• Online: 3.111

BMW 5er E61 550i Test

31.07.2011 12:16    |   Bericht erstellt von atgmax

Testfahrzeug BMW 5er E61 550i
Leistung 367 PS / 270 Kw
Hubraum 4799
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 102000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2006
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von atgmax 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 5er E61 anzeigen Gesamtwertung BMW 5er E61 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahrzeug wurde online vom Händler mit ePlus-Garantie "blind" ohne Probefahrt gekauft. Ausschlaggebend für den Kauf waren neben der passenden Ausstattung der V8-Motor mit Schaltgetriebe und das Design mit M-Paket. Nach inzwischen ca. 25 000 km "Testfahrt" würde ich das Fahrzeug jederzeit wieder kaufen und bin insgesamt zufrieden. Dies ist überwiegend geprägt vom Suchtfaktor des 550i-Motors. Es soll aber auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Elektronik (wie bei allen E60/61) mitunter anfällig ist und sporadische und schwer einzugrenzende Fehler zeigt. Der Eindruck zur Verarbeitungsqualität im Vergleich zum Vorgänger (E39) ist m.E. nicht gestiegen.

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Modernes und zeitloses Design insbesondere mit M-Paket

Antrieb

4.5 von 5

Die Einschätzungen zu Verbrauch und Reichweite sind bezogen auf die Erwartungen zu so einen großen V8-Motor. Absolut gesehen müssten Verbrauch (Durchschnittlich 14 L/100km) und Reichweite (ca. 450 km) im Vergleich zu kleineren Motoren natürlich deutlich schwächer eingeschätzt werden.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Kassisches und wartungsfreundliches Motorkonzept mit erwartungsgemäß hohen Laufleistungen

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Für die Fahrzeuggröße sehr handlich zu handhaben

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Zugfreie Lüftung schwer zu regulieren. Automatik-Modus mit Schwächen.

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Aktuell wirkendes Design

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Versicherungsregion (PLZ) 76
Haftpflicht bis 200 Euro (30%)
Vollkasko 200-400 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - Navigationssystem (0 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der letzte V8 aus dem BMW-Programm mit klassischem 4-Ventil-Saug-Motorkonzept; keine Direktenspritzung, Turbos o.ä. die zu Wartungskosten und Reduzierung der Laufleistung führen können; Motor auch bei hohen Laufleistungen nicht kritisch; Design insbesondere mit M-Paket zeitlos schön und sportlich dynamisch. Hoher Nutzwert und akzeptabler Verbrauch im Verhältnis zur gebotenen Fahrleistung. Den 550i kann ich nur bei passendem Streckenprofil empfehlen. Auf verhaltenen Autobahnfahrten (130km/h max) sind 10L und im Stadtverkehr ca. 15L Verbrauch zu erwarten. Besonders hervorheben möchte ich die Kombination des Motors mit dem manuellen Sechsganggetriebe das bisweilen untypisch für ein Fahrzeug dieser Klasse ist. Ich habe im Vergleich sowohl Automatik- als auch SMG-Getriebe gefahren und für mich kommt die Handschaltung der "Freude am Fahren" am nächsten.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Anfällige Elektronik mit schwer einzugrenzenden Fehlern. Beachtung ist insbesondere den Wasserabläufen des Panorama-Glasdaches (Überschwemmungsgefahr für Steuergeräte), dem Kompressor der Niveauregulierung, Kabelbrüchen an der Verkabelung der Heckklappe (Nummernschildbeleuchtung, Heckwischer etc) und dem Infotainmentsystem (Abstürze) zu schenken.

Die Nutzungsmöglichkeit des Kofferraumes ist bei umgeklappter Rückbank und eingehängtem Trennnetz gegenüber dem Vorgänger (E39) deutlich geschrumpft.

 

Besondere Aufmerksamkeit ist einem konstruktionsbedingt entstehenden Problem mit Kühlwasserverlust zwischen den beiden Zylinderköpfen zu widmen. Etliche V8 sind von der "Wasserrohrproblematik" betroffen. Hier verursacht ein Pfennigteil eine aufwändige Reparatur über mehrere tausend Euro. Näheres siehe im 7er-Forum.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

11.10.2014 12:27    |    MacErna

Sehr guter Test! Danke!!


14.10.2014 10:34    |    Rossi-v

Tolle Kombination 550i mit Schaltgetriebe.

 

Ich habe einen 530i N53 mit Schaltgetriebe. -> ist schon geil


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests