• Online: 5.675

Audi S5 B9 3.0 TFSI quattro Test

26.10.2016 15:17    |   Bericht erstellt von schmil

Testfahrzeug Audi S5 F5 3.0 TFSI quattro
Leistung 354 PS / 260 Kw
Hubraum 2995
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2016
Nutzungssituation Probefahrt
Testdauer ein Wochenende
Gesamtnote von schmil 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi S5 F5 anzeigen Gesamtwertung Audi S5 F5 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
40% von 5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Technik und Qualität super, Leistung und Emotion mittelmäßig.

 

Eins vorweg. Ich Vergleiche den S5 mit seinen Vorgängern und als sportlichen GT. Wer von einem Smart umsteigt wird diesen Wagen lieben!

Ich meckere auch auf einem hohen Niveau, schaue auf Spaltmaße von Knöpfen nutze jedes Feature und habe einen Pinsel im Auto :-)

 

Nach einigen Tagen Testfahrt muss ich sagen, dass der Wagen technisch und qualitativ sicher eines der Besten seiner Klasse ist, trotzdem hat mir das Herz bei der Rückgabe nicht geblutet.

Karosserie

4.5 von 5

Auf den alten S5 haben damals 2008 die Kinder an der Straße mit Fingern gezeigt wie schön und anders er doch war, dem Neuen ist das nicht passiert.

Das Design ist mir ein wenig zu lieb und glatt geworden.

 

Immer noch ein sehr schöner Wagen, aber der Unterschied zur Konkurrenz ist einfach nicht mehr so eklatant wie vor 8 Jahren.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Qualität
  • - zu lieb

Antrieb

3.5 von 5

Kein Downsizing bei "S" Modellen - das ist meine Meinung! Effiziente Cruiser im <250 PS Bereich vollkommen Okay. In einen S gehören Aber 8 oder 10 Zylinder. Dass der Motor nun ein V6 Biturbo geworden ist enttäuscht mich sehr. Auch in Punkto PS hat sich nichts getan. 354 PS - wie der "Ur"S5. Ein Turboloch ist deutlich zu spüren, aber ab 2.000 U/min erweckt er zum Leben und ist dank seines guten Fahrwerkes und der Lenkung spritziger und merklich leichtfüßiger als sein alter Kollege. Die halbe Sekunde weniger auf 100 km/h merkt man ihm an. Mir aber zu wenig! Ich denke hier wäre ein 420 PS starker V8 Biturbo besser angebracht gewesen. Vergleichen wir mal die Evolution des S4 und M3. S4, weil er technisch dem S5 gleicht und eine längere Historie hat:

 

Audi S4

  1. S4 C4 91-94 4,2l V8 280 PS 6,2s
  2. S4 B5 97-01 2,6l V6T² 265 PS 5,6s -15 PS -0,6s
  3. S4 B6/7 03-09 4,2l V8 344 PS 5,6s +79 PS +/-0
  4. S4 B8 08-15 3,0l V6K 333 PS 5,0s -11 PS -0,6s
  5. S4 B9 16- 3,0l V6T² 354 PS 4,7s +21 PS -0,3s

 

BMW M3

  1. M3 E30 86-91 2,3l 4R 215 PS 6,7s
  2. M3 E36 92-99 3,2l 6R 321 PS 5,5s +106 PS -1,2s
  3. M3 E46 00-06 3,2l 6R 343 PS 5,2s +22 PS -0,3s
  4. M3 E90 07-13 4,0l V8 420 PS 4,6s +77 PS -0,6s
  5. M3 F80 14- 3,0l V6T² 431 PS 4,1s +11 PS -0,5s

 

Der M3 war immer mehr mit dem RS5 zu vergleichen, trotzdem sieht man eine andere Tendenz. Mehr Leistung! Und auch der aktuelle M3/M4 wird wegen seines Motors kritisiert.

 

Für die wenigen Leute, die fast 100.000 € ausgeben, hätte man auch einen V8 Biturbo spendieren können, oder etwa 100 PS mehr. Das hätte dem Wagen gut getan und wäre in der Preisklasse nicht ungewöhnlich.

 

VERBRAUCH

Ich muss gestehen, ich fahre sportlich. Und das in der Stadt. Der V8 war angegeben mit 18 l/100km, ich verbrauche zwischen 20-22l. Jetzt denkt man, dass der neue mit Werksangabe 10 l Stadt einem 100 € im Monat einsparen können... Falsch. Downsizing macht für sportliche Gaspedalakrobaten wie mich nur auf dem Papier Sinn. Ein Sportcoupe, welches auch mal sportlich bewegt werden will verbraucht mehr.

 

  1. Stadt flott 23,1 l (V8: 21 l)
  2. Autobahn sparsam 13,5 l (V8: 15 l)
  3. Autobahn flott 15 l (V8: 18l)

 

Man kann den V6 auch mit 30 l eine ganze Stunde in der Stadt bewegen, das geht beim V8 nicht. Die Range ist also deutlich größer. (12-30l anstatt 15-25l) Ein Sparschwein ist der V6 also definitiv nicht.

 

SOUND

Was aktives Soundmanagement so alles ausmacht... Der kleine klingt von außen und innen deutlich deutlich deutlich besser als der alte V8 (ohne jeglichen Sport-ESD).

Hört selbst: https://youtu.be/-pQwvHsU7WE

 

AUTOMATIKGETRIEBE

Ja, es ist eine Wandler. UUUUH, warum? Wer sie fährt stellt fest, dass man keine S-Tronic braucht. Die 8-Gang Wandler ist die Beste auf dem Markt! Man merkt keinen Unterschied.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sound
  • + Getriebe
  • - Turboloch
  • - zu wenig Leistung für ein neues Modell

Fahrdynamik

5.0 von 5

Deutlich leichtfüssiger als seine Vorgänger.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sportlich und sicher

Komfort

4.5 von 5

Hervorragender Innenraum, tolle Beleuchtung und haptisch ein Erlebnis. Technik und Virtual Cockpit super!

Galerie
Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Verarbeitung
  • - Massagesitze sind keine Massagesitze

Emotion

2.5 von 5

Zu wenig Biss wenn man bedenkt dass alles was neu ist besser schneller und größer sein sollte.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sound erzeugt Emotion
  • - Neben einem A45 AMG stehen zu bleiben weniger

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:
  1. SOUND: definitiv ein Pluspunkt - macht irre Spaß
  2. GETRIEBE:in Kombination mit dem Klang fährt man wirklich gern mit den Schaltwippen. Beides die größten Pluspunkte des neuen S5!
  3. VERARBEITUNG: war exzellent, ist sogar noch exzellenter geworden
  4. LENKRAD: Bestes S-Lenkrad - macht Spaß
  5. BIRD VIEW
  6. VIRTUAL COCKPIT: Definitiv eine Bereicherung
  7. FAHRWERK: weicher, aber trotzdem nicht schlechter.

 

 

BESSER ALS BEIM VORGÄNGER AKA BUGFIXES

  1. Endlich Head up Display
  2. Endlich ACC mit aktiver Spurhaltung
  3. Das Schiebedach öffnet vollständig
  4. Drive-Select Modi bleiben auch beim Neustart gesetzt

 

Wer einen S5 besitzt braucht die fast 100.000 € nicht in die Hand nehmen, man fühlt sich nicht als ob man in einem total anderen Auto sitzt. Es ist alles sehr ähnlich.

 

Für mich ein Facelift mit sehr guten neuen elektrischen Spielereien, aber kein Gamechanger. Der hervorragende Sound und die tolle Schaltung bewegen mich nicht dazu meinen V8 abzustoßen und mir für 50.000 €+ einen neuen S5 zu kaufen. Ein 911er oder 63 AMG gibt mir da mehr Herzrasen und Leistung.

 

Wenn mich einer fragt, eine etwas aggressivere Front und Heckpartie wie beim M4 oder R8 und ein 63 AMG Motor. Das wär mal was.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:
  1. MASSAGESITZE: ist ein Witz - eine sich ständig bewegende Lordosestütze - mehr nicht
  2. ACOUSTIC PARKING: zu sensibel, wer in der Stadt auf 5 cm einparken will schafft das im Alten besser.
  3. VERBRAUCH: entweder baut man ein sparsames Auto, oder ein Schnelles. Audi hat beides Versucht. Reicht mir nicht.
  4. PERFORMANCEDATEN: ich hätte mir gewünscht das Auto spuckt mehr Performancezahlen aus, Graphen, G-Sensor, abgegebene PS etc. Das können andere besser
Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
40% von 5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

11.12.2016 00:00    |    A3-Stefan

Was macht den der Audi 100 S4 in deiner Auflistung? Dazu hast den E36 mit 286PS total vergesehen.

Der A4 8D hat im übrigen einen 2.7Liter Biturbo V6 Motor.

BMW hat den M3 ganz klar gegen den RS4 gesetzt in sachen PS ab E92.

Und die V8 Sauger RS Motoren von Audi waren zwar sehr Drehfreudig ab leider sehr Stumpfe Waffen.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests