BMW 1er F20 (Fünftürer) 116i Test #227851
  • Online: 2.048

BMW 1er F20 (Fünftürer) 116i Test

06.06.2020 14:57    |   Bericht erstellt von Cem96

Testfahrzeug BMW 1er F20 (Fünftürer) 116i
Leistung 136 PS / 100 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 97000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2015
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Cem96 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW 1er F20 (Fünftürer) anzeigen Gesamtwertung BMW 1er F20 (Fünftürer) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre seit August 2019 mit dem Auto täglich. Mache circa 5000km im Monat. Hab es damals für 13.500 CHF gekauft (circa 12.000 EUR)

Es ist ein super Anfänger-Fahrzeug.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Vorne hat das Auto für eine Durchschnittlich große Person genug Platz. Die Vordersitze kann man sehr gut einstellen wie man möchte. Ich sitze gerne tief und habe genug Beinfreiheit, dadurch hat aber die Person die hinter mir sitzt, weniger Platz. Ein 1er halt.

 

Im Kofferraum gibts genug Platz für 2 Mittelgroße Koffer. Wenn man die Rücksitze runterklappt, hat man genug Platz für 6 Mittelgroße Koffer.

(Das weiß ich, weil ich damit nach Italien gefahren bin)

 

Den toten Winkel erkennt man sehr gut, solang man sein Kopf auch dreht, wie man es eigentlich auch machen sollte. Habe bisher noch keinen Rad/Motorrad-Fahrer angefahren und sonst etwas :)

 

Die Qualität der Sitze (Stoff) ist ausgezeichnet. Was anderes erwartet man von einem BMW auch nicht. Keine Risse oder sonst etwas.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Vorne genug Platz
  • + Gute Qualität bei den Materialen
  • + Gute Übersichtlichkeit
  • - Vorne wenig Platz für große Personen(190cm oder mehr)
  • - Hinten genauso nicht geeignet für große Personen

Antrieb

4.0 von 5

Es hat einen 4-Zyl. Motor, dadurch ist es nicht so laut.

Es hat 3 verschiedene Leistungsoptionen; Sport,Normal,Eco

 

Sport: Der Turbo sorgt für genug Kraft um das Auto schnell zu beschleunigen. Fahre es meistens auf der Autobahn, wenn ich mal schnell überholen möchte, oder um ein wenig Spaß mit dem Fahrzeug zu haben. Da auch das Fahrwerk eingestellt wird, beim Sportmodus, schaltet man einfacher, sodass man wie in einem Rennauto sitzt. (keine sorge, bin genug Autos gefahren um zu unterscheiden wie ein richtiges Rennauto sich fährt, aber für einen 116i ist es erstaunlich gut gemacht)

 

Normal: Ganz normale Fahrweise, fährt sich wie ein normaler BMW.

 

Eco: Die Leistung wird gedrosselt, das Fahrwerk wird weicher, man kann viel leichter das Lenkrad bedienen, nicht geeignet für hohe Geschwindigkeiten, da man sehr leicht die Kontrolle verlieren kann. Es soll sparsamer fahren, sagt man, stimmt aber nicht. Ich habe 1 ganze Woche versucht, so sparsam wie möglich zu fahren, macht aber keinen großen Unterschied in der Stadt. Vielleicht macht es mehr Sinn, wenn man bei langen Fahrten (ohne viel zu bremsen) auf Ecomodus fährt. Ich bleib beim Sportmodus :)

 

Beim Bergauffahren muss man bei 50km/h nicht vom 4. Gang auf den 3.Gang wechseln, aber ich mache es trotzdem da es bei höherer Drehzahl einfach mehr Spaß macht. Bei 30km/h sollte man schon auf den 2.Gang wechseln wenn es mehr als 5% Aufwärts geht.

 

Beim Gas geben, spürt man den 1.6L Hubraum wie er drückt. Es ist wirklich sehr sportlich. Habe schon viele schnellere Autos beim beschleunigen überholen können, da es auch ein leichtes Auto ist.

 

Den Gang zu wechseln ist Gewöhnungssache. Es ist ein Schaltgetriebe, sehr einfach zu bedienen, aber nicht so einfach wie bei einem Golf oder Polo. Beim ziehen der Kupplung spürt man bei den ersten Zentimeter, das es sich schon bewegt. Im großen und ganzen, gut gemacht.

 

Den Werksverbauch konnte ich nie unterbieten :D

Ich schaffe es grad so auf 7,8L bei 100km im Durchschnitt.

In der Stadt sind es bei sparsamer Fahrweise 8L und auf der Autobahn 4,5L.

Da ich mehr in der Stadt fahre, schaff ich mit nem vollen Tank (50L) durchschnittlich 650km. Wenn man aber mehr auf dem Land oder Autobahn fährt, schafft man auch die 1000km. Kommt ganz auf die Fahrweise an.

Durchgehend 130 km/h bedeuten bei mir 750km.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Starker und Spaßiger Motor
  • + Sportliches Fahrzeug
  • + Getriebe und Turbo sind auch sehr gut
  • - Nicht wirklich sparsam für einen 1,6L

Fahrdynamik

4.5 von 5

Der Wendekreis ist ganz OK. Hätte man besser machen können.

Von 0-100km/h in 7,5 sec. hab ich schon geschafft, natürlich nur im Sportmodus.

Im Sportmodus wird das Fahrwerk härter, das heißt mehr Grip und Handling.

Im Ecomodus wiederum weicher, aber dafür einfacher zu lenken.

 

Die Bremsen haben mir nie Probleme bereitet. Sogar wenn ich mit Tempomat abwärts fahre, bremst es automatisch auf die gewünschte Geschwindigkeit. Super Sache und in der Schweiz ein großer Vorteil bei Blitzern :)

 

Bei Kurven fühlt man sich sehr wohl, da das Fahrzeug sogar automatisch mit Tempomat, die Geschwindigkeit drosselt, falls es zu gefährlich wird.

Ohne Tempomat muss man es selbst einschätzen, aber auch bei scharfen Kurven bin ich nie auf trockener Strasse ausgebrochen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Kurvenverhalten ist super
  • - Wendekreis zu niedrig

Komfort

4.0 von 5

Wie oben schon erwähnt, kann man das Fahrwerk einstellen, dadurch ändert sich auch die Federung.

Die Vordersitze haben mir manchmal Rückenschmerzen bereitet, da man es nicht für den Rücken einstimmen kann.

Auch hinten ist es ähnlich. Bei langen Fahrten sollte man Polsterkissen für den Rücken mitnehmen.

 

Der Motor ist echt leise, solange man die Klimaanlage ausschaltet. Auch wenn sie an ist, ist es immer noch leiser als viele andere Autos dieser Klasse. Bei hohen Drehzahlen hört man den Motor brummen wie ein Rennauto, gibt noch mal einen Besonderes Feeling :)

 

Die Bedienung im Cockpit ist super. Das Auto hat sogar ein Display ohne Touchscreen, aber dafür DAP-Radio Empfang.

Das einzige was mich stört, das automatische Nachtlicht. Es hat keinen. Viele Autos die älter sind, schalten ab einer bestimmten Dunkelheit automatisch auf Nachtlicht, bei dem Auto leider nicht, muss man Manuel machen, als ob man in nem 80er Jahre Auto sitzt...

 

Die Klimaanlage (bis auf die Lautstärke von außen wenn man steht) funktioniert einwandfrei, es kühlt im Sommer und wärmt im Winter wie es sein sollte.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Federung ist einstellbar
  • + Klimaanlage ist super
  • - Kein Auto-Nachtlicht
  • - Unbequem bei langen Fahrten ohne Sitzkissen

Emotion

5.0 von 5

Das Design ist sportlich, von vorne sieht es echt "böse" aus, wenn man im Rückspiegel beobachtet das ein BMW immer näher ran kommt (auf der Autobahn), denkt man sich, den muss ich durchlassen, das ist bestimmt ein BMW-M (habe keinen M-Facelift), dann zieht man an dem Vorbei mit 200 Sachen und der überholte Fahrer denkt sich, ach das war nur ein 1er BMW, den hätte ich nie durchlassen sollen :D

 

So fühlt sich das an!!!

Es ist sportlich, sieht gut aus, fährt sich super und ist perfekt für Leute die günstig, gute Qualität haben möchten. Viele Frauen steigen lieber in meinem gekauften 1er ein, als in nem geleasten 3er. :D

sag ich aus Erfahrung, nichts gegen Frauen. Ich liebe und respektiere alle Frauen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sportliches Design

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich würde dieses Fahrzeug nur für Fahranfänger empfehlen. Es ist schnell, aber nicht zu schnell, Verbrauch ist im Durchschnitt, sieht optisch gut aus, fährt sich sehr einfach.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nichts für große Personen, einen 1er BMW sollte sich allgemein niemand besorgen der über 190cm groß ist.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests