• Online: 6.086

Audi R8 42 4.2 FSI quattro Test

23.03.2017 21:48    |   Bericht erstellt von Corradodave

Testfahrzeug Audi R8 42 4.2 FSI quattro
Leistung 420 PS / 309 Kw
Hubraum 4163
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 65000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Corradodave 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi R8 42 anzeigen Gesamtwertung Audi R8 42 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach ein paar Jahren, habe ich mir den Traum vom R8 erfüllt.

 

Nach fast 2 Jahren ein kleiner Bericht von mir

Galerie

Karosserie

2.5 von 5

Immer auf volle Hütte achten

 

Carbon Pakete sind ein muss!

 

 

Nach 60.000 Km waren 2 Dämpfer des Magneticrides hinüber.

 

Ein Dämpfer ~1.300 €, habe mich dann für das KW V3 Endschieden.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Deutlich besser Verarbeitet als der Lamborghini Gallardo
  • - Magneticride Stoßdämpfer gehen schnell Kaputt

Antrieb

3.5 von 5

Der Serienmässige V8 4.2 Motor aus dem RS4, ist ca 2000€ Billiger in der Versicherung als der V10. Der Spritverbrauch ist beim V10 nur minimal höher.

 

Leider neigen die V8 Motoren daran stark zu Verkoken und streuen mit der Leistung weit nach unten. Hatte einen Motorschaden bei 45.000 Km.

Dieser wurde von Audi zum Schnäppchenpreis von 22.000€ Ausgetauscht.

(Kullanz)

 

Am Serienmäßigen V8 Motor muss dringent hand angelegt werden

(Auspuff,Abstimmung) um auf eine Ordenliche Leistung zu kommen.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + V8 Motor ist gut im Unterhalt
  • - Serienmässig sehr Träge

Fahrdynamik

4.5 von 5

Die Stahlbremse packt ordenlich zu und reicht vollkommen aus.

Die Original Bremsbeläge kosten aber bei Audi über 400€ für z.b die Vorderachse.

 

Wenn man aber weiß das man RS6 Beläge Fahren kann, kann man Geld sparen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Stahlbremsen packen Ordenlich zu
  • - Keramik Bremsen unbezahlbar

Komfort

4.0 von 5

Der Innenraum ist Perfekt.

Die Carbon Elemente, die Bedienelemente, Alcantara Himmel....

 

Nur das total veraltete RNS-E Stört, Die Auflösung ist Grottig, die Rechenzeit zu Lang und SD Karten konnten in der 192er Version nur bis 2GB Benutzt werden. (Ab 193 dann bis 32gb)

Galerie
Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Schönes Cockpit, mit Monoposto
  • - RNS-E Radio total Veraltet und nicht Zeitgemäß

Emotion

4.5 von 5

Man sieht dem R8 schon an das er vom Lambo abstammt.

 

Gallardo Türgriffe, Lambo Getriebe. Auch nach 10 Jahren noch ein Eyecatcher.

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Man merkt deutlich das er vom Gallardo abstammt, wird aber besser Angesehen ist halt nur ein Audii
  • - Nicht so Brutale Optik

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 1.500-2.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 81247
Vollkasko 1.000-1.500 Euro 35%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Stoßdämpfer (7000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer in die Welt der Sportwagen einsteigen will, ist mit dem R8 V8 genau Richtig. Er ist zudem sogar noch Alltagstauglich und gut angesehen.

 

Macht Spaß und die Preis/Leistung stimmt.

 

Der Wert hält sich stabil bei ca 50.000€

 

Drunter sollte man keinen R8 Kaufen (Viele Russische Importe etc..)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wenn nicht das nötige Kleingeld da ist, kann der R8 schnell zum Alptraum werden.

 

Kupplung z.b ca. 3000€ (R-Tronik)

 

Wenn der Klimakompressor Defekt ist, muss der Motor ausgebaut werden

 

Viele Sachen die nicht ganz Perfekt sind und man zahlt überall den "R" Aufschlag

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests