• Online: 3.841

BMW X1 F48 sDrive18i Test

27.06.2017 10:03    |   Bericht erstellt von foku69

Testfahrzeug BMW X1 F48 sDrive18i
Leistung 136 PS / 100 Kw
Hubraum 1499
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 2500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2017
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von foku69 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW X1 F48 anzeigen Gesamtwertung BMW X1 F48 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Fahrzeug wird hauptsächlich innerstädtisch (Wien) mit Anteilen an Stadtautobahnen und in der Ferienzeit/Wochenende manchmal auf Landstraßen und Autobahnen bewegt.

Meinen Fahrstil würde ich als "leicht" offensiv beschreiben - leider des öfteren etwas zu schnell, aber weit weg von Raserei.

Dieses Fahrzeug hat einen Ford Kuga TDCI ersetzt, der für mein Fahrprofil aufgrund diverser DPF-Probleme nicht länger tragbar war.

Die Ausstattung des Fahrzeuges ist für mich sinnvoll, für andere wahrscheinlich pragmatisch.

Keine LEDs, da fast nur Stadtverkehr, dafür Lichtpaket, Sportsitze mit Lordosenstütze, Sport-Lederlenkrad, el. Heckklappe...

 

Der X1 ist mein erstes sogenanntes "Premium"-Fahrzeug - habe aber sonst schon einige Marken durch.

Ich versuche hier einen neutralen Test zu schreiben, wie ICH das Fahrzeug empfinde.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Für mich und meine Frau gerade richtige Platzverhältnisse - größer als ein Kompakter, aber kein Schiff ala Minivan.

Die gute Verarbeitung will ich - für diese Fahrzeugklasse - besonders hervorheben.

Das mit den breiten C-Säulen kennt man ja - da leidet die Übersichtlichkeit beträchtlich. Ist aber kein Einzelfall und ist bei mancher Konkurrenz noch schlimmer.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Perfekte Platzverhältnisse für uns (2Personen)
  • - Auf Grund der Sportsitze entfällt leider die Lade unter den Sitzen

Antrieb

3.5 von 5

Da in Österreich mehr PS auch mehr monatliche Kosten bedeuten und wir hauptsächlich im Stadtverkehr unterwegs sind, haben wir uns für den Einstiegsbenziner entschieden.

Dass 136PS aus einem 1,5l 3Zyl. bei 1,5t Fahrzeuggewicht keine Sprintorgien zulassen, sollte jedem klar sein.

Trotzdem finde ich den Motor nie überfordert - zumal er im Innenraum kaum zu hören ist.

Grundsätzlich nannte ich schon agilere, aber auch weitaus trägere Fahrzeuge mein Eigen.

Der Wagen läßt sich sehr schaltfaul fahren und hat für einen Benziner dieser Größenordnung anständigen Durchzug.

Der Verbrauch überrascht mich positiv - die ersten 2500km lag der (errechnete) Verbrauch bei 7,3l / 100km - ich habe mit Schlimmeren gerechnet.

Da ich den größeren Tank geordert habe, lassen sich Reichweiten bis über 900km realisieren.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Überraschend sparsam
  • - Motor könnte noch etwas spriziger sein

Fahrdynamik

4.5 von 5

Im Vergleich zu meinen vorigen Fahrzeugen sehr agil, wendig und - für ein SUV - eine sehr direkte Lenkung.

Bremsen langen sehr kräftig zu, sind aber trotzden gut zu dosieren.

Den oft bemängelten ZU großen Wendekreis kann ich nicht bestätigen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Hervorragendes, direktes Fahrverhalten

Komfort

4.0 von 5

Der X1 ist - auch mit dem Standardfahrwerk und 17Zoll-Felgen keine Sänfte - auch das hat er mit vielen anderen Kompakt-SUVs gemeinsam.

Grobe Schläge kommen akustisch und spürbar manchmal im Innenraum an - aber gut, deswegen ist er ja auch beim Fahrverhalten so überzeugend.

Die oft bemängelte Breite der Sportsitze sind für uns kein Thema - passen sehr gut - kann mir aber vorstellen dass sie für einige nicht optimal sind - unbedingt beide Sitzvarianten testen!!!

Die Bedienung ist für alles was fürs Fahren notwendig ist sehr intuitiv - für die i-drive Funktionen sollte man sich aber etwas Eingewöhnung, bzw. Anlernzeit gönnen.

Klimatisierung arbeitet wie sie soll - unauffällig

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Innerstädtisch etwas poltrig auf schlechten Straßen

Emotion

4.5 von 5

Für uns hat der F48 ein perfektes Design, auch wenn er eines unter vielen SUVs ist.

Den sportlichen Ansprüchen wird der X1 - sofern das bei einem SUV halt möglich ist - gerecht.

Ich halte wenig von Klischees - deshalb will ich das Fahrzeug, bzw. die Marke BMW in keine Schublade einordnen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Subjektiv wunderschönes Auto - innen wie aussen

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Sehr gute Verarbeitung

Für ein SUV sehr gutes Handling

Motor verhältnismäßig sparsam (realistisch betrachtet)

Motor sehr gut vom Innenraum abgeschottet - sehr leise.

Sehr schaltfaul zu fahren (für den wers mag).

Sehr übersichtliche - wunderschöne, klassische Armaturen.

Für diese Klasse sehr gute Platzverhältnisse.

 

 

Ob jemanden das alles den Aufpreis von ca. €5000 - €7000 zu, zB einem Kuga, Kadjar, Sportage oder ähnlichen Wert ist, muss jeder selbst für sich selbst beantworten - mir wars es wert!

 

Was aber nicht heißt dass es mir das beim nächsten Fahrzeug auch sein wird - das werden die folgenden km zeigen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wenn jemand sehr zu Komfort tendiert, sollte daruf gefaßt sein, dass der X1 sehr straff abgstimmt ist.

Etwas breiter gebaute Menschen sollten intensiv "Probesitzen".

 

Der Preis liegt auf Niveau der "Premium" - Konkurrenz.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests