• Online: 4.068

Audi TT RS 8S 2.5 TFSI quattro Test

14.03.2017 09:13    |   Bericht erstellt von olli190175

Testfahrzeug Audi TT RS 8S 2.5 TFSI quattro
Leistung 400 PS / 294 Kw
Hubraum 2480
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 4000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von olli190175 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi TT RS 8S anzeigen Gesamtwertung Audi TT RS 8S 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

Das vordere Platzangebot ist natürlich nicht üppig, aber durchaus alltagstauglich.

Das Platzangebot hinten braucht man bei diesem Auto eigentlich nicht beschreiben. Normalerweise benötigt man die Rücksitzbank nicht, denn normale Menschen finden hier kaum bis gar keinen Platz, zumal die Frontsitze meist sowei nach hinten geschoben sind, dass potentielle Fond-Passagiere die Knie an den Ohren haben müssen, um mitzufahren. Ich werde das keinem zumuten.

Überraschenderweise passt so einiges in den Kofferraum, so dass man auch mal zu zweit ohne Probleme in den Urlaub fahren kann. Das kenne ich bereits aus meinem ehemaligen TT 8J.

Dank Parksensoren und Rückfahrkamera habe ich keine Probleme mit der Übersichtlichkeit. Dank der kompakten Abmaße des Fahrzeugs kommt man mit dem RS in jede normale Parklücke.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Platzangebot vorn
  • + Platzangebot im Kofferraum
  • + Qualitätsanmutung
  • - Fondsitze unbrauchbar

Antrieb

4.0 von 5

Der Antrieb ist somit das Beste, was ich je gefahren bin. Durchzug in allen Lebenslagen auf dem Niveau von Fahrzeugen mit wesentlich mehr Leistung. Lediglich unter 3.000 U/min gibt es eine Gedenksekunde des Turboladers, was aber m.E. reine Gewöhnungssache ist.

Der Verbrauch überrascht im Alltagsbetrieb Um die 10 Liter / 100km sind da durchaus möglich. Ruft man die Leistung ab, so schnellt der Verbrauch natürlich nach oben.

Der Tank könnte gerne größer sein als die 55 Liter. Je nach Fahrweise ist die Reichweite hier recht begrenzt.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + bärenstarker Motor
  • + ordentlicher Verbrauch (je nach Fahrweise)
  • + pures Fahrvergnügen
  • - Tank könnte größer sein

Fahrdynamik

4.5 von 5

brutale Beschleunigung mit dem neuen Alu-2,5 TFSI.

Lediglich die Bremsen scheinen wieder einmal eine Schwachstelle zu sein. Man muss den RS zwischendurch standesgemäß bewegen. Auch fehlt mir hier ein harter Druckpunkt der Bremse beim Einsatz der Bremse. Fährt man nur in der Stadt mit leichtem Bremseneinsatz, so sind die hinteren Bremsen absolut unterfordert und quittieren dies mit Korrosion und dadurch entstehenden Riefen in der Bremsscheibe.

Eine gute Idee ist hier das Wartungs- und Verschleißpaket :)

Ansonsten einwandfreies Fahrverhalten, wie man es von einem RS erwartet.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + tolles Fahrverhalten in allen Lebenslagen
  • - Bremsen (wie auch bereits beim Vorgänger)

Komfort

3.5 von 5

Mit Magnetic Ride hat man die Wahl zwischen recht weichem Komfort und harter Sportlichkeit.

Hätte ich mehr Komfort gewollt, dann wäre der TT-RS die falsche Wahl gewesen.

Ein weiteres Highlight sind die Integralsitze. Hier ist alles elektrisch oder pneumatisch einstellbar. Auch die Seitenwangen kann man je nach Bedarf pneumatisch enger oder weiter stellen.

Die Bedienung des Virtual Cockpit ist anfangs recht kompliziert, da es sehr viele Untermenüs gibt. Ich denke aber, das ist durchaus Gewöhnungssache.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Magnetic Ride
  • + sehr gute Frontsitze mit einstellbaren Seitenwangen
  • - Rückbank unbrauchbar für Personen

Emotion

4.5 von 5

Der TTRS ist Emotion pur. Wer ihn einmal mit dem genialen 5-Zylinder gefahren ist, der wird diese Aussage verstehen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Emotion pur
  • + Auspuffsound zum Niederknien
  • - nichts

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Das Fahrzeug ist jedem zu empfehlen, der ein Daily Car sucht, das sportliche Ambitionen hat und die Emotionen des Fahrers aus dem Keller holen will.

Der Audi TTRS: bärenstarker Alltags-Sportwagen mit dem gewissen Etwas: 1-2-4-5-3 ;)

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests