• Online: 6.238

BMW 3er F30 320d Test

24.09.2012 22:29    |   Bericht erstellt von Heilbringer

Testfahrzeug BMW 3er F30 320d
Leistung 184 PS / 135 Kw
Hubraum 1995
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 7990 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Heilbringer 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 3er F30 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er F30 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Fahrzeug wird von mir hauptsächlich für die täglichen Fahrten zur Arbeit ca. 72 Km (davon 52 KM BAB) benutzt.

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + verwindungssteife Karosserie

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motorleistung

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr gute Beschleunigung
  • - schwammiges Lenkverhalten mit Normalfahrwerk

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + ergonomisch angeordete leicht bedienbare Instrumente
  • - zu geringe Geräuschdämpfung

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + sehr gelungenes sportliches Design

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

innovatives Neufahrzeug mit multifunktionalem Fahrerlebnisschalter zur Individualisierung der fahrdynamischen Eigenschaften und des Treibstoffverbrauchs. Da die Umstellung in jeder Fahrsituation zu realisieren ist, kann das Fahrverhalten sehr schnell den Gegebenheiten optimal angepasst werden. Das macht das Gleiten auf der Autobahn mit geringem Verbrauch in ECO-PRO-Modus genauso reizvoll wie das sportlich betonte Fahren auf Landstraßen im Sport-Modus. Ich benutze den ECO-Pro-Modus sehr oft und kann auch, wenn erforderlich, ohne Umstellung des Fahrerlebnisschalters mit kräftiger Beschleunigung durchstarten.

Kompromiss zwischen sportlich agilem Fortbewegunganspruch und ökonomischen Anforderungen ist gelungen, kann aber mit dem werkseitigen Standardfahrwerk lediglich für den Komfortbereich, nicht jedoch für den sportlichen Anspruch wirksam umgesetzt werden.

Wer mehr Wert auf die sportlichen Eigenschaften legt, sollte sich intensiv mit Sonderausstattungen wie Adaptives Fahrwerk; variable Sportlenkung; Servotronik oder M-Sportfahrwerk auseinander setzen.

Beim Standardfahrwerk können, wie bei meinem Fahrzeug mit 17" LM Rädern 225/50 R17 Lenkradschwingungen auftreten, die nur mit großem Aufwand durch optimales Auswuchten mit Spezialausrüstung zu eliminieren sind.

Unterm Strich ist das Fahrzeug empfehlenswert, weil es in seiner Klasse derzeit wohl schwer zu toppen sein dürfte, was die wichtigen Eigenschaften wie Verbrauch, Fahreigenschaften, und Wertigkeit angeht.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests