• Online: 3.881

BMW 3er E46 323i Test

21.07.2014 14:39    |   Bericht erstellt von niclas1234

Testfahrzeug BMW 3er E46 323i
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 2494
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 172000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2000
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von niclas1234 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E46 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E46 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
71% von 7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Dieser Test bezieht sich auf meinen BMW 323 I E 46 welchen ich seit wenigen Wochen fahre. Klar ist hierbei, dass ich noch keine langwierigen Testergebnisse abgeben kann sondern nur erste Eindrücke. Gefahrene Strecke bis jetzt sind ca.2 500 km. Daten des Fahrzeugs könnt ihr aus meinem Fahrzeugprofil entnehmen.

Karosserie

4.5 von 5

Die Karosse ist, wie von BMW bekannt, hochwertig verarbeitet und ansprechend gestaltet. Das Platzangebot im Innenraum ist für eine Mittelklasse gut. Die vorderen beiden Sitze haben massig Platz,was allerdings dafür sorgt, dass hinten etwas weniger hiervon vorhanden ist. Zudem ist die Rücksitzbank recht hoch, was ab einer Größe von ca. 185 - 190 zu einem Problem werden könnte. Ansonsten sitzt man hinten sehr bequem und kann auch durchaus auf Langstrecken zu viert im Auto sein. Der fünfte Platz hinten mittig ist natürlich nichts für die Dauer und auch recht wenig bequem. Der Wagen sit meiner Meinung nach recht übersichtlich von innen. Ich besitze die Parksensoren hinten welche einem natürlich viel arbeit abnehmen. Ich denke auch ohne lässt sich nach etwas gewöhnung der Wagen gut einparken. Der 3er ist ja nicht grade ein Schiff ;)

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Kurzes Heck
  • - Dachhöhe hinten

Antrieb

4.0 von 5

Hier sind wir beim Sahnestück des Autos angekommen. Ein 2.5L 24 V Reihensechzylinder welcher über eine 5 gang Handschaltung direkt ans Heck übertragen wird. Mit den 125 kw /170 PS ist man natürlich sehr flott unterwegs sollte dies gewollt sein. Aber die eigentliche Stärke des Motors liegt in seinem ruhigen Lauf. Wer an der Ampel steht und Radio sowie Klima mal ausschaltet, der wird sich Fragen wo sein Motor hin ist. Ich wurde auch mal gefragt ob ich eine Start Stop Automatik habe. Weres dann mal sportlicher haben möchte trit den Wagen dann mal über 3500 u/min und wird sich freuen über das Biest was er geweckt hat. Dank des fehlenden Modelschriftzugs bei mir kann man damit durchaus Spaß haben. Wundern darf man sich dann nicht über den Spritverbrauch von 10 L aufwärts. Im Altag fahre ich ihn grade auf ca 8,5 - 9 L auf 100 km. Mehr geht immer weniger sollte man nicht planen. Eine Tankfüllung reicht für ca. 700 - 750 km je nach Fahrweise. Ein großer Minuspunkt sit leider die Kupplung. Diese ist dank eines Ventils recht bockig und kann aus gestandenen Autofahrern schon durchaus Fahranfänger machen (Heute schon genickt?). Hier sit also eingewöhnung erforderlich.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + sehr laufruhiger Motor
  • - Die berüchtigte E 46 Kupplung

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der Wagen ist merklich auf Komfort ausgelegt, was dafür sorgt, dass die Lenkung natürlich nicht altzu direkt ist. Das lässt sich im Altagtrotzdem gtu fahren. Bei der Bechleunigung von 8 sek auf 100 km/H und einer spitze von 231 bleiben für die meisten Leute keine Wünsche offen und man fährt einem großteil der Autos auf den deutschen Straßen davon. Die Bremsen sind, sofern im guten Zustand, sehr Standfest und packen gut zu (300 mm Vorderachse und 280 mm Hinterachse). In den Kurven kann der Wagen sich auch behaupten ist allerdings ohne Sportfahrwerk etwas schaukelig bei höherem Tempo. Abhilfe schafft hier das M Fahrwerk.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr Starke Bremsen
  • - Kein ESP

Komfort

4.0 von 5

Ja der Komfort ist eine Geschichte die im BMW von Holzklasse zu Luxusbomber gehen kann. Ich für meinen Teil kann nicht klagen. Dank Klimaautomatik und Sitzheizung ist es immer wohl temperiert und die nicht ganz so beliebten Stoffsitze sind sehr Bequem auch für längere Strecken. Das Fahrwerk ist sehr gut angepasst und lässt den Rücken aufatmen. Bedienung der Elemente ist natürlich auch kein Problem da alles einfach und unmissverständlich erklärt ist. Die Innengeräusche sind wirklich sehr Leise. selbst bei Tempo 200 kann man noch ganz bequem miteinander reden oder dem Radio lauschen ohne gestresst zu werden.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gute Langstreckentauglichkeit

Emotion

3.5 von 5

Das Image ist natürlich eine Sache für sich. Wer nicht einen ATU Friedhof sondern ein unverbasteltes Originales Exemplar ergattern konnte, der wird wenig mit einem schlechten Image zu kämpfen haben. Der Wagen wirkt sehr hochwertig und kann sich durchaus sehen lassen. Selbst nach 14 Jahren ist das Design immer noch Zeitlos.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Zeitloses Design
  • - Viele Bastelbuden im Umlauf

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer einen Kräftigen und hochwertigen Mittelklassewagen in einem bezahlbaren Preisbereich sucht, der wird bei dem E 46 bestimmt fündig. Auch wenn er keiner der berüchtigten Autobahnbomer ist lässt er sich komfortabel auf Langstrecken fahren. Für Kurzstrecken ist er vielleicht etwas durstig.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nicht zu verachten ist leider der Spritverbrauch und die hohe Einstufung bei der Versicherung. Reperaturen bleiben zwar im Rahmen, aber wer einen Wagen sucht der günstig im Unterhalt ist, der wird hier ganz sicher an der falschen Stelle sein.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
71% von 7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests