• Online: 4.247

Audi TT 8J 2.0 TFSI Test

09.09.2012 23:36    |   Bericht erstellt von der_Thomas

Testfahrzeug Audi TT 8J 2.0 TFSI
Leistung 200 PS / 147 Kw
Hubraum 1984
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 66300 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von der_Thomas 4.5 von 5
weitere Tests zu Audi TT 8J anzeigen Gesamtwertung Audi TT 8J 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
88% von 8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Im Juli 2012 habe ich mir den TT gebraucht gekauft.

Mit dazu gab es 64.000km Laufleistung und völlig abgefahrene Conti SportContact 3. Diese wurden mittlerweile durch Hankook Ventus Evo1 S2 ersetzt - endlich Ruhe... .

Nach nun gut 2000km unter meiner Regie wird es Zeit für ein erstes Fazit.

Karosserie

4.0 von 5

Zum Exterieur gibt es nicht so viel zu sagen. Sieht super aus, absolut gleichmäßige Spaltmaße - Perfekt!

Auch das Interieur ist äußerst hochwertig, besonders in Verbindung mit dem erweiterten Lederpaket.

Das Problem jedoch: Man muss erst einmal in den Innenraum kommen. Wenn man die Tür nur bis in die erste Rastposition öffnen kann (und das ist bei normalen Parkplätzen eigentlich immer der Fall), muss man sich beim Ein- und Ausstieg schon sehr quälen.

Dafür ist das Raumangebot im Innenraum dann sehr gut. Man muss allerdings die recht hohe Gürtellinie mögen, ansonsten könnte man sich eventuell etwas eingeengt fühlen. Auch die Kopffreiheit geht absolut in Ordnung, in der tiefsten Sitzeinstellung habe ich noch gute 10 cm Freiraum über mir.

Noch schwieriger also vorne gestaltet sich der Einstieg in den Fond, da die Sitze keine Easy-Entry-Funktion haben. Hinten sollen laut Audi aber ohnehin nur Personen bis maximal 1,50m sitzen - völlig nachvollziehbar bei der Kopf(un)freiheit. Platz für die Beine wäre dagegen genug, zumindest bei einem einigermaßen kleinen Fahrer.

Naja, so hat man halt noch eine großzügige Gepäckablage. Klappt man die Rückenlehnen hinten um, ergibt sich sogar eine erstaunlich große Ladefläche. Man sollte jedoch ein dickes Handtuch o.ä. auf die Gurtschlösser legen, da das Leder der Rückenlehnen sonst hässliche Abdrücke von den Gurtschlössern bekommt.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Materialanmutung
  • + Übersichtlichkeit durch schmale A- und C-Säulen
  • + Lehnen der Fondsitze umklappbar
  • - Kopffreiheit im Fond
  • - Mühsamer Einstieg

Antrieb

4.5 von 5

Der 2,0 TFSI mit 147kW (200PS) des TT sollte aus dem Golf 5 GTI bekannt sein .

Vor dem Kauf war ich mir noch unsicher, entschied mich dann aber auf Grund des wesentlich moderneren Motorkonzeptes für ihn und gegen den 3,2L Saugmotor. Eine Entscheidung, die ich so immer wieder treffen würde.

Der TFSI ist kräftig (nie war Überholen einfacher), drehfreudig und ist dabei problemlos mit 8L/100km zu bewegen.

Negativ fallen das Startverhalten nach ein paar Tagen Standzeit und der recht hohe Ölverbrauch auf. Bei Letzterem soll aber der Umstieg von 5W30 Longlife auf 0W40 Festintervall Besserung bringen.

Die Ursache für das schlechte Startverhalten muss ich erst noch ermitteln.

Alles in allem ein Sahnemotor!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Geschmeidiger Motorlauf
  • + Geringer Verbrauch (ca. 8 L/100km)
  • + Ansprechende Fahrleistungen
  • - Sehr schlechtes Startverhalten nach 1 bis 2 Tagen Standzeit
  • - Hoher Ölverbrauch (0,25L 5W30 auf 1000km)

Fahrdynamik

4.5 von 5

Der TT fährt sich sehr angenehm. Das Fahrwerk ist straff, aber nicht unnötig hart. Der Wendekreis ist absolut in Ordnung, nicht größer als der eines A3. Kein Wunder, stammt das Fahrwerk des TT in den Grundzügen doch auch vom A3 ab.

Anfänglich gefiel mir das Ansprechverhalten der Lenkung um die Mittellage nicht, sie erschien viel zu leichtgängig. Durch einen Hinweis hier aus dem Forum bin ich dann auf das Update der Lenkungskennlinie auf die TTS-Kennlinie aufmerksam geworden. Bei einem Besuch beim Audi Zentrum wurde die Kennlinie aufgespielt und seit dem ist die Lenkung super direkt, ohne dabei aber nervös zu wirken. Auch 240 auf der Autobahn sind nun viel entspannter, da der Geradeauslauf eben nicht mehr so hibbelig ist.

Die großen 19"-Räder mit 255/35ern muss man mögen. Einerseits werden Lenkbefehle direkt umgesetzt und sie sehen super aus, andererseits geben sie aber auch jede Unebenheit direkt weiter und laufen Spurrillen mit größter Freude hinterher. Da dies aber keine TT-spezifische Eigenheit ist, gibt es hier keinen Abzug.

Bordsteine sollte man mit den Rädern meiden wie der Teufel das Weihwasser.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + unproblematisches, sicheres Fahrverhalten
  • + direkte Lenkung nach Update auf TTS-Kennlinie
  • - In Verbindung mit 19

Komfort

4.0 von 5

Man sitzt auch auf längeren Strecken gut und dank Klimaanlage und Sitzheiung ist man für alle Wetter gewappnet.

Der Einstellbereich der Sitze ist für mich mit meinen 1,75m völlig ausreichend, auch von größere Personen kamen bislang keine Klagen.

Die Sitze hinten sind wirklich nur Notsitze, Kopffreiheit existiert nur für Personen bis 1,50m und es gibt hinten auch keine Kopfstützen.

Die akustischen Eigenschaften empfinde ich als sehr angenehm, selbst bei 200 km/h kann man sich noch entspannt unterhalten.

Die Bedienung ist sehr einfach, wer ein Auto aus dem VW-Konzern der letzten 10 Jahre gefahren ist, findet sich sofort zurecht.

 

Die Materialanmutung ist hervorragend, besonders mit der Lederausstattung Impuls und erweitertem Lederpaket. Hier kann man das Auge auch mal etwas länger schweifen lassen.

Ein Innenraum zum Wohlfühlen.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + großer Einstellbereich der Sitze
  • + Einstellbare Lendenwirbelstütze (optional)
  • - Kopffreiheit im Fond

Emotion

5.0 von 5

Der TT ist wie moderne Kunst. Ich jedenfalls kann mich an dem Auto gar nicht satt sehen :)

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Mein Traumauto =)
  • - Nix zu Nörgeln ;-)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der TT 2,0 TFSI stellt einen gelungenen Einstig in die Welt der Sportwagen dar. Wer ein sportliches Fahrzeug sucht, das gute Fahrleistungen bei annehmbaren Unterhaltskosten bietet, der sollte sich den TT genauer anschauen.

Es ist genug Stauraum vorhanden, man sitzt sehr gut - das perfekte Auto für einen vergnüglichen Sonntag Nachmittag oder auch die Urlaubstour zu zweit.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Man kann einen Beifahrer und Gepäck mitnehmen - das war's.

Warum heißt es dann 2+2 Sitzer? Nein, vergesst es einfach ;)

Außerdem ist der Ölverbrauch bei den 2,0 TFSI mit 200PS recht hoch. Die Motoren mit 211PS sind da wohl nicht so verschwenderisch.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
88% von 8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests