• Online: 2.502

BMW 4er F33 (Cabrio) 420i Test

05.07.2017 17:03    |   Bericht erstellt von Tom-San

Testfahrzeug BMW 4er F33 (Cabrio) 420i
Leistung 184 PS / 135 Kw
Hubraum 1997
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 52000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 11/2014
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Tom-San 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 4er F33 (Cabrio) anzeigen Gesamtwertung BMW 4er F33 (Cabrio) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

3 jahre im Ganzjahresbetrieb

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Vorne mit den Sportsitzen ausgestattet hat der F33 einen hervorragenden Langstreckenkomfort. Das Platzangebot hinten ist für ein Cabrio sehr gut. Hinter einem 185cm Fahrer kann noch eine 180cm Person gut sitzen. Auch die Kopffreiheit reicht hinten bis 185cm. Das Stahldach filtert besonders hohe Frequenzen total. Der Kofferraum ist groß genug aber leicht zerklüftet. Bei geöffnetem Dach wird er klein. Zwei Reistaschen haben dennoch Platz. Zudem kann auf die Rücksitze durchgeladen werden und wenn man diese unter dem Windschott als Ladefläche nutzt reicht es für zwei Personen auch für die große Reise. Auch 3 Personen mit Gepäck finden genug Platz. Durch die enorme Feinarbeit bei Luftverwirbelungen kann man mit Windschott und hochgefahrenen Scheiben bei Temparaturen bis an den Gefrierpunkt offen fahren.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + für ein Cabrio sehr breit auf den Rücksitzen
  • + durch das Stahldach sehr übersichtlich nach hinten
  • + sehr verwindungssteif
  • + extrem guter Windschutz bei allen Geschwindigkeiten
  • + kann auch bei sehr niedrigen Temperaturen offen gefahren werden
  • - Verdeckgeschwindigkeit und max. Geschwindigkeit beim Öffnen/Schließen
  • - Kofferraum bei geöffnetem Dach beengt

Antrieb

4.0 von 5

Das 4er Cabrio ist kein Sportwagen. Das 20i reicht völlig aus. Durch das gute Drehmoment entspricht er aus meiner Sicht dem 325i aus dem Vorgänger E93. Mit 8,4l im Schnitt über 52.000 km ist er sparsam. Bei gleichem Fahrprofil habe ich im leichteren 125i 9,5l und im E93 320i 8,3l verbraucht.

Die Handschaltung ist nur Durchschnitt, die Schaltwege sind zwar kurz, aber es scheint als entwickle BMW das manuelle Getriebe nicht mehr weiter und setze nur auf die Automaten.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + drehmomentstarker Motor
  • + gleichmäßiger Drehmomentverlauf
  • + sehr leiser Antrieb
  • - die Handschaltung ist nur durchschnittlich

Fahrdynamik

3.5 von 5

Mit dem 420i ist man durchaus dynamisch unterwegs. Aber es ist eher ein Komforttriebwerk, das ich auch mit Automatik empfehlen würde. Ich fahre ihn mit M-Fahrwerk und normaler 17" Bereifung ohne Notlaufeigenschaften. Das M-Fahrwerk reicht in dieser Kombination völlig im Komfort. Die Bereifung ist sehr gut und vermittelt hervoragende Haftung bei leicht reduzierter Rückmeldung. Ideal wäre bei diesem Model aus meiner Sicht eine 18" non-Runflat Bereifung, die aber nicht angeboten wird. Die Bremsen sind und standfest. Bei jeder Geschwindigkeit führ man sich stets sicher. Sehr agil ist der schwere F33 jedoch nicht.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + drehmomentstarker leiser Motor
  • + gute Serienbereifung
  • + präzise Serienlenkung
  • - hohes Fahrzeuggewicht in Kurven spürbar
  • - es werden fast nur Runflat Bereifungen angeboten

Komfort

4.5 von 5

Das M-Sportfahrwerk sorgt zwar für weniger Seitenneigung ist aber dennoch keineswegs unkomfortabel. Die Sportsitze sind sehr bequem. Die Rücksitze sind dünn und straff gepolstert. Dennoch sitzt man auf auf längeren Strecken gut. Die Schenkelauflage hinten ist für ein Cabrio auch für größere Personen sehr gut gelöst - besser als in mancher Mittelklasse-Limousine anderer Premium Hersteller. Die Serien-Klimatautomatik reicht völlig. Der Aufpreis in die 2-Zonen Klima kann anderweitig besser investiert werden. Der 420i ist auch bei hohen Geschwinigkeiten sehr leise, so daß ich allen nur zum Genuß des aufpreispflichtigen Harman Kardon Soundsystems raten kann. Bei hohen Temperaturen und offenem Verdeck rate ich dazu die Klima manuel auf die Ausströmer im Fussraum zu stellen. Sehr angenehm!

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + sehr leise bei geschlossenem Verdeck
  • + enormer Langstecken Sitzkomfort
  • + sehr gute
  • - keine Sitzheizung hinten im Angebot - dort kalte Ledersitze

Emotion

5.0 von 5

Das 4er Cabrio ist kein Sportwagen sondern ein Cabrio/Coupé mit sehr hohem Komfort. Der 420i ist ein leiser Komfortantrieb. Er vermittelt keine Emotionen. Dennoch ist er kräftig genug um ihn sportlich zu fahren. Etwas mehr sportlicher Motorenklang im Sportmodus stände ihm sehr gut. Es ist das schönste Cabrio das ich je fuhr. In Alpinweiß mit Cremebeigen Sitzen und beigem Interieur wirkt er sehr edel. Dadruch heizt er sich auch nur mäßig auf. Dennoch wird er auch von Kunden nicht negativ aufgenommen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + hervorragendes Design
  • + sehr komfortabel und harmonisch
  • - etwas zu emotionsloser Motorklang

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 8
Haftpflicht 600-1.000 Euro (30%)
Vollkasko 200-400 Euro 30%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Rundum stimmiges Cabrio. Der 420i wie auch Fahrwerk und Bereifung passen sehr gut zum Komfortcharakter des F33. Während 52.000 KM lief er ohne Probleme und bereitet viel Freude. Offen auch bei schlechterem Wetter sehr gut. Sogar bei Regen ist bei ab ca. 120km/h innen trocken. Der Regen von der Frontscheibe wird über die Seitenscheiben abgeleitet und auch das Windschott bleibt bei entsprechender Geschwindigkeit trocken. Kann man das Dach nicht öffnen entschädigt der F33 mit Ruhe und einem tollen Soundsystem (HK) welches man unbedingt mit hochwertigem Musikmaterial füttern sollte.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Man darf keinen Sportwagen erwarten und das unabhängig von der Motorisierung. Der Motor könnte emotionaler klingen - vergleiche E93 325i.

Ansonsten gibt es keine Gründe ihn nicht zu empfehlen. Die Versicherungtarife sind nicht günstig.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

27.06.2020 11:41    |    Homeboy21do

"Das 4er Cabrio ist kein Sportwagen. Das 20i reicht völlig aus. Durch das gute Drehmoment entspricht er aus meiner Sicht dem 325i aus dem Vorgänger E93."

 

 

Stimmt absolut nicht!

 

Fahre mal ein 6 Zylinder.

Der 4er im Allgemeinen ist sehr wohl ein Sportcoupe und auch noch ein Sportcabrio dazu!

Wenn man allerdings sportlichkeit nicht nur im Optischen wünscht, weiß eigentlich jeder das man mindestens einen 6 Zylinder braucht!

 

Fahre mal ein 435i oder so wie ich ein F33 Cabrio 440i xDrive Cabrio!

Comfort Modus genial und schönes cruisen und dann....

 

Sport oder Sport+ rein und Sportkupplung wahlweise dazu....

Das hast du anscheind noch nicht erlebt!

 

Solltest du aber....

Mach mal eine Probefahrt, du wirst direkt wechseln wollen.

Nur bitte tu es.

Du wirst erstaunt sein, da liegen Welten zwischen.

 

Ich kann dir aus jahrelanger BMW Erfahrung sagen, weil ich davor auch das e93 320i Cabrio besaß, das ein 20i Motor eine absolute fehlentscheindung war!

Das hat nichts mit SPritkosten zu tun...

Du kannst im Comfortmodus auch Spritsparen und die 6 Zylidner Motoren ersparen dir eine Menge Ärger sind viel Robuster und agiler.

 

Genieße Freude am fahren mit einem BMW ala 6 Zylinder!

 

Fotos von meinem in meiner Fotostory / Galerie.

 

Schöne Grüße aus Dortmund


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests