• Online: 971

Audi TT 8J 3.2 V6 Roadster Quattro Test

14.01.2013 16:17    |   Bericht erstellt von barchetta1968

Testfahrzeug Audi TT 8J 3.2 Roadster quattro
Leistung 250 PS / 184 Kw
Hubraum 3189
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 45000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 4/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von barchetta1968 3.5 von 5
weitere Tests zu Audi TT 8J anzeigen Gesamtwertung Audi TT 8J 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe den Wagen seit zwei Monaten und bin in der Zeit ca. 1000 km gefahren. Leider habe ich ihn nur wenige Male offen gefahren. Nachdem ich einen Alfa Spiderund einen aktuellen Z4 gefahren habe, ist es der TTR geworden. Gute Alltagstauglichkeit, hohe Fahrdynamik und ein tolles Design zeichnen den TTR aus.

Karosserie

2.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Für einen Roadster recht großer und gut nutzbarer Kofferraum
  • - Wirkt durch dunklen Dachhimmel und die hohe Gürtelllinie recht beengt
  • - Position der Halterung für Mobiltelefon vollkommen unmöglich!

Antrieb

3.0 von 5

Bekannterweise erreichen die VR-Motore nicht immer die angegebene Leistung. Nach entsprechender Programmoptimierung kommen gern 20 PS mehr raus und auch das DSG schaltet dann besser.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + DSG und Motor harmonieren gut miteinander
  • + Kann den großen Gleiter geben aber auch Raubkatze sein!
  • - Säuft wie´n Loch
  • - Fühlt sich nach weniger Leistung an als vorhanden
  • - DSG schaltet manchmal etwas ruppig

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Fährt sich wie auf Schienen, jederzeit sicher (auch bei Schnee und Eis)

Komfort

3.5 von 5

Gerade das MMI ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit, hier sind die aktuellen Systems von VW/Skoda deutlich besser (Touchsreen, weniger Tasten). Ebenso der Tempomat: beim TT ein extra Hebel, muss nicht mehr sein, Skoda kann´s besser.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Für einen Roadster recht leiser Innenraum
  • - Bedienungskonzept des MMI nicht mehr zeitgemäß

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design und Temperament stimmen überein, eine hervorragende Fahrmaschine

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein alltagstaugliches Spaßmobil: der TTR schafft beides sehr gut. Er lässt sich bequem und entspannt über die Landstraßen bewegen. Dabei beschleunigt er aus Stadttempo locker im 6. Gang bis zum Anschlag. Mit dem Allradantrieb das perfekte Winterauto! Das Platzangebot ist für einen Roadster gut, der Kofferraum deutlich besser als bei den Blechklappdach-Wettbewerbern.

 

Einzig der hohe Verbrauch und die suboptimale Bedienung des MMI stört. Aber für den Verbrauch gibt es die Option der Umprogrammierung und das MMI lässt sich bei Bedarf auch tauschen.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests