• Online: 976

Audi RS3 8PA 2.5 TFSI Test

23.12.2011 07:43    |   Bericht erstellt von jein

Testfahrzeug Audi RS3 8PA 2.5 TFSI quattro
Leistung 340 PS / 250 Kw
Hubraum 2480
Aufbauart Schrägheck
Getriebeart Automatikschaltung
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von jein 4.5 von 5
weitere Tests zu Audi RS3 8PA anzeigen Gesamtwertung Audi RS3 8PA 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
63% von 38 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Im Alltagbetrieb und bei einer ausgedehnten Fahrt durch das Wispertal, eine beliebte Motorradtrecke durch das Rheintal nahe Wiesbaden.

 

Ausstattung

 

 

bestellt am 13.01.2011

 

 

 

farbe: phantomschwarz pereffekt, dekor alu race, sitze normal

optikpaket schwarz

außenspiegel in wagenfarbe und anklappbar, autom. abblendend

privacy verglasung

fernlichtassistent, licht-regensensor

adaptive light

ablage/gepäckraumpaket

durchladeeinrichtung incl. MAL hinten und entnehmbarer skitasche

lichtpaket

4-wege lendenwirbelstütze, elektrische vordersitze

MAL vorne

sitzheizung vorne/hinten

ISOFIX für beifahrer

GRA

seitenairbags hinten

navi plus

bluetooth

BOSE plus CD-wechsler

anschlußgarantie

wendematte

Karosserie

3.5 von 5

Haptisch und optisch sehr hochwertiger Innenraum

edit:

der sportback ist ja als fünftürer ähnlich wie ein kombi platziert, verliert aber durch die schräge heckklappe einiges an raum. optisch ist das natürlich schnittiger, schränkt aber die alltagstauglichkeit ein.

 

der kofferraum lässt sich beispielsweise nicht ohne weiteres dachhoch beladen und bei fast jedem transport bisher (getränkekisten z.B.) musste ich die rückbank umlegen. deswegen denke ich, dass der kofferraum nur bedingt taugt.

 

ähnlich beim raumangebot hinten - wenn ich die sitze vorne bei einigermassen normalgrossen menschen verstelle (etwa 175cm körperlänge) wird es hinten eng. zustieg und ausstieg hinten klappt einigermassen, nur die dachlinie führt zu eingeschränkter kopffreiheit. ein kumpel von mir kann quasi nur vorne sitzen - wenn er sich den sitz vorne einstellt, dann ist nur ein spalt für knie und beine, das heißt im fonds schlägt man als mitfahrer zwangsläufig mit den beinen/knien an den sitz. ist aber denke ich kein motorspezifisches thema, sondern allgemein für den a3 sportback.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + für einen Wagen der sog. Golfklasse respektabler Innenraum
  • - der Kofferraum ist fast nicht zu gebrauchen

Antrieb

3.5 von 5

Geiles Gerät.

Alleine das Anlassen jeden Morgen zaubert ein debiles Grinsen ins Gesicht.

Dank Schaltpaddeln am Lenkrad, S-Stellung und weiteren Eingriffsmöglichkeiten wie der S-Taste (wie Spaß :-) )

 

Als Reiseauto leider nur bedingt einsetzbar, die Reichweite zwingt einem den einen oderen Tankstop auf. Aus dem Grund kauft aber bestimmt niemand nicht einen RS3.

 

Extrem gelungener Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Fahrfreude.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + drehfreudiges Aggregat mit super Klang
  • - Reichweite

Fahrdynamik

5.0 von 5

schiebt manchmal über die Vorderräder, ist aber auf jeden Fall in jeder Situation einfach beherrschbar.

Die Lenkung wird durch die S-Taste auf jeden Fall noch einen Tick direkter.

Die Beschleunigung ist der Hammer, selbst nach einigen Kilometern (fast 7.000 seit) werde ich doch immer wieder durch die brachiale Kraft der Beschleunigung positiv überrascht.

Und ja: das debile Grinsen fährt dann wieder mit.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + extrem standfeste Bremsen
  • - trotz Quattro eben doch ein vorderlastiges Teil

Komfort

5.0 von 5

sehr hartes Fahrwerk (speziell für den RS3) mit direkter Rückmeldung von Unebenheiten, bei längeren Fahrten ist komfortables dahingleiten trotz kurzen Radstandes (im Vergleich zu herkömmlichen Reiselimousinen) gut möglich.

edit: in einer früheren Version des Berichtes erwähnte ich das Feature "magnetic ride". Nun ist es subjektiv so, dass durch die direktere Lenkung, den imposanten Sound des Fünfenders sowie die direktere Gaslinie sich das Fahrverhalten stark verändert. Das geht sogar so weit, dass man denkt, das Fahrzeug wäre auch härter gefedert. Ist aber nicht so. Der RS3 hat (aus Gewichtsgründen) kein magnetic ride, macht aber trotzdem Spass!

 

Der Motor bzw. die Windgeräusche machen eine Unterhaltung bei Geschwindigkeiten oberhalb von 180 km/h zu einem Austausch von "wie bitte?" und "was" Gesprächsfetzen.

Da hört man besser Musik, am liebsten mit der Bose Soundanlage .

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die S-Taste ermöglicht einem immer die Wahl ob Granate oder fast Alltagskutsche
  • - Leider etwas laut für meinen Geschmack bei hohen Geschwindigkeiten

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + ein emotional motivierter Kauf, den ich nicht bereue
  • + es besteht kein Zweifel, dass es sich hier um sportliches Auto handelt

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

also wer nicht unbedingt einen TT-RS fahren will oder kann - hier ist die Alternative.

Warum es kein Schiebedach oder andere Karosserievarianten gibt ist mir ein Rätsel. Ich wäre z:B. auf das Cabrio extrem scharf gewesen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
63% von 38 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 23

23.12.2011 09:33    |    olske

Würde den Motor gerne im A5 sehen.

23.12.2011 11:28    |    mutch72

Wieso ist denn der Kofferraum fast nicht zu gebrauchen?? Und Platzangebot hinten auch schlecht??

23.12.2011 12:27    |    Bourn_out

Durch den Quattro hat er denke mal weniger Platz im Kofferraum als der normale A3. Aber soviel Unterschied kann das doch nicht sein?

23.12.2011 13:01    |    EricLensherr

du hast den einzigen mit standfesten bremsen :)

23.12.2011 19:53    |    Liqui Mauly

Zitat:

(dank magnetic ride lässt sich zwischen Standard und Sport hin und herschalten)

Seit wann gibt's denn MR beim RS?:confused:

 

Danke für den Bericht!

 

 

MfG

24.12.2011 12:02    |    jein

also, zum Motor denke ich, dass er in einem a5 eine ganz andere charakteritik haben wird.

der rs3 wiegt leer schon 1.650 KG und bringt einen entsprechenden durst mit.

ich denke nicht, dass es konzeptioniell passt, ihn zwei fahrzeugklassen höher zu verbauen.

dies würde ja den flottenverbrauch nach oben schieben, entsprechende volumina und interesse vorausgesetzt.

es sei denn, der a5 speckt noch ein wenig ab. :-) zumindest der motor wiegt nur 148 kilo

 

der sportback ist ja als fünftürer ähnlich wie ein kombi platziert, verliert aber durch die schräge heckklappe einiges an raum.

der kofferraum lässt sich beispielsweise nicht ohne weiteres dachhoch beladen und bei fast jedem transport bisher (getränkekisten z.B.) musste ich die rückbank umlegen. deswegen denke ich, dass der kofferraum nur bedingt taugr.

ähnlich beim raumangebot hinten - wenn ich die sitze vorne bei einigermassen normalgrossen menschen verstelle (etwa 175cm körperlänge) wird es hinten eng. zustieg und ausstieg hinten klappt einigermassen, nur die dachlinie führt zu eingeschränkter kopffreiheit. ein kumpel von mir kann quasi nur vorne sitzen - wenn er sich den sitz vorne einstellt, dann ist nur ein spalt für knie und beine, das heißt im fonds schlägt man als mitfahrer zwangsläufig mit den beinen/knien an den sitz. ist aber denke ich kein motorspezifisches thema, sondern allgemein für den a3 sportback.

 

magnetic ride ist von anfang an dabei. durch das drücken der s-taste werden die dämpfer härter gestellt, die gaslinie schärfer und die lenkung direkter. ausserdem, und das ist mein favorit, verändert sich der klang. ich habe mal die doku von audi weiter unten angehängt!

wenn ich jetzt durch schalten mit den paddeln den kollegen in einem höheren drehzahlbereich halte, dankt er es mit einem infernalischen klang, der gänsehaut beschert!

 

mr im rs3

 

ams testbericht

26.12.2011 10:16    |    Standspurpirat11345

Die "S" Taste hat absolut keine Auswirkung auf die Fahrwerkseinstellung.

Definitiv NICHT !

26.12.2011 10:22    |    PS-Schnecke20322

MR beim RS3 ist Blödsinn. Da musst du schon zum TT RS greifen.

26.12.2011 11:01    |    jein

Sorry Jungs das Fahrwerk wird definitiv härter wenn die S-Taste gedrückt wird. Siehe angehängte Doku und eigene Erfahrung im eigenen Auto.

26.12.2011 11:26    |    PS-Schnecke20322

Guck einfach mal auf die Audi-Homepage.

 

Die S-Taste hat nur bei dem Extra "Magnetic-Ride" eine Funktion, was das Fahrwerk angeht (Beim TT-S Serienmäßig, beim TT RS optional für 1.100 € ).

 

Beim RS3:

Kein MR, keine Auswirkungen.

 

"durch Betätigen der Sporttaste. Der Motor spricht direkter auf Gaspedalbewegungen an, die Soundkulisse der Abgasanlage klingt kraftvoller. Das Ergebnis: ein nie da gewesenes Fahrerlebnis. "

 

Das wars. Nur offene Klappe und etwas bissigere Gasannahme.

 

Beim S3 (Sportback) kann man hingegen Magnetic-Ride als Extra bestellen (wie auch Open Sky).

26.12.2011 19:29    |    jein

tja, ich fürchte wir werden uns nicht einig.

ich habe ja die audi doku angehängt und von meinen erfahrungen berichtet.

mehr kann und werde ich nicht dazu sagen.

 

edit: auf s.72 der bedienungsanleitung werden folgende effekte beschrieben, die nach dem drücken der s-taste auftreten:

"dieser modus beeinflusst die gasannahme und den sound des motors, die lenkkennlinie für ein direkteres ansprechverhalten der servolenkung sowie die dämpferkennlinie des audi magnetic ride für eine dynamischere fahrwerksabstimmung"

 

überzeugt Dich vermutlich auch nicht, gibt mir aber die gewissheit, keine falschen informationen zu verbreiten, wie dies kolportiert wurde.

26.12.2011 19:36    |    PS-Schnecke20322

Kannst ja einfach mal bei der Audi-Hotline oder so anrufen, wenn du es wirklich wissen willst - oder auch alternativ mal in den RS3-Thread gucken.

26.12.2011 19:50    |    jein

dito, tm2go. viel spass noch beim bmw-fahren!

 

Zitat:

Original geschrieben von urquattro forever

hallo Leute!

S Taste wird Serie und beinhaltet: 1) Klappe im Endtopf des 2. Endrohres wird geöffnet (besserer Klang)

2) Ansprechverhalten des Motors bei Gaspedalstellungsänderung

wird optimiert

3) Dämpferregelung (magnetic ride) wird aktiviert!

 

Quelle: Audi Händler AUT!

Zitat:

Original geschrieben von redflitzer

Was mich am RS3 am meisten stört, ist die Tatsache, dass Audi einem für knapp 60.000 Steine nen Wagen verkauft, der zwar nen ordentlichen Motor hat, aber ansonsten mit veralteter Technik daher kommt.

Ok, man hat die "S-Taste".

Aber das ist auch nix anderes als Magnetic Ride an oder aus und etwas mehr oder weniger Sound.

[....]

26.12.2011 20:19    |    PS-Schnecke20322

http://qarsi.de/.../...h-drin-der-audi-rs3-im-online-konfigurator.html

 

Das Oberhaupt der A3-Modellfamilie hat seinen Weg in den Konfigurator auf Audi.de gefunden. Für den 340PS starken Souverän werden 49.900 Euro Grundpreis fällig. Dafür bekommt der Käufer aber auch eine attraktive Serienausstattung.

 

49.900 Euro Grundpreis sind ein Wort für einen Kompaktwagen. Besonders, wenn man bedenkt, dass man nach einen Ausflug durch den Konfigurator der Kaufpreiss üblicherweis extrem anschwillt. Beim RS3 ist das allerdings nicht der Fall. Zum einen weil der Kompakt-Bolide mit einer üppigen Serienausstattung daherkommt und zum anderen weil Audi viele optionale Extras gar nicht erst anbietet.

 

So müssen RS3-Interessenten von vornherein beispielsweis auf das Panorama-Sonnendach, Magnetic-ride, den Parkassistenten und die vorderer Einparkhilfe verzichten. Dafür bringt der RS3 serienmäßig die Komfortklimaautomatik, Leder-Sportsitze, 19-Zoll-Felgen sowie Xenon-Scheinwerfer mit.

--------

 

Nochmal offziell auf Englisch

 

"Please note that the following options will not be available for the

Audi RS 3. This restriction is for all RS 3 models world-wide:

- Audi magnetic ride

- Tyre-pressure monitoring system

- Parking system front

- Park assist function

- Panoramic glass roof"

 

;)

 

Mich persönlich würde die fehlende Reifendruckkontrolle ja mehr beunruhigen als das fehlende Magnetic Ride. Der RS3 hat einiges an Gewicht an der VA und radiert die Reifen schon recht heftig. Im Fall der Fälle...

 

Wünsche auf jeden Fall gute und sichere Fahrt.

27.12.2011 11:43    |    jein

Diese Informationen sind aus dem Dezember 2010, nicht von Audi und widersprechend der Audi Doku (Bedienungsanleitung im Auto, Doku im Web, siehe oben mr im rs3). Welche Info da stimmt und welche nicht ist eindeutig, zumal nicht jeder hier eigene Erfahrung mit dem Auto einbringen kann.

27.12.2011 11:57    |    PS-Schnecke20322

Ich kann dir auch gerne den RS3-Supertest der Sportauto zitieren (mehr Fahr- und Fachwissen geht nicht).

 

"Das in der Dämpfung nicht verstellbare Fahrwerk schafft einen guten Kompromiss zwischen sportlicher Straffheit und angemessenem Abrollkomfort. "

 

Aber wahrscheinlich hast du ein feineres Popometer als Horst von Saurma ;)

27.12.2011 22:08    |    jein

Anscheinend war ich falsch beraten. Der RS3 hat kein MR, das tut dem Fahrspass aber keinen Abbruch.

Den Bericht habe ich natürlich angepasst.

Danke für die penetranten Hinweise, ich freue mich schon auf die Testberichte der Kritiker!

Aufgrund der diversen mehr oder weniger dezenten Hinweise habe ich mich heute an Audi gewandt, die sich erfreulicherweise auch heute gemeldet haben. Die von mir zitierten Quellen beziehen sich leider nicht nur auf den RS3, sondern auch auf den S3. Dies wird bedauerlicherweise nicht sehr deutlich erklärt. Jetzt (nach freundlicher und kompetenter Beratung) glaube ich es auch :-)

27.12.2011 22:38    |    PS-Schnecke20322

Habe ich doch gesagt (siehe oben). Bei dem S3 ist MR ja auch optional. Deckel drauf.

 

Nun wünsche ich aber dennoch viel Freude mit dem Renner. Wirst du sicher auch ohne MR haben.

 

P.S.: Kannst du mitteilen, wie Audi das fehlende MR begründet hat? Würde mich interessieren.

28.12.2011 14:14    |    jein

die Begründung ist das hohe Fahrzeuggewicht und die Bemühungen, das insgesamt in einem für die Achsen vertretbaren Rahmen zu halten (also die Achslast). Deswegen gibt es auch kein Schiebedach....

03.01.2012 20:20    |    olli190175

edit ... sorry :)

10.01.2012 22:59    |    Faltenbalg39684

Bremsen standfest? bitte schaut mal meinen Beitrag an im Forum... hoffe noch Leidensgenossen zu finden, damit ich vom Audi-Produktmanagement ernst genommen werde!

24.01.2012 09:51    |    jein

mit standfest meine ich, dass die bremsen jederzeit gut verzögern und auch aus hohen geschwindigkeiten heraus gut funktionieren.

seit neuestem quietschen sie leider auch, der wagen war vergangene woche in der werkstatt.

leider quietschen sie immer noch. klingt, als ob ein zug im bahnhof bremst...kurz vor dem stillstand geht's los und ist mal da und mal nicht. sehr seltsam.

02.03.2012 12:16    |    Druckluftschrauber50785

Das Problem mit den quietschenden Bremsen ist doch beim S3 auch bekannt, such ma im Forum, da gibt es Abhilfe!

17.04.2014 10:06    |    DieterB260465

Quitschende Bremsen . . . hatte ich bisher nur mit gelochten Bremsscheiben

Bsp S4 2.7 Biturbo (bremse vom Porsche) Gelochte scheiben raus, quitschen weg.

 

 

Hat jemand Erfahrungen mit dem RS3? Macken, Motorprobleme oder sonstiges?

Überlege mich einen zu kaufen, da mein S3 8P die Flügel gesteckt hat :-(

86800 km -> Motorschaden, trotz guter Pflege (Ölwechsel alle 15000 km, Luftfilter alle 15000km

usw. und nicht schinden.

Über entsprechende Links / oder Kommentare würde ich mich freuen, da ich unbedingt wieder ein Auto

brauche. Alles außer A3 ist mir zu groß . . .

Danke

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests