• Online: 1.437

BMW 4er F36 (Gran Coupé) 435d xDrive Test

10.09.2015 14:38    |   Bericht erstellt von Thomm1000

Testfahrzeug BMW 4er F36 (Gran Coupé) 435d xDrive
Leistung 313 PS / 230 Kw
Hubraum 2993
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 3200 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2015
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von Thomm1000 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 4er F36 (Gran Coupé) anzeigen Gesamtwertung BMW 4er F36 (Gran Coupé) 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre den Wagen als Dienstfahrzeug mittlerweile 3200 km.

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + optisch sehr gelungen
  • + groß öffnende Heckklappe mit Fußsteuerung für öffnen und schließen
  • - nichts

Antrieb

5.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + bärenstarker Drehmoment und Druchzug
  • + Beschleunigung auf Sportwagenniveau
  • + sehr günstiger Verbauch bei dieser Leistung
  • + kerniger Sound
  • - nichts---absolut nichts

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - sehr straffes und unruhiges Fahrwerk im Sportmodus und bei schlechten Strassen

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + alles sehr übersichtlich angeordnet
  • + E-Drive sehr schnell und gut zu bedienen
  • - Sportsitze nicht für Langstrecke geeignet

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Pure Emotion....

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein vollkommen alltagstaugliches "Limousinen-Coupe", das aber ein Wolf im Schafspelz darstellt. Ich werde sicherlich noch ein paar ungläubige Gesichter auf der Autobahn bewundern können, zumal ich alle Typenbezeichnungen weggelassen habe und hinten lediglich ein Doppelrohrauspuff wie im 420er zu sehen ist.

 

……wenn da nicht dieses unnötig harte Fahrwerk beim Sportmodus wäre…

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 3

17.10.2016 14:14    |    Gelöscht819585

Hallo Thomm1000,

 

ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet um mich etwas zum 435d Gran Coupe auszutauschen.

Seit Ende Juni fahre ich ein 435d Gran Coupe mit adaptiven Fahrwerk und 19" Run Flat Bereifung.

 

Vorher zwei 330d Coupés (231PS/245 PS) mit zuletzt 18" (nicht RFT).

Das M-Fahrwerk im 330d mit 18" (nicht RFT) habe ich als perfekt empfunden, sowohl komfortabel

als auch sportlich, auch bei hohen Geschwindigkeiten sehr souverän, keine Spur von Unruhe,

entspanntes Fahren selbst mit hoher Geschwindigkeit, herrlich.

 

Im 435d empfinde ich in der Stadt und auf der Landstraße das adaptive Fahrwerk als recht angenehm,

selbst mit den 19" Run Flats, auf der Autobahn, zumindest bei hohen Geschwindigkeiten, aber als

unruhig, schwammig im Comfort Modus, zu sprunghaft im Sportmodus, würde ich noch nicht mal

als hart bezeichnen. Es ist anstrengend und fordert Konzentration schneller als 200 km/h

zu fahren, besonders auf schlechterer Fahrbahn, das kenne ich von BMW nicht und ich fahre seit

über 20 Jahren BMW und hatte wirklich noch nie etwas auszusetzen.

 

Und leider sehe ich auch ein Performance Problem im 435d, was wohl mit dem Biturbo

zusammenhängt, kannte ich aus dem 330d nicht.

 

Das Fahrzeug hängt einfach nicht gut am Gas oder anders formuliert, der Spaß hält sich in Grenzen,

weil nach dem Treten des Gaspedals erstmal nicht passiert, der Motor macht sich lautstark bemerkbar,

die Drehzahl steigt und dann setzt mit deutlicher Verzögerung erst der Schub ein.

Bei kleinen Gaspedalbewegungen ist die Reaktion soweit ok.

 

Teilst du diese Erfahrungen?

 

Vielleicht sollte ich diesen Beitrag ins Forum stellen, habe jetzt zunächst diesen Weg gewählt.

 

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Vielen Dank

 

Gruß

Stefan


18.10.2016 23:51    |    da_owezara

Hallo StefanH69

 

Ich fahre seit 2 Monaten / 4000 km ein 435d xDrive GranCoupe, wie du mit adaptivem Fahrwerk und 19Z RFT.

Da ich aus Österreich komme kann ich zum Fahrwerk jenseits der 200kmh nichts sagen, mir ist jedoch auch aufgefallen dass das Fahrwerk im Sportmodus bei höheren Geschwindigkeiten relativ nervös ist. Am meisten nervt mich aber im Sportmodus die veränderte Härte der Lenkung.

Den Comfort Modus empfinde ich nicht als schwammig und auf der Autobahn liegt das Auto im Comfort Modus auch gut, zwar kein Vergleich zu meinem alten 5er F11, aber dennoch kann ich mich nicht beklagen.

Hast du das besagte "springen" auf der Autobahn nur im Sportmodus oder auch im Comfortmodus?

 

Bezüglich Leistung muss ich sagen dass ich im Vergleich zum Testwagen, einem 430d, etwas enttäuscht war da ich doch einen größeren Unterschied zwischen 430d und 435d erwartet habe. Im Sportmodus finde ich die Leistung schon beeindruckend, im Comfort Modus hat er aber oft eine "Gedenksekunde" fürs Hochschalten, was wohl dem Spritspargedanken geschuldet ist.

 

Schöne Grüße


21.10.2016 22:54    |    Gelöscht819585

Hallo da_owezara,

 

im Comfortmodus ist mir das Fahrzeug bei höheren Geschwindigkeiten und unebener Fahrbahn

zu schwammig und im Sportmdus eben leider auch nicht gut abgestimmt.

Habe schon über andere Federn nachgedacht, hab aber keine Ahnung ob das Zusammenspiel

der neuen Federn mit dem adaptiven Fahrwerk funktioniert. Da ich mit dem Fahrwerk bei

geringen - mittleren Geschwindigkeiten wirklich zufrieden bin, vorzugsweise im Comfortmodus.

möchte ich nichts falsch machen.

 

Ich habe mit meinem Händler gesprochen und einen Termin für November vereinbart, inkl.

Probefahrt mit einem Spezialisten des Hauses und Durchmessen des Fahrzeugs, bin gespannt.

Man kann wohl tatsächlich das während der Einfahrphase "Erlernte" wieder reseten, d.h.

mein Fahren mit moderater Drehzahl die ersten 2000 KM war vielleicht falsch, möglichst nicht über 3000

Umdrehungen, Vmax 180-200 km/h waren es dann doch.

 

Der Verbrauch ist übrigens sehr gering, ich habe bei 11.000 KM im schnitt 7,7l verbraucht nach BC

und fahre so schnell wie erlaubt, also auch Höchstgeschwindigkeit, beschleunige gerne und

bin auf der Autobahn, auf Landstraßen und in der Stadt zu etwa gleichen Teilen unterwegs.

Komme laut Tacho abgeregelt auf 253 km/h, mein 330d lief nach Tacho 265 km/h, soll aber

nichts heißen.

 

Viele Grüße

Stefan


26.02.2017 14:33    |    JCzopik

Wieder ein Spätkommer...

Was Leistung betrifft, so decken sich Eure Erfahrungen zu 100% mit meinen. Ich fahre (noch) den 530d mit 258 PS. Als Mietwagen für eine ziemlich lange Strecke (Gesamtstrecke an 3 Tagen 1000 km, einige Stücke freie Autobahn) hatte ich einen 335xd GC gehabt. Da das Auto gut 60 PS mehr als mein Auto hat und dazu mindestens 100 kg weniger wiegt, habe ich deutlich bessere Fahrleistungen erwartet. Nicht, dass der 4er schlecht wäre - das nicht, aber den erwarteten und von einem mit > 300-PS-Auto erhofften "Kick" habe ich nicht gespürt. Das wird wohl dem leistungsfressenden xDrive geschuldet sein.

Daher habe ich zunächst einen 430d ohne xDrive bestellt. Die Bestellung wurde inzwischen gegen einen 440i (ebenfalls ohne xDrive) geändert. Leider ist ein solches Auto nicht mehr für eine Probefahrt zu organisieren, daher hoffe ich einfach, dass diese Blindbestellung zumindest beim "Kick" sich nicht als Reinfall herausstellt.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests