• Online: 5.747

BMW 5er E39 540i Touring Test

16.03.2012 21:19    |   Bericht erstellt von ramazzotti_3

Testfahrzeug BMW 5er E39 540i Touring
Leistung 286 PS / 210 Kw
Hubraum 4398
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 168000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2002
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von ramazzotti_3 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW 5er E39 anzeigen Gesamtwertung BMW 5er E39 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo liebe BMW Fangemeinde,

 

wenn ich euch eine Kaufentscheidung geben kann, dann für diesen Typ von Wagen, dem E39 540iA Touring.

Warum? Fahre seid nunmehr 11 Jahren einen E39 Touring. Mein Erster war ein 523iA mit 80T auf der Uhr den ich dann mit 180T 2009 verkauft habe.

Zum Weihnachtsfest 2008 habe ich mir dann den 540iA Touring zum Geschenk gemacht, Laufleistung 116T auf dem Tacho und in einem super Zustand, danke dem Vorbesitzer.

Aktueller Stand ist 168T. Weis die Eule wo ich die Kilometer abgespult habe, mein Arbeitsweg ist keine 5 Kilometer, der Wagen muss halt viel im Urlaub ran.

Gebe mit auf den Weg, dass der Wagen jeden Tag bewegt wird, auch kurze Strecken.

 

Die Karosse ist für meinen Geschmack mehr als gelungen, sie ist Zeitlos, Elegant und mit ein paar Handgriffen und Extras auch sehr Sportlich anzuschauen.

 

Das Interior/ Design im Innenraum ist finde ich sehr gelungen und gilt auch heute noch als nicht Altbacken. Die Materialien die hier Verwendung fanden sehen und fühlen sich gut an. Die Anmutung und Bedienung kann mit den heutigen aktuellen Modellen der BMW Reihen locker mithalten und die aktuelle Konkurrenz sieht hier eh blass aus.

Die Sitzqualität der Sportsitze ist sehr gut zu beurteilen, auch bei langen Strecken sehr angenehm da man fest gehalten wird und nicht durchhängt. Die Sitzposition inkl. Rundumsicht ist perfekt und das für jede Größe. Auch die Hinterbänkler im großen Format haben genügt Platz und sitzen bequem.

 

Die Lenkung bekommt bei mir einen Abzug, sie ist nicht so perfekt und direkt wie bei den kleineren Brüdern. Hier musste man wohl aus Platzgründen im Motorraum einen Kompromiss eingehen, so die Info die ich von meinem Freundlichen erhalten habe. Nach ein paar Tagen war das aber kein Thema mehr.

 

Das Fahrwerk/ Sportfahrwerk des V8 ist für mich gefühlt perfekt. Es liegt zwischen Serie und dem Sportfahrwerk von den 6 Zylindern. Das Serienfahrwerk ist weich und knickt bei hohen Geschwindigkeiten und Bodenwellen ein, das Sportfahrwerk von den 6 Zylindern ist straffer abgestimmt und lässt es bei Querrillen schon mal knallen.

 

Kleine Einschränkung gibt es auch mit dem Frachtabteil, der sieht zwar von Aussen groß aus, im Inneren ist er aber sehr flach gehalten. Wer bei Reisen viel unterbringen muss und die Abdeckung verwenden möchte sollte sich die richtigen Koffer zulegen. Wem die Sicht nach Hinten egal ist, Netz gespannt und der Platz sollte dann auch für großes Familiengepäck mit Ball und Matratze und sonstige Utensilien reichen. Die Niveauregulierung schluckt dieses eh ohne Probleme.

 

Nun zum Herz und Sahnestück.

Die Sechszylinder sind schon alle vom Feinsten aber wer erst einmal in einem V8 gesessen und gefahren ist, kommt an einem Lächeln nicht vorbei. Wer einen Sportwagen mit Fahrleistungen eines Porsches erwartet ist hier sicher fehl am Platze, wer aber ein Wagen sucht in Form eines Kombis mit ordentlicher Fahrleistung und Spaßfaktor sowie Gänsehaut, dem kann ich so einem Boliden nur ans Herz legen. Ihr werdet ihn lieben.

Wer den Wagen in der Stadt quält wird mit gut 15 Litern bestraft, bei langen Fahrten gen Süden mit Tempomat und geschmeidigen 140 km/h sind 10 Liter locker zu halten auch wenn es dabei voll beladen über den San Bernardino Pass geht.

 

Aber Obacht. Wer seinen V8 den Pass hochknallt hat mit Garantie eine riesen Gaudi mit kreischenden Weibern an Bord, aber immer schön die Temperatur im Auge behalten. Wenn du das Potenzial des V8 ausschöpfst bewegst du dich immer am oberen Drehzahlband, die Kühlung hat dann bei warmen Wetter aber so seine Probleme.

 

Hinsichtlich Unterhalts kann ich die Aussage machen, legt 150 Euro jeden Monat in eine extra Kasse und es gibt keine Überraschungen. Wer sein Wagen mit Extras aufwertet zum Beispiel mit diversen Schluffen wie ich sie verwende, so muss man dann auch schon mal paar extra Scheine übrig haben (245/30 19 = 600 Euronen).

 

Mein Fazit, der E39 540 Touring macht auch heute noch eine gute Figur auf unserem Straßenbild, er hat einen Motor der Spitzenklasse der auch heute Anwendung findet und noch weitere gute Argumente hat um von vielen begehrt zu werden.

 

Gruß aus Sachsen Anhalt

ramazzotti_3:D

Karosserie

4.0 von 5

wenn es eine Schwachstelle gibt dann ist es die Rostanfälligkeit der Kofferraumklappe. Bei guter Pflege kann man dem aber entgegenwirken.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr gute Sitze, Langstreckentauklich
  • + hochwertige Materialien
  • + funktionales und ergonomisches Cockpit
  • - flacher Kofferraum

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + ausgereifter Motor
  • + Zuverlässig und Kraftvoll

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Fahrwerk
  • - Lenkung

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + perfekte Sitze
  • + gute Sitzposition

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + perfekte Linienform
  • + kraftvoller Motor mit Klangerlebnis
  • + Emotionen Innen wie Aussen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 39245
Haftpflicht bis 200 Euro (30%)
Vollkasko 200-400 Euro 30%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

für diesen Wagen gibt es nur gute bis sehr gute Argumente und weckt bei seinem Besitzer Emotionen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

gibt es nicht

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 4

19.03.2012 10:23    |    jc1902

Wow... Optisch ist das der schönste E39 Touring, den ich je gesehen habe.

 

Und dann auch noch mit DEM Motor, superklasse!


19.03.2012 10:24    |    jc1902

Welche Dimension haben die Felgen? 19"?


19.03.2012 12:37    |    ramazzotti_3

hallo jc1902,

 

Sorry, habe ich vergessen im Bericht einzugeben.

Felgengröße Vorn 8,5Jx19 mit 245x35 19, Hinten 9,5Jx19 mit 275x30 19

keine Kompforteinbuße, fährt sich wie auf Schienen.

Nur immer schön die Randsteine beim Einparken im Auge behalten, sonst wird's teuer.

 

Gruß ramazzotti_3


10.09.2012 07:57    |    hauwi68

Hallo an alle liebe und liebenden

 

Nun ja, ich liebäugele auch mit einem 540i

 

Ich hatte mal einen Audi A8 4,2 V8, das war nichts, die Fahrleistung

meiner Meinung nach bescheiden. Was die Kultur des V8 angeht kann

ich nur sagen klasse.

 

Aber vom Herzen bin ich BMW Fahrer und beneide alle V8 Fahrer.

 

So richtig entscheiden kann ich mich aber noch nicht.

 

Viel Spaß


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests