BMW 3er F30 328i Test #112429
  • Online: 3.390

BMW 3er F30 328i Test

13.07.2013 15:20    |   Bericht erstellt von new_red_lion

Testfahrzeug BMW 3er F30 328i
Leistung 245 PS / 180 Kw
Hubraum 1997
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 46000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 11/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von new_red_lion 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW 3er F30 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er F30 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
10 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Erstes Fazit nach 3.500km in 3 Wochen.

 

... und Update nach knapp 2 Jahren & 33.500km.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Design ist immer eine Frage des persönlichen Geschmacks, mir gefällt aber die neue Designlinie , die beim F01 begonnen hatte,sehr gut. Obwohl die Aussenabmessungen nur moderat gewachsen sind, ist es der erste Dreier, der auch für vier Erwachsene langstreckentauglich ist. Obwohl mein Modell aus den ersten Produktionswochen stammt, ist die Qualität sehr gut, es klappert nichts und die Verarbeitung wirkt bis auf die Abdeckung des vorderen Getränkehalters und die Abdeckung des Bordwerkzeugs sehr hochwertig. Zumindest bei Luxury Line und Lederausstattung machen auch die Materialien einen hochwertigen Eindruck. Allerdings schliessen die Türen und der Kofferrumdeckel nur mit Nachdruck.

Die Betätigung der Kofferraumöffnung mit dem Fuß unter der Heckschürze funktioniert meist erst nach mehreren Anläufen - somit verzichtbar.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sportlich-elegantes Design
  • + Gutes Platzangebot
  • + Sehr gute Aerodynamik
  • + Insgesamt gute Qualität
  • - Türen schließen nur mit Nachdruck
  • - Komfortöffnung Kofferaum mit Fussbetätigung funktioniert unzuverlässig

Antrieb

4.5 von 5

Nach 5 Reihen-Sechszylindern war ich zunächst sehr kritisch gegenüber dem Vierzlinder-Turbo. Und ohne jeden Zweifel: Vom Sound her war mein 530er mindestens zwei Klassen besser, statt des wunderschönen Turbinensounds der alten 6-Zylinder serviert uns BMW hier ein Gebrumme, das eher nach heisserer Hummel klingt. Und trotzdem hat mich die Motor-Getriebe-Kombination von der ersten Minute deren Probefahrt an überzeugt. Eben rollt man noch entspannt dahin, drückt aufs Gas und sofort schiebt erst ohne Verzögerung mächtig an, fast über den gesamten Drehzahlbereich steht mehr als genug Drehmoment zur Verfügung. Die Sportautomatik findet immer de perfekten Gang dazu, ohne Schaltruck oder -verzögerung. Der Durchschnittsverbrauch von 8,2l Super ist angesichts der gebotenen Leistung sehr gut.

Update nach 2 Jahren:

Prinzipiell gilt alles gesagte nachwievor, der Durchschnittsverbrauch hat sich allerdings zwischenzeitlich bei 7,6l eingependelt. Insbesondere im Alltagsbetrieb (Arbeitsweg 14km) nutze ich häufig EcoPro, ansonsten auch öfters mal Sport.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Hervorragender Durchzug aus niedrigen Drehzahlen
  • + Sehr drehfreudig
  • + Gemessenan der Leistung sehr sparsam
  • + Hervorragendes Getriebe
  • + Gute Geräuschdämmung
  • - Motorsound

Fahrdynamik

4.5 von 5

BMW hat einen hervorragenden Kompromiss zwischen Fahrdynamik und Komfort gefunden. Verglichen mit meinem vorherigen 530xi Touring federt der F30 speziell auf schlechten Strassen wesentlich besser, auch die Runflatreifen sind diesbezüglich deutlich besser als früher. Auch in der aktuellen Generation ist der Dreier immer noch ein sehr fahraktives Auto. Das aktive Fahrwerk macht seine Arbeit sehr gut. Schön wäre, wenn das adaptive Fahrwerk unabhängig von Motor und Getriebe verstellt werden könnte.

Die Bremsen verzögern hervorragend und lassen sich ebenso dosieren.

 

Update nach knapp 2 Jahren:

Schade, dass die umfangreiche Regelelektronik keinen Fortschritt beim Anfahren auf verschneiter/vereister Fahrbahn gebracht hat. Der F30 ist hier nicht besser und nicht schlechter als früher mein 1989er 520i.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr gute Strassenlage
  • + Guter Komfort
  • + HervorragendeBremsen
  • - Anfahren auf vereister/verschneiter Fahrbahn

Komfort

4.5 von 5

Sehr guter Komfort, gute Federung, sehr gute Sitze und innen gut geräuschgedämmt. Laufkultur allerdings schlechter als beim alten 25i/30i.

Hervorragend regelnde Klimaautomatik, gute Heizleistung.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Insgesamt sehr hohes Komfortniveau
  • + Klimaautomatik arbeitet hervorragend

Emotion

4.5 von 5

Auch als Limousine ein echter Gran Tourismo: Immer ausreichend Leistung, langstreckentauglicher Komfort und trotzdem sportlich abgestimmt.

 

Image ist mir egal, ich brauche ein Auto zum Fahren, nicht zum Angeben...

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Macht einfach Spass
  • + Tolle Optik, vor allem aussen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 798
Haftpflicht 200-300 Euro (35%)
Vollkasko 200-400 Euro 35%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

In Summe ist der F30 ein außergewöhnlich gutes Auto. Der Antrieb macht unheimlich Spass, ist sparsam, entäuscht aber mit brummigem, wenn auch gut gedämmtem Sound. Davon abgesehen gibt es nur zwei gravierende Schwächen: Die kurze Gewährleistungszeit und das abgehobene Preisniveau. Mein sehr gut ausgestatteter 328i hatte einen 2012 Listenpreis von über 65.000€. Dafür gab es noch vor wenigen Jahren 7er, S-Klasse oder A8.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
10 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests