• Online: 3.462

BMW 3er G20 330e Test

09.11.2021 09:44    |   Bericht erstellt von kristijan1205

Testfahrzeug BMW 3er G20 330e
Leistung 292 PS / 215 Kw
Hubraum 1998
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 27849 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2020
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von kristijan1205 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 3er G20 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er G20 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hier mein Test vom 330e G20 denn ich täglich bewege. Ob Autobahn, Landstraße oder Stadt oder auch ein Trip in die Heimat Kroatien. Alles ist drin im Test.

Im July/21 als gebrauchter mit 14600 gekauft als Werksfahrzeug von BMW. Die BAFA noch kassiert ;)

 

BLP=72.600 €

Gebraucht=45.600 € (minus 3.750€ +100€)=41.750

So einiges drinnen von der Ausstattung. Keine AHK :( (schade fürs Moped), keine Sitzheizung hinten und kein xDrive, ansonsten alles andere :)

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Der G20 ist gewachsen das kann schon sehen und merken. Die übersicht ist üblich aber durch die 360° Kamera kriegt man das schon besser hin.

Hinten ist es wirklich geräumig (bin 181 cm groß) und da passt noch zwischen Knie und Sitz eine ganze Faust.

Der Kofferraum ist halt klein, die Batterie, bzw. der Tank nimmt sich halt dort Platz. Es passt etwas mehr vom Volumen als in meinen alten F20, mir reicht es, die Sitze könne umgeklappt werden 40-20-40 eine ebene Fläche erreicht man nicht da der Tank halt etwa auch die Stufe zum Innenraum bildet was aber nicht auffällt

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + M-Sportpaket
  • + Schadowlein mit erweiterten Umfang
  • + paltzangebot hinten
  • - dynamische Nieren (lassen sich nicht so einfach putzen)

Antrieb

4.5 von 5

Was den Antrieb betrifft, denke ich, muss man nichts vieles sagen. Der 2 Liter 4-Zylinder geht als OK für dieses Fahrzeug wehre da nicht doch der E Antrieb. Den der macht es auch noch aus. Zuerst entlastet er den Verbrenner und zum einen gibt er dann die Systemleistung von 252PS. Was denke ich immer falsch verstanden wird ist die Frage: "Ja aber was wenn der Akku leer ist?". Tja dann ist er leer aber meine Lieben nicht ganz, in der Reserve (zumindest bei mir) ist immer genug um die Systemleistung zu gewährleisten. Und da gibt es noch denn Extra Schub an PS mit der XtraBoost Funktion für volle 10 Sec und das kann auch ein Grinzen im Gesicht zaubern.

 

Er tut laden, und zwar auch während man fährt mit Rekuperation oder mit der Batterie Hold Funktion, die dann den Ladezustand der Batterie hält oder mit Anstrengung des Verbrenners lädt. Verbrauch steigt (auf 130kmh ist der Momentan verbauch von 6 Litern auf 9 Liter gestiegen, aber er schaft auf der Autobahn von 20% auf 100% die Batterie in 20km zu laden).

Auf dem Stecker ist er halt langsam, meine Erfahrung, Ladestation sind es 3-3.5 Stunden, auf dem Stecker von der Terasse sind es dann auch 5 Stunden.

Langstrecken ist er auch konform, ob geladen oder nicht bei dem Start. Auf 600km Autobahn mit V max 150kmh (durch D, und SLO, AUT ist es halt immer +10kmh) einen Durchschnitt von 95kmh und der verbruach lag bei 5,4 und mit der Dachbox 6,2. Also geht doch!

Rekord bei 4x laden und 1x Tanken lag auf 750km Reichweite, kombiniert versteht sich.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Kombi E und Verbrenner

Fahrdynamik

4.0 von 5

Das Auto ist halt ein 3er, kein 1er, kein 5er.

Beschleunigen tut er gut, gemessen sind sogar 5,5 Sec auf 100.

Lenkung ist präzise im Sport Programm. De M Performance Bremsen tun ihren Job gut. In den Kurven ist er schnittig aber nicht so ganz wie ein normaler 3er da er hier schon mehr Gewicht bringt.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Beschleunigung
  • + sprint von 80 auf 150
  • - Endgeschwindigkeit auf 230 (laut Tacho sind es aber 243max)

Komfort

4.5 von 5

Das adaptive Fahrwerk ist Adaptiv und gut abgestimmt für meinen Geschmack aber es gibt auch bessere!

Die Sport Sitze bitten viele Möglichkeiten in der Einstellung (Lordosenstütze!)

Hinten ist es auch bequem und tief, zu tief für manche.

Durch die Akustikverglasung ist es sehr leise drinnen(auf Sommerreifen, vor allem auf Electro)

BMW und Idrice kennt ja jeder ;)

 

Und die 3 Zonen Klimaanlage ist immer auf AUTO, tut ihren Job richtig gut.

Galerie
Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + adaptives Fahrwerk
  • + verschieden einstelmöglichkeiten der Sitze
  • - für das abschalten der AC muss man immer ins Menü gehen es gibt keine Schnellwahl oder Taste

Emotion

4.0 von 5

Ist halt BMW

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + hält was er verspricht
  • - nichts

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Jedem der sich Gedanken macht ob Elektro oder doch Verbrenner, der es kurz zur Arbeit hat, der die Technik mag

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Den Turing der Familie auf jeden Fall, die Limo ist mit dem Kofferraum ein Tetris Spiel

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests