• Online: 4.693

Audi S8 D4/4H

12.01.2018 12:19    |   Bericht erstellt von phil68

Testfahrzeug Audi S8 D4/4H 4.0 V8 TFSI quattro plus
Leistung 605 PS / 445 Kw
Hubraum 3993
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 81000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von phil68 4.5 von 5
weitere Tests zu Audi S8 D4/4H anzeigen Gesamtwertung Audi S8 D4/4H 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach knapp 3 1/2 Jahren und rund 82'000 gefahrenen Kilometern eine subjektive Bewertung dieser Hochleistungslimousine.

Karosserie

4.0 von 5

Die Karosserie macht einen hochwertigen Eindruck, ist exakt verarbeitet und bietet wenig Anlass zur Kritik. Der Kühlergrill aus eher billig wirkendem Kunststoff ist heute wohl Standard, fällt aber bezüglich Qualitätseindruck zurück.

Sehr leises Fahren bis in hohe Geschwindigkeitsbereiche dank guter Schallisolation. Nach anfangs kirchenmässiger Ruhe, hört man nun nach 3 1/2 Jahren beim harten Abrollen gelegentlich Knarzgeräusche von der Innenverkleidung - zum Glück weder Klapper- oder Poltergeräusche - auch nicht bei schlechten Strassenverhältnissen. Die im Innenraum eingesetzten Materialien gefallen durch Stil und Schlichtheit. Die Verarbeitung ist vorbildlich.

Der Wagen verlangt aufgrund seiner Dimensionen seine „Spielwiese“, enge Parkhäuser sind nicht sein Ding. Die Umgebungskameras und der gute Lenkeinschlag geben zwar ihr Möglichstes, trotzdem fühlt sich der S8 in freier Wildbahn auf der BAB oder an einem Alpenpass wohler.

Vier Erwachsene verreisen im S8 für ein Wochenende nicht nur äusserst gut motorisiert sondern auch von den Platzverhältnissen her sehr komfortabel. Längeren Reisen steht - je nach Ansprüchen ans Reisegepäck - der nur mittelmässig grosse Kofferraum etwas im Wege.

Warum man bei einem Auto dieser Preisklasse € 150.- extra für ein Gepäckraumpacket bezahlen muss, umklappbare Rücksitze hingegen auch gegen Aufpreis nicht lieferbar sind, bleibt rätselhaft.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Qualitätseindruck von Materialien und Passgenauigkeit
  • + Innenraumgestaltung elegant und hochwertig
  • + Platzangebot - auch hinten
  • + Schallisolation
  • - Aussenabmessungen im Stadtverkehr unpraktisch
  • - breiter Mitteltunnel zwischen den Sitzen
  • - Aussenkameras nicht spritzwassergeschützt
  • - stark reflektierende u. schnell verkratzende Frontscheibe

Antrieb

4.5 von 5

Der Antrieb lässt wirklich keine Wünsche offen. Der S8 kann seine Sportwagenqualitäten im Comfort-Modus mit dem äusserst laufruhigen V8-Biturbo und der sanft schaltenden Achtgang-Wandlerautomatik perfekt kaschieren während er sich im Dynamik-Modus zur Raubkatze verwandelt und auch hochkarätigen Sportwagen das Wasser reichen kann. Das Getriebe brilliert dann mit kurzen, knackigen Schaltvorgängen, der Antriebsstrang überträgt die stets brachial vorhandene Kraft unterbruchsfrei auf die Strasse und die Beschleunigungsorgie bricht auf öffentlichen Strassen eigentlich überhaupt nie ab.

Sogar der Verbrauch ist in Relation zum Fahrzeuggewicht und der gebotenen Dynamik noch akzeptabel.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motorleistung in allen Lagen im Überfluss vorhanden
  • + Durchzug und Ansprechverhalten sensationell
  • + extrem laufruhiger V8-Motor
  • + perfekt schaltende Achtgang-Automatik - auch im manuellen Modus
  • + schön abgestimmtes Driveselect-Programm mit wirklich variablem Fahrerlebnis
  • + in Relation zur Leistung moderarter Benzin-Verbrauch (11-15 l/100km)
  • - absolut gesehen hoher Verbrauch

Fahrdynamik

4.5 von 5

Sensationelle Fahrdynamik für eine 5-plätzige Limousine dieser Grösse. Je nach Fahrprogramm komfortables oder aber sehr sportliches Fahrverhalten und Federungscharakteristik wählbar. Die Längsdynamik findet auf öffentlichen Strassen - auch in Deutschland - kaum ein Ende. Etwas starkes Neigungsverhalten in Kurven bei sportlicher Fahrweise.

Ein Wort noch zur Keramikbremsanlage: Für sportliches Fahren gibt es wohl nichts Besseres - sehr exakt dosierbar und extrem standhaft ohne jegliches Fading, ausserdem praktisch bremsstaub- und wartungsfrei. Im Alltagbetrieb erkauft man sich diese Vorteile jedoch mit einem doch sehr verzögerten Ansprechverhalten bei Nässe. Das kann auf der BAB zu einem echten Sicherheitsrisiko werden. Ob die Bilanz den Mehrpreis rechtfertigt, muss jeder selber entscheiden.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr agiles Fahrverhalten
  • + atemberaubende Beschleunigung vor allem auch jenseits von 180km/h
  • + im Dynamikmodus recht hartes Fahrwerk mit guter Strassenlage
  • + im Comfortmodus ziemlich komfortable Dämpfung
  • - verzögertes Ansprechen der Keramikbremse bei Nässe
  • - etwas zu starkes Neigungsverhalten in Kurven

Komfort

5.0 von 5

Insgesamt bietet der S8 ein Höchstmass an Komfort. Die diversen elektronischen Helferchen versüssen einem im Alltag das Fahren. Die Multikontur-Sportsitze sind mit ihrer Wabensteppung nicht nur hübsch anzuschauen, sie sind auch fast unbeschränkt variabel einstellbar und sehr bequem. Die Wirkung der Sitzlüftung könnte (anders als die sehr potente Sitzheizung) stärker sein.

Bei der Elektronik merkt man das Alter der Modellreihe und die ungenügende Nachbesserung über die letzten Jahre. Das Head-Up-Display zeigt im S8 z.B. keine LaneAssist- oder ACC-Symbole an. Der LaneAssist hinkt US-Mitberwerbern um Jahre hinterher und eine Standheizung muss 2017 in dieser Preisklasse einfach über das Smartphone aktivierbar sein.

Abgesehen von diesen Kleinigkeiten im Bereich Assistenzsysteme kann dem S8 in der Rubrik Komfort mit gutem Gewissen 5 Sterne vergeben werden.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + sehr bequeme, vielfach verstellbare Sitze vorne
  • + sehr gute Sitze hinten
  • + sehr leises Innengeräusch trotz Glas-Schiebedach
  • + HiFi-Anlage (Bose) subjektiv mit guter Soundqualität
  • - MMI etc. etwas in die Jahre gekommen
  • - LaneAssist nicht auf dem Stand der Technik
  • - unangenehmes Zirpgeräusch alle 10-15 Minuten...
  • - Heizungsregelung nicht immer optimal

Emotion

4.5 von 5

Der S8 plus zeigt gegen aussen nur sehr beschränkt, was er an Technik unter der Karosserie zu bieten hat. Lediglich der Kenner weiss um die brachiale Kraft, die im S8 plus unter der Motorhaube steckt und die es erlaubt, den Wagen in sonst nur von Sportwagen besetzte Sphären vordringen zu lassen. Das macht ihn für extrovertierte Leute eher unattraktiv. Für diskretere Autofreaks ist der S8 plus aber gerade deshalb reizvoll.

 

Im Innenraum erfreut einen täglich die hohe Verarbeitungsqualität und die feinen Materialien vom Alcantara-Dachhimmel bis zum lederüberzogenen Armaturenbrett. Nach dem Druck aufs Gaspedal kriegt man das breite Grinsen kaum mehr aus dem Gesicht und wird für die nicht zu vernachlässigenden Mehrkosten emotional entschädigt.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + im Fahrbetrieb sehr emotional
  • + diskretes Understatement gegen aussen
  • - Design sehr ähnlich auch zu einfacheren Audi-Modellen (z.B. A4)

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 600-1.000 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 700-1.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 1.500-3.000 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 8400
Haftpflicht 1.000-2.000 Euro (100%)
Vollkasko über 2.000 Euro 100%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Innenraum/Lüftung/Klimatisierung - Heizung/Lüftung (0 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer eine Limousine für 4-5 Personen sucht aber keine Abstriche bei den Fahrleistungen in Kauf nehmen möchte, liegt mit der Wahl eines S8 plus gerade richtig. Obwohl der Wagen zum Ende der Modellproduktionszeit nicht mehr in allen Belangen up-to-date ist, bekommt man sehr viel Auto für sein Geld. Die Fahrdynamik ist einfach sensationell - gepaart mit langstreckentauglichem Abroll-, Geräusch- und Federungskomfort. Der Sitzkomfort erlaubt auch nach mehrstündigem Fahren ein ausgeruhtes Ankommen. Alternativ wird der S8 im Dynamikmodus zum reinrassigen, hochkarätigen Sportwagen, der sich vor Porsche 911 und ähnlichem nicht zu verstecken braucht.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Für Öko-Freaks kann ein S8 plus nicht die richtige Wahl sein: Auch mit äusserst sanftem Gasfuss liegt der Benzinverbrauch kaum je unter 10, bei fahrzeuggerechtem Bewegungsmuster jedoch schnell über 15l/100km. Für alle anderen, die für einen solchen Wagen gewillt sind, nicht unerhebliche Mehrkosten in Kauf zu nehmen, ist der S8 plus schlicht ein Traumauto.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests