• Online: 6.291

BMW 3er E30 318i Touring Test

26.12.2014 12:50    |   Bericht erstellt von Limenitis

Testfahrzeug BMW 3er E30 318i Touring
Leistung 113 PS / 83 Kw
Hubraum 1796
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 235000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 9/1993
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Limenitis 3.5 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E30 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E30 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
75% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo,

 

hier ein Erfahrungsbericht für den BMW E30 Touring - ganz schnöde als "Winterauto" gefahren, aber mit dem Blick nicht als Endverbrauchsauto, sondern als möglicher kommender Youngtimer (ist er schon) oder Klassiker (das werden die "Überlebenden" in ein paar Jahren sein).

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Wer einen 3er Touring als maximalen Lademeister benötigt, muss Abstriche machen. Warum BMW die Rückleuchten nicht geteilt ausgeführt hat, hat nur den Vorteil der Baugleichheit mit Limousine und Cabrio. Den vielbesagten Kühlschrank kriegt man so kaum hinein. Dennoch ist dank ebener Ladefläche und herausnehmbaren Sitzpolstern das Packvolumen gut - wer mehr braucht, muss bei gleichalten Fahrzeugen z.B. bei VW Passat, Mercedes W124 oder Opel Rekord gucken.

Dafür hat der BMW eine sehr schön schlanke Linie, eine hervorragende Übersichtlichkeit im Vergleich zu modernen Fahrzeugen und einen ordentliche Qualitätsanmutung, mit einigen Abstrichen:

Rost ist gerade beim oft strapazierten Touring immer ein Thema: fast immer die Heckklappe, aber auch Türunterkanten, Radläufe, Wagenheberaufnahmen und Batterieträger. Eine Pest ist die Leuchtweitenregulierung - eigentlich nur durch den Umbau auf elektrische Verstellung in den Griff zu kriegen. Die ZV spinnt wie bei allen alten E30 auch gerne hier und da.

Innen sind die Fahrersitze fast immer aufgerissen - nach über 20 Jahren verzeihlich.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + eines der Autos, wo der Anfang und das Ende tatsächlich noch zu sehen ist!
  • + nach über 20 Jahren noch qualitativ akzeptabel in der Anmutung im Innenraum
  • - für einen Kombi eher eng geschnitten - die Rückleuchten verengen unnötig die Ladeluke
  • - Rost ist ein Problem ....

Antrieb

3.5 von 5

Einen Nicht-Turbo-Motor mit heutigen Triebwerken zu vergleichen, ist etwas unfair - untenrum passiert beim 318i halt nicht soooo viel. Es reicht aber völlig, um im Verkehr mitzuschwimmen, man kann problemlos mit 50 km/h im fünften Gang im Stadtverkehr mitkullern. Ab 3000 u/min wird die Maschine lebendig und zeigt, dass da mehr als 100 PS vorhanden sein können.

Das Getriebe ist sehr angenehm, die Gänge flutschen auch bei der hohen Laufleistung problemlos.

Der Verbrauch hinkt im negativen Sinne aktuellen gleichstarken Autos hinterher (obwohl die meist ja noch viel schwerer sind) ... auf der BAB bei entspannten 120 sinds etwa 8 Liter, bei 140 9,5, im Stadtverkehr aber gerne über 10 Liter.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + angenehme Schaltung, ohne Hakeln und Klemmen
  • + ab höherer Drehzahl ausreichend kräftiger Motor
  • - Motor nach heutigen Masstäben im niedrigen Drehzahlbereich durchzugschwach
  • - lästig: häufig notwendiger Zahnriemenwechsel
  • - relativ durstig ...

Fahrdynamik

4.0 von 5

Ein Kapitel, wo der 318i Touring auch heute noch gut abschneidet. Gerade in der Stadt durch engen Wendekreis und Übersichtlichkeit sehr handlich, Bremsverhalten und Lenkung sind noch zeitgemäß, die Beschleunigung krankt unter den im Motorkapitel angesprochenen Schwächen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + durch das geringe Gewicht ein spürbar leichtfüssiges Auto
  • + ordentliche Bremsen, gute Lenkung mit ausreichender Rückmeldung

Komfort

3.5 von 5

Sitzen in der ersten Reihe: prima, wobei die Seriensitze (hab ich im Touring) hinter den Sportsitzen (hab ich in den Cabrios, siehe Test dort) aus meiner Sicht klar abfallen.

Sitzen hinten: eher mäßig, keine Kopfstützen serienmäßig, Bank recht kurz.

Motorgeräusche hört man beim Fahren immer, wenn auch unaufdringlich.

Die Bedienung ist super, wobei es bei Autos dieser Baujahre ja generell nicht viel zu bedienen gibt; das vielbesungene zum Fahrer geneigte Armaturenbrett gefällt mir sehr gut - allerdings verdeckt das Airbag-Serienlenkrad das halbe Autoradio.

Mein Touring hat weder Klima, Sitzheizung noch EFH, dafür ein elektrisches Schiebedach, das gut funktioniert.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Perfekte Bedienung und Ergonomie
  • + Gute, wirkungsvolle Heizung
  • - Hintensitzer: für Erwachsene eher mäßiger Komfort

Emotion

4.0 von 5

Der E30 Touring schwankt noch sehr zwischen Verbrauchskombi und Youngtimer-Ambitionen. Anders als die Cabrios oder die VFL Limousinen der 80er ist er, gebaut bis 1994, noch stark im Benutztwerden-Stadium. Es gibt schon viele Kombis in Liebhaberhand, aber die Mehrzahl rollt noch - wie meiner auch - durch Matsch und Schnee.

Einen verbrauchten Wagen wieder in guten Zustand zu versetzten, lohnt sich im Moment (noch) nicht. Aber für die guten Überlebenden wird die Zeit kommen :-)

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + optisch gradliniger, schlanker, zeitloser Kombi mit schönem, klassischem BMW Gesicht

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Optisch ansehnlicher, mit wenigen Abstrichen praktischer Kombi. Technisch unkompliziert, sehr gute und günstige Ersatzteilsituation, annehmbare Fahrleistungen bei erträglichem Verbrauch.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Vergleichsweise rostanfällig (Türen, Heckklappe, Radläufe), stärker beansprucht als gleichalte Limousinen oder Cabrios.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
75% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests