermögen bereit, aber man spürt immer ständig welche Kraft sich entfalten wird, wenn man den Druck auf das Gaspedal erhöhen sollte. Das Ansprechverhalten ist einfach große Klasse und begeistert mich bei jeder Fahrt.

Der Verbrauch ist akzeptabel angesichts der Fahrleistungen. Ich habe bei recht sportlicher Fahrweise einen Durchschnittsverbrauch von 8,6 l über die 27000 km die ich mit dem Auto zurückgelegt habe. Man kann den 35d auch mit 7,3 l bewegen, dann nutzt man aber nicht annähernd die Leistung und also braucht man ihn dann auch eigentlich nicht. Und der Fahrspaß bleibt dann eben auch deutlich auf der Strecke.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Jederzeit genügend Kraftreserven.

Fahrdynamik

4.5 von 5

Der X3 35d ist eine Fahrmaschine. Auf der Autobahn ermöglicht er natürlich entspanntes und komfortables Reisen, jedenfalls bis ca. 180 km/h. Aufgrund seiner Bauweise ist er jedoch windanfällig, was sich nicht nur bei den Windgeräuschen bemerkbar sondern ihn auch anfällig für Seitenwind macht. Da sind bei hohen Geschwindigkeiten schon deutliche Lenkeingriffe nötig.

Aber sein ganzes Potenzial erlebt man auch nicht auf der AB sondern auf Landstrassen wenn es darum geht, schnell und damit sicher zu überholen. Darüber hinaus macht es wirklich Laune, kurvige Bergstrecken hinauf zu hetzen. Wobei das Wort hetzen hier nicht negativ besetzt ist. Zusammen mit dem DDC und 20" Rädern erreicht der X3 hohe Kurvengeschwindigkeiten ohne deutlich zu wanken. Die variable Sportlenkung und Performance Control tragen in Verbindung mit dem erstklassigen M-Lenkrad zu einem einzigartigen Handling bei.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Mit DDC einfach top

Komfort

4.5 von 5

Ich empfinde den X3 in der Comfort Einstellung als komfortabel gefedert; dies sogar bei 20" Zoll Rädern. Mit meinen Winterrädern (Non Runflat 18") ist er mir bereits zu weich.

Inzwischen fahre ich zu 90% im Sportmodus weil ich die Federung in dieser Konfiguration mehr mag.

Die Sportsitze sind für mich hervorragend geeignet; ich sitze bequem und habe guten Seitenhalt. Aber auch die Beinauflage möchte ich nie mehr missen.

Die Innengeräusche und hier vorAllem die Windgräusche sind zu hoch, das braucht man nicht schönreden. Das kann man sicher besser ohne, dass dafür der ohnehin hohe Preis durch die Decke gehen muss.

Nach meinem Eindruck dringen die Geräusche hauptsächlich durch den oberen Abschluss der Fenster.

Die Bedienung ist in ihrer Logik perfekt, und erschliesst sich auch einem notorischen Nichtleser von Bedienungsanleitungen sehr schnell.

Die Auswahl von Menüpunkten funktioniert wahlweise über den Contoller, die Oberfläche des Controllers - auf der man ohne Hinschauen mit dem Finger Buchstaben zeichnen kann (bei Navi Pro), die dann von einer Stimme bestätigt werden - und über die wirklich gut funktionierende Sprachsteuerung. Auch der Conciergeservice ist eine prima Sache.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Windgeräusche sehr präsent.

Emotion

4.5 von 5

Wie bereits erwähnt gefällt mir der X3 F25 immer noch und immer wieder wegen seiner stimmigen Erscheinung. Front -, Seiten - und Rückansicht bilden einen sehr harmonischen Auftritt. Ich finde auch immer noch, dass der F25 eine tolle Rückansicht hat gerade im Vergleich zum Q5, der mir vor Jahren auch gefallen hat, den ich aber zwischenzeitlich nicht mehr sehen kann.

Temperament hat der 35d im Überfluss und ich empfinde ihn durchaus sportlich - in seiner Fahrzeugklasse. Ein Fahrzeug das so hoch baut, kann kein Sportwagen sein und will es auch nicht. Aber der Kompromiss zwischen Sportlichkeit, Komfort, Fahrsicherheit und Funktionalität ist absolut gelungen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Weil es für mich auch nach einem Jahr ohne Einschränkung das beste Auto ist, das ich je hatte. Weil dieses Auto all meine Erwartungen übertroffen hat.

Und weil es einen Sauspaß macht, ihn zu fahren :-)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Er ist leider doch sehr teuer, besonders dann wenn man den 35d mit einigen (unverzichtbaren) Sonderausstattungen konfiguriert.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
13 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 6

27.11.2015 12:35    |    Coachingers

Ein sehr schöner Testbericht, X1neuling!

 

Interessant finde ich Deine Beschreibungen der Reifenwahl. 20" fand ich ja auch mit DDC zu stoßig, aber ich glaube sofort, dass die Fahrdynamik sich damit noch weiter optimieren lässt (ich habe es bei 19" belassen). Im Winter habe ich 18" mit RFT und die sind gerade noch ausreichend sportlich (dafür aber auch sehr komfortabel), von daher kann ich das nachvollziehen, dass 18" Non Runflat fast schon zu weich sein könnten.

 

Das mit den Windgeräuschen kennen wir, glaube ich, alle. In der Tat ist selbst das MB-Cabrio meiner Frau mit Stoffdach leiser... Ansonsten ist die Motor-Getriebeeinheit (auch schon mit dem 30d) in der Tat unschlagbar, top of the class.

 

Weiterhin viel Fahrvergnügen, wünsche ich,

Coachingers

 

P.S.: Sehr schöne Bilder!


27.11.2015 16:45    |    X1neuling

Danke Coachingers.

 

Und ich bin auch überzeugt, dass der 30d bereits mehr als ausreichend motorisiert ist.

Euch auch weiterhin viel Spaß,

Johannes


01.12.2015 17:38    |    todieforbmw

Hallo X1neuling!

Ist das tatsächlich schon wieder 1 Jahr her? Meine Güte...

 

Deine Erfahrungen bzw. Dein Bericht deckt sich so ziemlich mit meinem Empfinden, jedenfalls bis zu dem Moment, wo Du Bezug zum Antrieb und der Fahrdynamik nimmst... :D:D:D.

 

Weiterhin viel Spaß


01.12.2015 19:08    |    X1neuling

Ja, die Zeit vergeht, und wenn ich die Lieferzeiten sehe, dann kann ich wohl in einem Jahr um die gleiche Zeit den Nachfolger konfigurieren :-)

 

Dir auch weiterhin viel Spaß


01.12.2015 19:34    |    todieforbmw

Danke aber der hält sich beim 20d im überschaubaren Rahmen. Als Reise und Familienauto ist er toll, ohne Frage. Meine Frau und die Kinder sind begeistert aber was den echten Spaß betrifft und Du weißt welchen ich meine, den kann er nicht bringen... :). Dazu muss ich umsteigen aber auch das geht erst im April 16 wieder...


09.02.2016 21:53    |    jacky brown jun

Ein super Bericht! Besser hätte ich es auch nicht formulieren können. Ich kann deine Ausführungen zu 100% unterschreiben.

 

Viel Spaß noch mit deinem Boliden! ;-)


05.09.2016 15:56    |    Spurverbreiterung45539

sehr schöner Bericht, Danke !


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests