• Online: 4.958

BMW 3er E36 328i Coupé Test

03.06.2015 04:24    |   Bericht erstellt von Doppelblitz

Testfahrzeug BMW 3er E36 328i Coupé
Leistung 193 PS / 142 Kw
Hubraum 2793
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 192000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/1995
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Doppelblitz 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E36 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E36 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

:D Guter, solider Motor - selbiges gilt für Karosse und Getriebe/Differential/Auspuffanlage(inkl. KAT)/Bedienelemente/Ergonomie/Fahrgefühl

 

:mad: Fensterheber+Dichtungen/Querlenkerbuchsen(10 bis 50 tkm)/Stabis hinten(25 bis 60 tkm) - (bei Beanspruchung besser die M-Variante(M-Paket) einbauen) - Luftmassenmesser (alle 30 bis 50 tkm - egal ob Orginal BMW[Bosch] oder Nachbau) - Kühlerthermostat (kommt bei allen Fahrzeugen mit M52B28 spätestens bei 120 tkm)

 

Prinzipiell ein ehrliches Fahrzeug - Wer noch die MS41 Steuerung verbaut hat, kann klassisch über den Gaszug die Ansprechcharakteristik anpassen - wer nicht, muss sich helfen lassen oder sich selbst zu helfen wissen:D (Ab Werk spricht der Motor vor "TU" [ohne E-Gaspedal + Doppel-Vanos] mit Automatikgetriebe recht "träge" an...)

 

Kurzstreckenbetrieb (>2km) sollte vermieden werden, das mag die "Erste Generation Alu-Block" nicht! (hoher Benzinverbrauch, erhöhte Belastung der Abgasanlage, Zersetzung des Motoröles durch Blow-By-Gase)

 

Wer aber einen ehrlichen Saugmotor fahren will, der den Spagat aus Drehmoment im unteren Band und Drehfreudigkeit im oberen Band erfüllen soll, der kommt an diesem Motor nicht vorbei!!!

 

Mein Fazit - eine solide Karosse, gepaart mit einem Motor, der seiner Zeit voraus war, ist auch in heutigen Maßstäben noch zügig unterwegs und verbraucht nicht übermäßig viel (10L bei 180km/h - respektive 12L bei 200km/h)

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + verwindungssteife Karosserie

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Die Hardware ist gut
  • - Werksabstimmung mit MS41 eher träge

Fahrdynamik

4.0 von 5

:D Guter, solider Motor - selbiges gilt für Karosse und Getriebe/Differential/Auspuffanlage(inkl. KAT)/Bedienelemente/Ergonomie/Fahrgefühl

 

:mad: Fensterheber+Dichtungen/Querlenkerbuchsen(10 bis 50 tkm)/Stabis hinten(25 bis 60 tkm) - (bei Beanspruchung besser die M-Variante(M-Paket) einbauen) - Luftmassenmesser (alle 30 bis 50 tkm - egal ob Orginal BMW[Bosch] oder Nachbau) - Kühlerthermostat (kommt bei allen Fahrzeugen mit M52B28 spätestens bei 120 tkm)

 

Prinzipiell ein ehrliches Fahrzeug - Wer noch die MS41 Steuerung verbaut hat, kann klassisch über den Gaszug die Ansprechcharakteristik anpassen - wer nicht, muss sich helfen lassen oder sich selbst zu helfen wissen:D (Ab Werk spricht der Motor vor "TU" [ohne E-Gaspedal + Doppel-Vanos] mit Automatikgetriebe recht "träge" an...)

 

Kurzstreckenbetrieb (>2km) sollte vermieden werden, das mag die "Erste Generation Alu-Block" nicht! (hoher Benzinverbrauch, erhöhte Belastung der Abgasanlage, Zersetzung des Motoröles durch Blow-By-Gase)

 

Wer aber einen ehrlichen Saugmotor fahren will, der den Spagat aus Drehmoment im unteren Band und Drehfreudigkeit im oberen Band erfüllen soll, der kommt an diesem Motor nicht vorbei!!!

 

Mein Fazit - eine solide Karosse, gepaart mit einem Motor, der seiner Zeit voraus war, ist auch in heutigen Maßstäben noch zügig unterwegs und verbraucht nicht übermäßig viel (10L bei 180km/h - respektive 12L bei 200km/h)

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Stellenweise kein ASC-T -> Der Fahrer muss fahren

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Wie der Gesang der Vögel im Morgengrauen - ehrlich, sportlich

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ab Werk am schönsten!!
  • - Ich hasse Prollotuning

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

:D Guter, solider Motor - selbiges gilt für Karosse und Getriebe/Differential/Auspuffanlage(inkl. KAT)/Bedienelemente/Ergonomie/Fahrgefühl

 

:mad: Fensterheber+Dichtungen/Querlenkerbuchsen(10 bis 50 tkm)/Stabis hinten(25 bis 60 tkm) - (bei Beanspruchung besser die M-Variante(M-Paket) einbauen) - Luftmassenmesser (alle 30 bis 50 tkm - egal ob Orginal BMW[Bosch] oder Nachbau) - Kühlerthermostat (kommt bei allen Fahrzeugen mit M52B28 spätestens bei 120 tkm)

 

Prinzipiell ein ehrliches Fahrzeug - Wer noch die MS41 Steuerung verbaut hat, kann klassisch über den Gaszug die Ansprechcharakteristik anpassen - wer nicht, muss sich helfen lassen oder sich selbst zu helfen wissen:D (Ab Werk spricht der Motor vor "TU" [ohne E-Gaspedal + Doppel-Vanos] mit Automatikgetriebe recht "träge" an...)

 

Kurzstreckenbetrieb (>2km) sollte vermieden werden, das mag die "Erste Generation Alu-Block" nicht! (hoher Benzinverbrauch, erhöhte Belastung der Abgasanlage, Zersetzung des Motoröles durch Blow-By-Gase)

 

Wer aber einen ehrlichen Saugmotor fahren will, der den Spagat aus Drehmoment im unteren Band und Drehfreudigkeit im oberen Band erfüllen soll, der kommt an diesem Motor nicht vorbei!!!

 

Mein Fazit - eine solide Karosse, gepaart mit einem Motor, der seiner Zeit voraus war, ist auch in heutigen Maßstäben noch zügig unterwegs und verbraucht nicht übermäßig viel (10L bei 180km/h - respektive 12L bei 200km/h)

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests