• Online: 5.131

BMW X3 F25 xDrive20d Test

17.09.2013 09:55    |   Bericht erstellt von wilfi01

Testfahrzeug BMW X3 F25 xDrive20d
Leistung 184 PS / 135 Kw
Hubraum 1995
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 5000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von wilfi01 5.0 von 5
weitere Tests zu BMW X3 F25 anzeigen Gesamtwertung BMW X3 F25 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ein tolles Auto, das viel verspricht und auch das Versprechen einhält!

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr gute Verarbeitung!

Antrieb

5.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + alle Wünsche erfüllt!

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - Problem beim Wendekreis ist, je breiter die Reifen, desto kleiner der Wendekreis

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitze sind sehr angenehm!

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + BMW hält, was er verspricht: Fahrfreude!

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich würde das Auto allen empfehlen, die auf Fahrfreude stehen! Es ist vor allem ein alltagstaugliches Fahrzeug und trotz seiner Größe sehr sparsam im Verbrauch, wenn man den Eco-Modus schaltet. Im Comfort-Modus auch sparsam, aber weniger. Der Sport-Modus eignet sehr gut zu Beschleunigen, z.B. Autobahneinfahrten oder Überholvorgänge. Achtung: Dauernd Sport-Modus fahren schluckt zuviel Diesel! Die Bedienung des Fahrzeuges ist nicht kompliziert, denn nach einer kurzen Eingewöhnungsphase weiß man, wie man den Wagen bedienen kann.

Innen ist der Wagen sehr geräumig und wegen meiner Körpergröße habe ich genug Platz! Wenn meine Frau hinter mir sitzt, kann sie ihre Beine überschlagen, toll!

Gesamtwertung: 5.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 5.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

22.01.2014 08:44    |    fmondi

Ich kann die Testaussagen nur bestätigen. Nach knapp 3 Monaten ist der bisherige Eindruck bestens!

Was mich stört, ist die Betätigung der Automatik. Will ich rückwärts fahren, muss ich den Schalthebel nach vorne bewegen; will ich vorwärts fahren, muss ich den Schalthebel nach hinten ziehen.

Es gibt DIN EN Normen, nach denen die Anordnung von Stellteilen folgerichtig sein muss; damit hat die Autoindustrie offensichtlich nichts zu tun.


15.05.2014 12:50    |    onlinemotor

10.03.2017 21:18    |    SH13

Bezüglich des Kommentares von fmondi:

Das ist bei nahezu allen Herstellern so. Könnte ggf. daran liegen, dass sequentielle Getriebe zum Hochschalten nach hinten gezogen werden und zurm runterschalten nach vorne gedrückt.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests