• Online: 4.641

BMW 3er E46 318i Test

29.07.2011 11:45    |   Bericht erstellt von Chef-Koch

Testfahrzeug BMW 3er E46 318i
Leistung 118 PS / 87 Kw
Hubraum 1895
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 162500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/1999
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Chef-Koch 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E46 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E46 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der BMW E46 ist ein qualitativ sehr hochwertiges Fahrzeug im Preissegment der Luxus-Mittelklasse-Wagen. Für ihn spricht eine lange Motorlaufleistung und eine immer noch wahre Flut an Ersatzteilen, kaum ein Teil, dass man nicht direk bei BMW bestellen könnte. Bastler können sich über eine Unzahl von Tuningteilen freuen. Darüber hinaus lassen sich kleinere Mängel oder Umbauten leicht selber realisieren, da der E46 sehr benutzerfreundlich aufgebaut ist und leicht zerlegt werden kann. Häufigste Umbaumaßnahmen sind wohl das Navi, die Nachrüstung von HarmanKardon-Komponenten, Blinker und Rückleuchten sowie das M-Paket.

Standardmäßig ist ein E46 für heutige Verhältnisse nicht sehr gut augestattet, doch gibt es für etwas mehr Geld ein sehr großes Ausstattungspaket u.a. mit großem Navigationssystem und Fernseher. Das Sicherheitspaket mit ABS, ESP, ASC und 6 Airbags ist standardmäßig bereits sehr gut. Xenonlicht, vollektrische Innenspiegel und Regensensor findet man auch bei den Fahrzeugen der aktuellen Reihe. Sogar iPhonebesitzer wie ich können problemlos dieses nachrüsten und per Snap-In-Adapter in die Mittelkonsole einbauen. Dabei kann Musik abgespielt werden und per Bluetooth Daten wie Adressen für das Navi übertragen werden. Auch Telefonieren über die Freisprecheinrichtung kann somit nachgerüstet werden.

Die Multifunktionslenkräder der verschiedenen Baureihen (normal, Sport und Facelift) erleichtern einem die sichere Handhabe mit den wichtigsten Funktionen wie Radio, Bordcomputer, Telefon und Tempomat.

 

Negativ sind eine hohe Anfälligkeit für Mängel in Querlenkern, Achsen und Motorprobleme bei der Baureihe 318i. Auch mein Fahrzeug leidet unter Laufunruhe und Absinken der Drehzahl. Viele BMW-Fahrer haben deswegen erfolglos bereits viele Motorteile wie Kurbelwellengehäuse, Leerlaufregler, Drosselklappe usw ausgebaut.

Empfehlenswert sind vorallem die 6-Zylinder, die leistungsstärker und lauffreudiger sind, jedoch mit einem höheren Verbrauch auskommen müssen, bis auf die entsprechenden Dieselmodelle. Der Verbrauch kann von Modell zu Modell von 7 bis über 13 Litern variieren. Ich selber fahre meinen 99er 318i mit 7,4 Litern, mir sind aber auch 318i mit 9,2 Litern bekannt, abhängig von der Fahrweise und Baureihe (M43 bi N42)

 

Der E46 beitzt eine große Spanne an Motorvarianten, vom kleinen 316i bis zum 330i und schließlich M3. Mehrere Diesel bis zum 330d und Allradantrieb ergänzen den E46.

 

Gebraucht bekommt man den E46 in unterschiedlichen Zuständen und Varianten geboten, da einige Ausstattungmerkmale bei BMW zur Sonderaustattung gehören. Für Facelift-Modelle muss man noch viel Geld hinlegen, jedoch gibt es diese teilweise noch als Vorführmodelle beim Händler mit unbeschriebener Uhr.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + qualitativ hohe Verarbeitung aller Teile, selbst der Unterbauteile
  • - Sitzposition für Ältere unangemessen

Antrieb

3.0 von 5

 

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sprinttark im höheren Drehzahlbereich, relativ sparsam, gute Kupplung
  • - Laufunruhe, Abinken der Drehzahl, vorallem bei 318i

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Gute Lenkung, im Vergleich zum E36 jedoch schwammiger und vibrationsanfälliger
  • + sicheres Kurveverhalten durch Sicherheitpaket, dises it ausschaltbar
  • - hohes Neigungspotential und geringe Bodenhaftung, behebbar durch z.B. Spurverbreiterung

Komfort

4.0 von 5

 

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Federung von sportlich (M-Fahrwerk) bis komfortabel, Sitze vollelektronisch mit Memory für 4 Fahrer
  • + Sportsitze längenvertellbar, höhenverstellbar, kippbar, neigbar und mit Beinauflage
  • + Leder, Teilleder oder Stoffvarianten möglich
  • + sicherer Seitenhalt durch seitliche Schulterpolsterung
  • + Mittelarmlehnen vorne und hinten, auch mit Multifunktionen
  • - Selbst Sportsitz nicht genug höhenverstellbar für ältere Mitfahrer
  • - die sichere Schulterpolsterung erschwert den Eintieg
  • - große Fahrer/Beifahrer haben Knieprobleme

Emotion

4.5 von 5

 

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + hoher Identifikationsgrad mit einem Auto und der Marke
  • + hoher Grad an Individualisierung,individual anpassbar
  • + verschiedene Karosserie- und Motor-Varianten für alle Fahrer
  • + gute Verarbeitung und Langlebigkeit
  • + hoher Komfort
  • + allgemein hohes Ansehen
  • - klischeehaft und Randgruppenvorurteile

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 9062
Haftpflicht 200-300 Euro (100%)
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Kurbelgehäuseentlüftung (500 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Seine gute Verarbeitung und die Versorgung mit Ersatzteilen machen ihn zu einem guten Fahrzeug für alle Bereiche. Eine individuelle Note macht ihn für verschiedenste Käufer attraktiv. Eine große panne an Motorvarianten rundet da Bild ab. Langlebig ist der E46 allemal und einer der sichersten einer Klasse. Der hohe Komfort und der wartungs- und kundenfreundliche Aufbau zeichnen ihn aus. Kleinere Reparaturen können leicht elber durchgeführt werden, kein Kunststoffblock im Motorraum. Ein hohes Maß an Fahrfreude machen ihn zu einem echten BMW.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Der mittlerweile überdurchchnittliche Verbrauch und die hohen Reparaturkosten machen ihn zu einem teuren Spaß, kleine Nachbesserungen sind nicht selten. Im Winter fehlt ihm oft die Feinfühligkeit für schwierige Strassenverhältnisse, durch den Heckantrieb ist er sehr rutschfreudig und hat Schwierigkeiten mit Steigungen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests