• Online: 1.991

Audi A6 C8/4K Allroad 55 TDI quattro Test

20.12.2020 11:42    |   Bericht erstellt von exli

Testfahrzeug Audi A6 C8/4K Allroad 55 TDI quattro
Leistung 349 PS / 257 Kw
Hubraum 2967
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 7939 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2019
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von exli 4.5 von 5
weitere Tests zu Audi A6 C8/4K Allroad anzeigen Gesamtwertung Audi A6 C8/4K Allroad 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Diesen Allroad mit der nicht alltäglichen Farbe und Ausstattung hatte ich im AZ Bochum gefunden. Nach einer (wegen Reifendefekt zwangsweisen) Probefahrt mit der 286PS- Maschine war für mich ziemlich klar, dass ich mich nicht ständig über die Anfahrschwäche ärgern wollte...es mußte also der 349PSer werden. Hab lange gesucht, bis ich die Ausstattung, Farbe und den Preis bekam, den ich bereit war zu zahlen. Warum sind soviele Audi´s schwarz? Ist bald nur noch langweilig in meinen Augen, es gibt schönere, gedeckte Farben...

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • - Plastik Zierleisten Armaturenbrett neigen zum Knacken/ Knistern

Antrieb

4.0 von 5

Brachiale Kraft der Maschine bis zur Abregelung, sofern man sie herausfordert...kostet natürlich auch einiges an Diesel, was man ja nicht oft macht. Es zieht einem aber dennoch automatisch die Mundwinkel hoch..

Ich vermisse beim Hochschalten die Schnelligkeit der Doppelkupplung (hatte ich im Vorgänger 272PS A6), die war trotz anderer Mängel unschlagbar.

Enorme Laufruhe auch bei höheren Drehzahlen, das Zusammenspiel von Riemenstarter, Segeln, Beschleunigen, Gaswegnehmen einfach toll und geschmeidig.

Beim Starten im Start/Stop Betrieb kaum zu hörender Start und sehr schneller Start des Motors, in der Stadt selten Drehzahlen über 2000, es sei denn, man drückt mal etwas herzhafter drauf. Getriebe geht auf der Landstrasse bei 100 anstandslos in den 8., in der Stadt bei 60 im 6.s, was will man mehr.

Verbrauch liegt aktuell bei gemessenen 7,8l, Anzeige zeigt 8,1, Reichweite so um die 850-950km, völlig in Ordnung

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Beschleunigung
  • - Wandlerautomatik im Vergleich zum DSG spürbar langsamer

Fahrdynamik

5.0 von 5

Ich kenne Progressivlenkung vom Golf und war zufrieden, dass das hier auch serienmäßig verbaut war. Aber die Allradlenkung setzt noch einen drauf...die kleinen Radien, die man damit fahren kann...Klasse. Wendemanöver sind ein Klacks...damit wird das Fahrzeug spielend leicht zu rangieren.

Bremsen: ohne Worte, Fahrverhalten: kann man nur mit "für mich perfekt" beschreiben. Beschleunigung? Hatte ich vorhin schon...Hammer!

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + optionale Allradlenkung und Progressivlenkung

Komfort

4.5 von 5

Luftfederung ist Serie bei dem Allroad. Die bügelt ziemlich viel weg und im Komfortmodus ist das schon Oberklasse...Selbst Laufgeräusche der Räder sind gering, man muß schon sehr genau hinhören.

Bei mir sind Standheizung und Lenkradheizung mit drin...beides muß man nicht haben, aber im Winter ist es schon sehr bequem, nicht mehr kratzen zu müssen. Dass das letztlich auch auf den Verbrauch schlägt, muß man hinnehmen...so ist das eben mit Bequemlichkeit.

Die Laufruhe/ Innengeräusche bei 150 sind schon sehr niedrig...man kann sich angenehm unterhalten oder Musik hören...Gefährlich ist es insofern, weil man nicht mehr hört, wie schnell man unterwegs ist. Mein vorheriger A6 war da noch etwas deutlicher...

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Lenkradheizung/ Standheizung

Emotion

5.0 von 5

Für mich DAS Auto für das Bauchgefühl mit ordentlicher Praxistauglichkeit (schöner ist der S7). Meine Entscheidung, den 349PSer wegen kaum zu merkender Anfahrschwäche zu nehmen, war goldrichtig. Progressiv- und Allradlenkung, EAV und Riemenstarter setzen die Krone auf. Für mich der technisch beste Allroad...die Schwächen, die dieser hier hat, sind so minimal und nicht der Rede wert. Design ist ebenfalls Geschmacksache, außen top, innen sind Dinge, da kann man drüber streiten...und ob die Plastikoberflächen am Armaturenbrett so sein müssen, die auch noch zum Knistern und Klappern neigen (bei mir jetzt perfekt beseitigt worden). Softwareseitig ist sicher auch noch Potential nach oben, nicht alles an der Bedienung ist praxistauglich

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - Nichts

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Nach meinen Erfahrungen mit 2 x Allroad C7 nun dieser C8 hier...und es ist einfach ein Hammer - Fahrzeug. Audi hat Hausaufgaben gemacht, das merkt man deutlich. Und man merkt aber auch, wo ein bißchen gespart wird. Es gibt meiner Ansicht nach kaum Kritikpunkte...Fehlermeldungen der Assistenzsysteme hatte ich bisher nur einmal und das bei miserablem Wetter. Damit kann ich leben...

Empfehlenswert bei der Ausstattung sind Progressiv- und Allradlenkung, Matrix- Licht.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!