• Online: 5.694

Audi Q3 8U 2.0 TDI quattro Test

09.11.2012 20:03    |   Bericht erstellt von SeeQ

Testfahrzeug Audi Q3 8U 2.0 TDI quattro
Leistung 177 PS / 130 Kw
Hubraum 1968
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 2000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2012
Nutzungssituation Der Wagen ist jetzt 2000Km gelaufen. Ich fahre ihn täglich ca. ... mehr
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von SeeQ 4.5 von 5
weitere Tests zu Audi Q3 8U anzeigen Gesamtwertung Audi Q3 8U 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
88% von 16 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach zehn Monaten Wartezeit bekam ich meinen Q3 2,0 TDI 177PS S-tronic im Oktober 2012 ausgeliefert. - Keine Sorge, heute sind die Wartezeiten deutlich kürzer; bis auf weiteres sollte niemand mehr so lange warten müssen.

 

Aufgrund der vielen kritischen Beiträge hier im Forum hatte ich tatsächlich schon Zweifel bekommen. Diese sind nun aber komplett ausgeräumt. Nach dieser kurzen Zeit sage ich ganz klar: Ja, ich würde den Q3 TDI 177 PS jederzeit wieder kaufen. Sicher muss man das nach 1-2 Jahren nochmals neu bewerten, aber …

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

:) die Sitzposition ist genial

 

:) die Übersichtlichkeit beim Fahren/ Parken/ Wenden sehr gut

 

:) die Sitzposition ist SUV-spezifisch einfach hervorragend, man hat einen hervorragenden Überblick und die Souveränität des Fahrzeugs überträgt sich auf den Fahrer. Jegliche Verkehrssituation ist so gelassen zu ertragen

 

:) Verarbeitungsqualität – Spaltmaße Karosserie/ Fenster/ Stossfänger – keinerlei Anlass zu Kritik. Halt, am Einstieg der Vordertür gibt es an der Inneseite der Hintertür eine kleine scharfe Blechkante (ungekröpft) , die etwas irritiert.

 

:eek: wenngleich er an das so genannte Panzerfeeling der Q5/ 7 nicht heranreichen kann aber dies ist auch eine andere Klasse und Preisliega;)

 

:confused:die Türleisten, die konstruktionsbedingt schnell verschmutzen – hier ebenfalls viel kritisiert – sollte man nicht überbewerten. Audi könnte dies aber tatsächlich pfiffiger lösen

 

;) die kleinen Türausschnitte und das abfallende Dach erschweren aber den Ein- und Ausstieg

 

;)der Kofferraum ist durch die Dachschräge etwas eingeschränkt

 

;) der Innenspiegel ist durch die Nähe der Windschutzscheibe konstruktionsbedingt etwas dicht und gewöhnungsbedürftig

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sitzposition
  • + Übersichtlichkeit
  • + Qualitätseindruck
  • - Leicht verschmutzende und dabei sichtbare Türleisten

Antrieb

5.0 von 5

:D das Fahrverhalten/ Leistung / Agilität des 177PS Diesel ist phantastisch – aktive Sicherheit „pur“

 

:) die Verbrauchswerte sind für einen SUV dieser Größenordnung bei vernünftiger Fahrweise konkurrenzlos. Verbräuche unter 6L bei bewusster Fahrweise sind erreichbar. Das "Segeln" – auch von mir anfangs belächelt – funktioniert aufgrund des Gewichts und Rollverhaltens des Fahrzeugs hervorragend. Starkes Argument für SUV-Liebhaber, die auf Wirtschaftlichkeit Wert legen

 

:D Wer noch sparsamer fahren will, sollte den 140 PS TDI Handschalter ins Auge fassen. Während ich mich mit dem 177 PS TDI DSG auf norddeutschlands Landstraßen bemühen muss, einen Durchschnittsverbrauch von +/- 6L zu erzielen, habe ich mit dem o.g. Handschalter selbst bei flotter Fahrweise „über Land“ locker einen Verbrauch von +/- 5L erzielt.

 

:) Reichweiten von bis zu 1000Km sind mit dem 64L Tank auch beim 177PS TDI kein Problem

 

:) Motorgeräusche bei niedriger Drehzahl sind bei mir nicht mehr (hoffentlich auch bei älter werdendem Fahrzeug) wahrnehmbar. Hier hat Audi nach berechtigter Kritik offenbar nachgebessert und die Kennlinien des Motors angepasst

 

:) das DSG arbeitet hervorragend. Unangemessen hohe Gänge bei niedrigen Geschwindigkeiten sind bei meinem Fahrzeug (Modelljahr 2013) nicht mehr beobachtbar.

 

:) auch die Start-Stopp-Automatik funktioniert (bei mir) mit DSG entgegen aller Äußerungen im Forum hervorragend. Man muss (bei meinem Wagen, Modelljahr 2013) schon ein "Grobmotoriker" sein, um den Motor an der Ampel ungewollt abstellen zu lassen. Die Abschaltung lässt sich mit dem „Bremsfuss“ sehr fein dosieren

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Leistung
  • + Agilität/ Durchzug
  • + Verbrauch
  • + Schaltverhalten DSG
  • + Empfindlichkeit/ Steuerbarkeit Start-Stop-Automatik mit DSG

Fahrdynamik

5.0 von 5

:) Fahrverhalten – dank Drive Select/ Dämpferregelung – top! – hier findet sich tatsächlich für jede Fahrsituation die richtige Abstimmung

 

:) die Lenkung ist in der Tat ausgesprochen leichtgängig aber nicht unpräzise. Wer einen höheren Lenkwiderstand wünscht, ist auch hier mit dem Drive Select gut beraten. Im Dynamikmodus nimmt der Lenkwiderstand deutlich zu und vermittelt so bei höheren (Kurven-) Geschwindigkeiten zusätzliche Sicherheit

 

:D Die Straßenlage und das Kurvenverhalten sind hervorragend

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Beschleunigung/ Fahrdynamik
  • + Kurvenverhalten

Komfort

4.5 von 5

:D mit den Sportsitzen erscheint mir der Sitzkomfort vorn nicht mehr steigerungsfähig

 

:) Sitzposition/ -komfort hinten – für ein Fahrzeug dieser Größe gemäß Aussage meiner Mitfahrer völlig i.O..

 

:confused: die Armlehnen in den Türen, erfüllen in dieser Position ihren Zweck als Armablage nicht

 

:) die Innenraumakustik/ Fahrgeräusche gehen völlig i.O. – man muss die Musik schon abschalten um von den Fahrgeräuschen etwas zu hören. :o Windgeräusche im Bereich Fahrerfenster ab 120Km/h wahrnehmbar, aber nicht störend

 

:) die Qualität/ Anmutung des Innenraums geht für mich völlig i.O..

 

;) Armaturenbrett/ Bedienung MMI analog A1 - empfinde ich gut gelungen. Der zentrale Drehknopf ist in unmittelbarer Armreichweite. Kenne die Bedienung im Bereich der Mittelkonsole aus Dienstwagen, empfinde diese aber nicht als komfortabler

 

:) Langstreckenkomfort – sehr gut. Auf der Autobahn auch bei hohen Geschwindigkeit angenehm ruhig. Die Verbrauchswerte halten sich auch hier in Grenzen; bis 120 - 180 Km/h; 7 – 10 L. Hier macht sich die Dynamik-Einstellung bezahlt. Lenkung und Fahrwerk vermitteln bei hoher Geschwindigkeit deutlich mehr Sicherheit (.so.)

 

:) Infotainment (MMI und Bordcomputer) aus meiner Sicht sehr einfach, übersichtlich intuitiv und vielfach (Lenkrad, Radio) bedienbar.

 

:confused:Hier gibt es aber ein paar Kleinigkeiten, die besser gelöst sein könnten. Z.B. dauerhafte Speicherung bestimmter Einstellungen wie persönlicher Senderspeicher oder Titelmix beim Spielen von SD-Karte.

 

;) die Hutablage – hier viel kritisiert – geht für mich völlig i.O.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitzkomfort
  • + Federung in Verbindung mit Drive Select
  • - Einige Details in der Bedienlogik der Medien könnten pfiffiger gelöst werden

Emotion

4.5 von 5

:D Der Wagen ist einfach nur +Klasse+

 

:) das Design gefällt mir – nun wo ich ihn täglich sehe – von Tag zu Tag besser

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + ;-))))))

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

:) die Versicherungsprämien gehen für mich für ein Fahrzeug dieser Größe und Klasse völlig i.O.. Ich hoffe es bleibt so – fahrt vernünftig:p

 

Denjenigen, denen es das Geld Wert ist, empfehle ich den Kauf ohne Einschränkungen.

 

Hierfür nachfolgend einige Konfigurationsempfehlungen - dies sind natürlich ganz persönliche Bewertungen einiger Extras:)

 

:) absolut empfehlenswert, ;) kann man aber muss man nicht haben,

:confused: verzichtbar

 

:) Aufgrund der überragenden Verbrauchswerte würde ich bei einem SUV immer einen Diesel wählen. Dies rechnet sicher vmtl. bereits bei geringen Kilometerleistungen (vgl. ADAC)

 

:) XENON-Licht ein echter Sicherheitsaspekt, gerade auf Landstraßen

 

:) Driveselect siehe oben, + der Efficiencymodus bringt bei bewusster Nutzung locker bis 1L Spritersparnis. Die 300€ kann man „reinfahren“

 

:) MMI/ Bordcomputer siehe oben

 

:) Sportsitze siehe oben (Leder/ Alkantara müssen nicht sein, auch die Stoffbezüge sind prima)

 

:) Sportlenkrad, hat einen prima Grip

 

:) Mittelarmlehne, wg. der guten/ praktischen Staumöglichkeit

 

:) Ablagepaket wg. der sonst wenigen Staumöglichkeiten – Netze an der Sitzrückseite sehr praktisch

 

:) Soundsystem, ASS für Menschen, die den WUMS lieben/ brauchen, Bose für Genießer

 

:) Seitenairbags hinten, wer Kinder mitnimmt sollte man hier nicht sparen

 

:) Einparkhilfe plus – vermittelt trotz guter Übersicht doch Sicherheit

 

:) Schmutzfänger, wenn man auf dem Land wohnt, um die Verschmutzung der Türleisten etwas zu begrenzen

 

:) Kofferraumschale, die Wanne muss es aber nicht sein, ausgesprochen wuchtig - sieht blöd aus

 

:) Wendeladeboden, um eine ebene Kofferraumfläche zu erzielen

 

:) Fernlichtassistent – für „Überlandfahrer“ – funktioniert prima

 

:) LED-Innenlicht – vermittelt ein angenehmes Ambiente

 

:) Bluetooth – sehr empfehlenswert, Freisprechen funktioniert einwandfrei

 

:) Klimaautomatik, arbeitet sehr gut

 

;) 177PS TDI sind ein netter Luxus – hervorragende Fahrleistungen i.V.m. Haldex-Allrad. Der 140PS TDI mit Frontantrieb tut es aber sicher auch, ist bislang aber leider nicht mit DSG lieferbar

 

;) Ebenso verhält es sich mit dem Quattroantrieb (manche halten ihn für unverzichtbar) – m.E. netter Luxus, der Frontantrieb tut es sicher auch und spart noch einmal Sprit

 

;) Optikpakete verleihen zwar eine „nette“ persönliche Note, aber auch ohne sie ist der Q3 ein sehr ansehnliches und interessantes (coupeartiges SUV) Auto

 

;) Farbdisplay, netter Luxus

 

;) Multifunktionslenkrad, nette Spielerei – aber verzichtbar, da MMI in guter Armreichweite und sehr gut bedienbar

 

;) Geschwindigkeitsregelanlage, funktioniert gut, aber sicher verzichtbar

 

;) Panoramdach, feiner Luxus für alle, die sich durch ein dunkles (wenn gewählt) und dichtes Dach (Himmel) bedrängt/ eingeengt fühlen

 

;) Adaptives Kurvenlicht funktioniert gut, aber durch das ohnehin sehr gute XENON verzichtbar. Zudem funktioniert es im Efficiency Modus des Drive Select nicht. D.h. für Sparfüchse, die ohnehin nur diesen Modus wg. der guten Spritsparmöglichkeit nutzen, ist das Kurvenlicht verzichtbar

 

;) Durchlademöglichkeit/ Anhängerkupplung, wenn man es braucht

 

;) Ladeschale Hdy verzichtbar, da HdyEmpfang auch ohne Dachantenne ausreichend, Hdy in der Mittelarmlehne komfortabel ablegbar und „fast“ ohne sichtbaren „Kabelsalat“ über die 12V-Steckdose direkt vor und hinter der MAL versorgbar

 

;) Rückfahrkamera, sicher eine gute Hilfe – nicht nur für ältere Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit (umdrehen, schauen nach hinten) – die Einparkhilfe plus mit ihrer guten Darstellung des Umfelds auf dem MMI tut es aber auch

 

;) Außenspiegel elektrisch mit Bordsteinautomatik, automatisch abblendend – funktioniert tadellos. Leider gibt es die Abblendfunktion beim Q3 nicht für die rechte Seite. Das spürt man schon ein wenig;-(

 

:confused: Assistenten (bis auf Fernlicht) Spurwechsel-, Spurhalte – halte ich für verzichtbar

 

:confused: dynamischer Abstandsassistent und Notbremsassistent, m.E. die wichtigsten Assistenten, sind für den Q3 leider noch nicht lieferbar

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Preis

 

Transport-/ Zulademöglichkeit von sperrigem Gerät

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
88% von 16 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 6

09.11.2012 20:36    |    Peter S 1

Hallo

 

Im großen und ganzen teile ich deine Meinung :) Nur im Punkt Wendekreis kann ich dir nicht ganz folgen. Mein letzter A4 Avant ( B7 ) hatte einen deutlich kleineren Wendekreis. Ist besonders auffällig in engen Parkhäusern da schlängelt sich der deutlich längere und vermeintlich schwerfällige A4 deutlich leichtfüßiger durch.

 

Ansonsten geht es mir wie dir: Bin begeistert und würde ihn jederzeit wieder kaufen. :) Der Preis und ein fehlender Abstandstempoamt ( im neuen A3 lieferbar :confused: ) sind die größten Mankos des Q3 :(


09.11.2012 23:52    |    Q3Ronaldo

moin SeeQ, Sehr ausführlich Dein Testbericht. Motorleistung, Durchzug und Sportsitze sind wirklich super. Wie Peter S1 finde ich den Wendekreis deutlich zu gross. Das mit dem Panzerfeeling hab ich mich auch schon gefragt. Gibts das beim Q5 so deutlicher? Q7 ist eh zu mächtig. Weiterhin viel Spass. Gruss Ronaldo


10.11.2012 16:58    |    tigtdi

@ SeeQ:

 

Toller Test. Vielen Dank!

 

Auch ich teile im Großen und Ganzen deine Meinung. Du schrobst: "...die Lenkung ist in der Tat ausgesprochen leichtgängig aber nicht unpräzise. Wer einen höheren Lenkwiderstand wünscht, ist auch hier mit dem Drive Select gut beraten. Im Dynamikmodus nimmt der Lenkwiderstand deutlich zu und vermittelt so bei höheren (Kurven-) Geschwindigkeiten zusätzliche Sicherheit"

 

Dazu möchte ich sagen, mir ist die Lenkung viel zu leichgängig. Gerade bei sehr hohen Geschwindigkeiten habe ich manchmal den Eindruck, ich habe das Auto nicht voll unter Kontrolle. Mein Q3 reagiert auf die aller kleinste und manchmal eben unbewusste Lenkbewegung. Ich habe kein Drive Select und würde mir wünschen, ich bekäme ein ordentliches Fahrbahn-Feedback. Dem ist leider nicht so.

 

Gruß Rene


10.11.2012 17:26    |    SeeQ

Hallo, Rene!

 

Das tut mir leid. Ich habe tatsächlich ein bischen viel Extras gewählt, da ich mir nur alle 10 Jahre ein Auto gönne und nicht`s bereuen wollte. So habe ich nun auch das Drive Select, das ich "eigentlich" nur wenig nutze, da ich ständig im efficiency modus unterwegs bin. Beim Sprit bin ich dann doch ein Geizhals:D

 

Als ich letztens dann mal einige 100Km Autobahn gefahren bin und nach dem Einfahren "richtig Gas gegeben habe", war ich froh, dies Extra gewählt zu haben. Ab ca. 160Km/h empfand ich den Wagen auch nicht als "sicher", was sich im Dynamikmodus sofort änderte - größerer Lenkwiderstand, "gefühlt" bessere Rückmeldung der Fahrbahn/ Lenkung. - Immer bedauerlich, wenn man so viel Geld ausgibt und es dann nicht "perfekt" ist. Anderseits habe ich sicher einige 1`€ "zum Fenster `raus geschmissen", da nicht jedes Extra sein Geld wirklich Wert ist:confused:

 

Dennoch weiter viel Spaß mit Deiner Q. Ist ja doch eher ein Auto zum "cruisen" als zum "heizen":D:D:D

 

SeeQ


11.08.2013 19:42    |    gstuesser

19.01.2015 19:34    |    neumi107

Das mit dem Wendekreis verstehe ich auch nicht ? Der ist mit 12,10 Meter monstergroß ! Und das bei einem so kleinen Radstand.

Der Yeti wendet 2 Meter ! enger ...

 

Wie kamst du auf diese Bewertung ? ?


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests