• Online: 1.318

Audi Cabriolet 89 2.3 Test

25.10.2014 19:28    |   Bericht erstellt von tintenschleuder

Testfahrzeug Audi Cabriolet 89 2.3
Leistung 133 PS / 98 Kw
Hubraum 2309
HSN 0588
TSN 516
Aufbauart Cabrio/Roadster
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/1993
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von tintenschleuder 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi Cabriolet 89 anzeigen Gesamtwertung Audi Cabriolet 89 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
80% von 5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Audi Cabriolet ist ja mittlerweile ein Youngtimer. Die Ältesten haben bald 25 Jahre auf dem "Buckel". Ich möchte hier meine Erfahrungen mit diesem Auto kund geben und erklären warum dieses Fahrzeug auch trotz des Alters auch heute noch eine lohnenswerte Anschaffung ist.

 

Ich fahre seit 2 Jahren dieses Audi Cabriolet, hatte aber da vor schon einen 2.3E und einen 2.0E

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Die Karosserie ist optisch natürlich Geschmackssache. Sie gilt aber im allgemein als Elegant und Zeitlos. Das Audi Cabrio hat ja den Ruf nicht gerade verwindungsfrei zu sein. In einem Vergleichstest zur Veröffentlichung des Audi Cabriolet aus dem Jahre 1991 wurde es aber vorbildlich im Vergleich zu anderen Cabriolet dieser Zeit bewertet.

Auch bei neuen Cabriolets ist die Steifigkeit der Karosserie immer noch ein Thema. Ein Freund von mir besitzt ein Cabrio mit dem "Stern" und regt sich unentwegt darüber auf, dass die Innenausstattung bei unebenen Strassen eine Eigendynamik entwickelt. Dies ist wohl der Verwendung von Hartplastikverkleidungen geschuldet wie heute üblich. Beim alten Audi Cabrio konnte ich dies nicht feststellen, da hier noch gepolsterte Amaturenbretter und Presspappenverkleidungen zum Einsatz kommen.

 

Die excellente Verarbeitung dieses Autos ist der ganz große Pluspunkt. Rost ist auch nach 22 Jahren bei meinem Audi nicht zu entdecken.

 

Auch die Lackierung ist durch die Verwendung von noch nicht wasserlöslichen Acryllacken bei guter Pflege lange beständig und hat den Glanz vergangener Tage nicht verloren. Einzige Ausnahmen sind die Unilacke in Rot, die zum Ausbleichen neigen.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + hervorragende Verarbeitung
  • + Vollverzinkte Karosserie
  • - kein vollwertiger 4-Sitzer

Antrieb

4.0 von 5

Der Fünfzylindermotor von Audi ist sicher nicht ganz vergleichbar mit den Hitech Motoren neuerer Generationen. Das gilt in erster Linie natürlich für den Kraftstoffverbrauch. Trotzdem sind Beschleunigung und Leistung absolut ausreichend. Der 133 PS starke 5 Zylinder wirkt im unteren Drehzahlbereich etwas behäbig, kommt aber bei steigender Drehzahl immer besser in den Tritt und beschleunigt dann sehr ordentlich.

Die Abstimmung des Motors zum 5 Gang Schaltgetriebe ist nach meiner Einschätzung hervorragend.

 

Der massive Graugussmotor trotzt nur so vor Robustheit und ist bei guter Wartung problemlos für Laufleistungen von 300000 km und mehr zu haben.

Wenn es zu Funktionsproblemen kommt liegt dies häufig an der Elektronik, die leider am meisten der Alterung des Fahrzeuges unterliegt. Die relativ vielen Fühler und Sensoren der Bosch KE-Jetronik Einspritzung liefern dann falsche Werte an das Steuergerät . Die Folge sind Leistungsverlust, Zündaussetzer oder unrunder Motorlauf. Auch poröse Luftschläuche können häufig zu Störungen am Motormanagement führen.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor äußerst langlebig, toller Klang, Wartungsarm,Robust
  • - Benzinverbrauch

Fahrdynamik

4.0 von 5

Trotz fehlender Sicherheitskomponenten wie ABS, Airbags u.s.w (bei meinem Cabrio der Fall) vermittelt das Audi Cabriolet eine insgesamt ausgereifte Fahrdynamik. ABS und Airbags waren ab Sommer 1993 in die Serie übernommen wurden. Wahrscheinlich auch durch die flache Linienführung der Karosserie in Verbindung mit der serienmäßigen Tieferlegung. Alle Komponenten wie Kurvenverhalten, Lenkung und Fahrverhalten lassen eigentlich keine Wünsche offen. Einzig die Bremse könnte etwas bissiger sein. Aber ich denke mit ABS hat Audi dieses Problem später auch aus der Welt geschafft.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr Kurvenstabil
  • + gute Sraßenlage
  • + Lenkung direkt und präzise
  • - großer Wendekreis

Komfort

3.5 von 5

Beim Audi Cabriolet der ersten Generation (Baujahre 1991-1993) waren einige Ausstattungsmerkmale noch nicht serienmäßig oder gar nicht erhältlich. Bei meinem Cabrio lässt sich das Verdeck nur manuell öffnen.

Ein strafferes Sportfahrwerk als die Audi 80 Limousine hatte das Cabriolet serienmäßig. So ist das gemütliche sportliche Fahren gewährleistet.

Die Sitze sind gut verarbeitet, bieten zwar wenig Seitenhalt sind aber auch auf längeren Fahrten bequem. Im Fond sind die Sitzgelegenheiten aber sehr beschränkt.

Der Kofferraum ist mit 250 Liter Fassungsvermögen für ein Cabrio vollkommen ausreichend. Auch einem Großeinkauf steht nichts im Wege.

Wie bei jedem Cabriolet mit Faltverdeck wird es ab ca 120 km/h zunehmend lauter.

Alle Bedienelemente sind gut erreichbar und logisch funktionell.

Galerie
Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Bequeme Sitze
  • + Gute Straßenlage
  • + Hochwertige Lederausstattung
  • - Hohe Aufwärmung des Innenraumes bei hohen Temperaturen und geschlossenen Verdeck
  • - Klimaanlage war selten aber wäre angebracht

Emotion

4.5 von 5

Für mich ist das Audi Cabriolet eines der schönsten Cabrios basierend auf einer Großserien- Limousine. Je mehr dieser Autos im Erscheinungsbild unserer Straßen verschwinden desto mehr werden sie in Zukunft wahrgenommen.

Nach meiner Auffassung ist das Audi Cabriolet eine gelungene Synthese aus sportlichen und komfortablen Fahren. Also beides nicht richtig und deshalb für mich genau richtig.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Kommender Klassiker
  • + Zeitlose Optik
  • + Kerniger Klang des Fünfzylinders
  • - Im guten zustand nur noch selten zu finden

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Empfehlen kann ich das Audi Cabriolet natürlich nur Leuten, die in der Lage sind selbst Reparaturen durchzuführen, oder so ein Schätzchen besitzen, welches immer noch jährlich zur Inspektion kommt weil es schon immer so war und als Neuwertig zu bezeichnen ist. Ansonsten kostet Liebhaberei natürlich auch Geld zusätzlich. Wer bereit ist 5000 € oder mehr anzufassen und lange sucht der kann noch ein Fahrzeug ergattern welches wenig gelaufen ist und trotz des Alters noch viele Jahre Spaß bereiten kann.

 

Aber warum empfehle ich dann das Cabrio?

Ganz einfach! Wer geduldig sucht findet ein Auto welches im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern kein Rostproblem hat. Ich habe eine Menge Cabriolets gesehen und wenn sie noch so verschlissen waren, aber ich habe noch nie ein durch Korrosion zerstörtes Fahrzeug gesehen. Sollte dies doch so sein gilt es auf frühere Unfallschäden zu achten. Durch die Reparatur ist die Verzinkung beschädigt und der Rost eilt herbei!

Diese Eigenschaft in Verbindung mit dem langlebigen Motor machen einen nicht gleich zum Autorestaurator.

 

Warum empfehle ich den 5 Zylinder?

 

Es gibt folgende Motoren:

2.0 Liter Benziner (4 Zylinder, 115 PS)

2,6 Liter Benziner (6 Zylinder, 150 PS)

2,8 Liter Benziner (6 Zylinder, 174 PS)

1,8 Liter Benziner (4 Zylinder, 125 PS)

1,9 Liter Diesel TDI (4 Zylinder, 90 PS)

 

Das Cabriolet wiegt fast 1,4 Tonnen. Damit ist der 1.9 TDI Diesel untermotorisiert. Die beiden 4 Zylinder bieten zwar etwas mehr Fahrspaß aber liegen im Verbrauch auch bei etwa 10 Litern/100 km bei weniger Leistung

Der 2.6 V6 Motor gilt als etwas durchzugschwach, liegt auch bei mindestens 10 Litern Verbrauch , gilt aber als anfälliger und neigt zu Undichtigkeiten.

Das richtige Leistungsplus gibt es dann beim 2.8 V6. Er lässt keine wünsche offen, wenn da nicht der Verbrauch wäre. Dieses Cabriolet kann sich schon mal 14-15 Liter genehmigen.

 

Deshalb ist der 5 Zylinder die beste Wahl...meine ich!

Ich möchte aber noch anmerken, dass der 5 Zylinder mit Automatik auch nochmal mindestens 1 Liter mehr Kraftstoff braucht.

Für den 5 Zylinder (wie auch für einige andere Motoren) gibt es einen Kaltlaufregler , der die Steuerlast halbiert und damit die Euro2-Norm erreicht.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer kein Interesse an so einem alten Fahrzeug hat sollte es natürlich lassen sich das Audi Cabriolet (1991-2000) zu zulegen. Hier ist man mit einem Neuwagen oder einem jungen Gebrauchten sicher besser bedient.

 

Ansonsten wüsste ich nicht warum ich das Audi Cabrio nicht empfehlen sollte!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
80% von 5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

31.10.2014 11:55    |    schorschfranzose2012

Hallo Offenfaher...,

da haste aber ein schönes unverbasteltes Cab. gekauft:).

In der schönen und seltenen Lederaustattung mit farblich abgestimmten Armaturenbrett und Nardi Lenkrad:):p.

 

Und Dein Bericht liest sich auch ganz ordentlich.

 

Sag mal aus welcher Ecke Deutschlands kommste denn...

 

Grüße

Der Schorschfranzose

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests