BMW E90 330d FL (LCI) [Stand 03/2013] #48484
  • Online: 3.473

BMW E90 330d FL (LCI) [Stand 03/2013]

24.02.2012 17:55    |   Bericht erstellt von Micha15071974

Testfahrzeug BMW 3er E90 330d
Leistung 245 PS / 180 Kw
Hubraum 2993
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 130000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Micha15071974 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E90 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E90 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
94% von 18 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich fahre jetzt seit ca. 40.000 Kilometern das besagte Fahrzeug und bin (bisher) sehr zufrieden.

Weitere Erfahrungen werden folgen, der Test wird immer mal wieder angepasst/aktualisiert.

 

Ich versuche hierbei sehr ehrlich zu bleiben und das ganze nicht durch eine "BMW-Brille" zu sehen.

Kommentare zu dem Test wären sehr hilfreich, sowohl Kritik als auch Zustimmung.

 

 

Liebe Grüße,

 

Micha...

Karosserie

4.0 von 5

Das Platzangebot ist - für die Außenmaße der Karosserie - überraschend gut. Punktabzüge beim Platzangebot hinten gibt es wegen dem zu kleinen Einstieg.

Vielen, vor allem älteren Menschen, könnte auch der niedrige Einstieg zu schaffen machen.

 

Der Kofferraum ist - wenn man erst einmal die kleine Zugangsluke überwunden hat - größer als erwartet.

Ich hatte vorab einen X3, und vom Gefühl her habe ich im 3er etwas mehr Platz. Sperriges Gut jedoch ist im X3 der besseren Beladbarkeit wegen besser aufgehoben.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + gute Verarbeitung
  • + gute Übersicht
  • + formschöne Karosserie
  • - Einstieg hinten erschwert

Antrieb

5.0 von 5

Die Bewertung der Motorleistung erfolgt aus meiner bisherigen Erfahrung. Ich hatte in der Vergangenheit durchaus auch größere Motoren, die ich gelegentlich gefahren bin.

Natürlich gibt es immer irgendwo schnellere Motoren, es gibt genauso sparsamere, ruhigere, feinfühligere, ...

Das Gesamtpaket dieses Motors ist für mich jedoch weit mehr als ein Kompromiss: Es ist ein Motor, den ich sogar in Betracht ziehen würde, wenn es mir finanziell völlig unwichtig wäre wieviel Sprit ich verbrauchen würde.

Mir gefällt sogar der Klang des Motors (für einen Diesel völlig unüblich) und das hier vorliegende Drehzahlband, welches aufgrund von seinem extrem niedertourig möglichen Fahrverhalten unüblich hoch ist.

 

Bei RollsRoyce heißt es auf die Frage nach Leistung dezent: "Genug!" - Genau so trifft es hier auch zu.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + für die Fahrleistungen sehr niedriger Verbrauch
  • + sehr schöne Gasannahme
  • + gleichmäßige Leistungsentfaltung
  • + gut schaltbares Getriebe
  • + sehr gute Getriebeabstufung
  • + für einen Diesel großes Drehzahlband, da sehr untertourig fahrbar
  • - die Serienbereifung (225er ringsum) tut sich mit der Leistung etwas schwer
  • - ein noch größerer Tank (z.B. 80l) wäre toll

Fahrdynamik

5.0 von 5

Das einzig "Negative" ist, daß man bei zuviel Gas zu schnell an die Haftgrenze der Mindestbereifung (225er) kommt.

Dies könnte man aber auch im Umkehrschluss als "Positiv" dem Motor/Antrieb zuguteschreiben...

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Fahrzeug vermittelt ein gutes Gefühl
  • + sehr kleiner Wendekreis
  • + standfeste Bremsen
  • - man muß sich anfangs etwas an die Direktheit bei schneller Fahrt gewöhnen

Komfort

4.5 von 5

Es macht auch Spaß langsam zu gleiten!

Nach einer gewissen Erfahrung bemerke ich, daß mein Komfortverhalten sehr mit der Feinfühligkeit des Wagens einhergeht:

Ich genieße die feinen Lenkbewegungen, die Gasannahme, das Schalten und Kuppeln, das feinfühlige Abrollen der Serienfederung...

 

Ich kann nicht beurteilen wie sich das Sportfahrwerk verhält, mir erscheint die Serienfederung überraschend sportlich und trotzdem sehr feinfühlig. Aus meiner momentanen Sicht würde ich wieder die Serienfederung in Verbindung mit der Standardbereifung nehmen.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + trotz Serienfahrwerk sehr sportliches Fahrverhalten
  • + Sportsitze vorne sind langstreckentauglich und bequem
  • + unkomplizierte Bedienung, logisch durchdacht
  • + Sitze hinten sind - wenn man erst mal drin ist - bequemer als gedacht
  • - Bei sehr kalten Temperaturen dauert es bis die Heizung anspricht
  • - Fehlende Anzeige: Öltemperatur
  • - Fehlende Anzeige: Wassertemperatur
  • - Fehlende Anzeige: Öldruck
  • - hinten leider keine Sitzheizung möglich
  • - bei der Sitzlehnen-Neigungsverstellung wäre ein Drehrad besser
  • - Ab ca. 180 Km/h deutlich wahrnehmbare Windgeräusche
  • - Nebelscheinwerfer zum "rausziehen" am Lichtschalter wären besser, weil blind besser bedienbar

Emotion

4.5 von 5

Emotionen... Das Metier von BMW?

Nur ein Vorurteil?

Haben andere auch?!?

 

Das mag jeder für sich entscheiden, mir jedoch macht jede noch so kleine Fahrt Spaß und ich "spüre" das Auto immer noch mehr.

 

Mir machen auch andere Autos Spaß (Mercedes, Audi, ...), und ich versuche eine Neutralität zu wahren.

Der BMW will aber meine Neutralität nicht, er greift sie an und ich tu' mich sehr schwer kühl zu vergleichen.

 

Es ist einfach schön dieses Auto fahren zu dürfen!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + es macht einfach Spaß!
  • + Das Fahrgefühl ist sehr fein und trotzdem sehr sportlich
  • - leider oft aggressive Fahrer unterwegs in dieser Marke
  • - Es ist ein schmaler Grad bei der Optik zwischen sportlich und billig

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich würde das Fahrzeug empfehlen, wenn genug Geld auf der Seite ist um eventuell anfallende Reparaturen zu bezahlen. Bisher sind (noch) keine gekommen, aber man weiß ja nie....

Für Vielfahrer interessant, wenn die sportliche Fahrwerksabstimmung zusagt.

Der Motor ist ein Gedicht: Er "klingt" (!!!) und fährt sich sowohl sehr komfortabel und leise als auch sehr aggressiv und drehfreudig.

(Bitte an der Tankstelle aufpassen: Ist wirklich ein Diesel!)

Das Einlenken, das Kuppeln und Gasgeben, das Schalten...: Alles ist aus einem Guss und erwärmt das Herz.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Zum Stressabbauen gibt es vielleicht beim Stern oder den vier Ringen für manche Menschen geeignetere Kandidaten (wertfrei gemeint!).

Für Transportaufgaben taugt weder der Kombi allzusehr noch die Limousine, da würde ich dann doch lieber andere Autos vorziehen.

Zudem ist für viele Menschen die tiefe Sitzposition nicht erwünscht.

 

Bei Familien sollte bedacht werden, daß die meisten Kinderwägen schlecht in die kleine Kofferraumluke beladbar sind, hier also vorher probieren.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
94% von 18 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 9

09.04.2012 12:06    |    FrankStandard

Schöner möglichst neutraler Erfahrungsbericht :)

18.04.2012 10:35    |    Micha15071974

Hallo FrankStandard,

 

ich versuche das nicht nur durch eine BMW-Brille zu sehen, sondern wirklich neutral. Es fällt allerdings manchmal etwas schwer...

 

dankeschön!

 

LG,

 

Micha...

27.08.2012 09:17    |    Kurvenräuber47908

Schön, dass jemand mal die tiefe Sitzposition und die (aus meiner Sicht) unglückliche Sitzlehnenverstellung via Entriegelung thematisiert!

22.10.2012 14:14    |    Bartman

Ja, die mechanische Sitzverstellung ist "suboptimal". Immerhin kann man sie einstellen... :D Deshalb gab´s für mich bisher immer elektrische Bestuhlung.

 

Der Test selbst ist so neutral wie möglich oder nötig. ;)

22.10.2012 16:52    |    Jack O´Neill

schöner Test. Ich empfinde ihn als ehrlich und informativ. Windgeräusche bei 180 km/h finde ich persönlich nicht außergewöhnlich in der Fahrzeugklasse.:)

01.05.2013 10:37    |    Baldipata

Als Testzeitraum gibst Du einige Monate an, schreibst dann aber, dass Du den Wagen seit 40000km fährst. Wie paßt das zusammen?

08.05.2013 14:51    |    Stix3

Toller Bericht

 

Deine Erfahrungen und Eindrücke werden bei meinem Auto genau so bestätigt. Fahre seit Januar einen 335d und ich finde das Fahrzeug genial was Leistung und Verbrauch angeht.

Gegen meinen 123d mit M-Fahrwerk ist er aber etwas schwerfällig, aber auf der Autobahn absolute Spitzenklasse. Ebenfalls hätte ich gerne einen größeren Tank.........

 

Stix3

03.06.2013 18:47    |    316limo

Auf langen Strecken stört mich auch die tiefe Sitzposition die ein entspanntes 90 Grad stellen des Beines nicht erlaubt..

11.09.2014 22:06    |    Veggie

Meiner Information nach hat der 330d LCi das Sportfahrwerk serienmäßig drin!

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests