• Online: 3.286

Audi A6 4G (C7) 3.0 TDI Avant Quattro Test

09.08.2012 17:55    |   Bericht erstellt von alker

Testfahrzeug Audi A6 C7/4G 3.0 TDI Avant quattro
Leistung 240 PS / 177 Kw
Hubraum 2967
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 5200 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2012
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von alker 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi A6 C7/4G anzeigen Gesamtwertung Audi A6 C7/4G 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
86% von 21 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sieht super aus, mit s-line sehr sportlich
  • - Kofferraum in der Klasse könnte mehr fassen

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + MJ2013 mit 580NM (245PS) macht schon Freude
  • - Verbrauch im Prospekt ist wesentlich geringer angegeben - Real bin ich bei ca. 9,5-9,8l

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + für über 1,8 Tonnen extrem agil
  • - Luftfederung etwas schwammig - nicht wirklich sportlich aber auch nicht wirklich komfortabel einstellbar

Komfort

4.0 von 5

am aller aller negativsten wo kein Audi-Ingenieur mitgedacht hat: sämtliche Einstellungen müssen jedesmal bei Neustart getätigt werden. Z.B. ACC Abstand, Start/Stopp aus/ein (sehr nervig), Parkbremse, MMI Monitor aus/eingefahren, usw. Warum kann sich der Dicke nicht die letzte Einstellung einfach merken? Auch sehr negativ: bei Öffnen der Fahrertür fährt MMI Display ein - Musik ist aus: warum kann man das nicht einstellen???? Solche Kleinigkeiten sind ein Witz und wäre mit ganz wenig Aufwand machbar und würde den Komfort erhöhen.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Klima (4 Zonen) sehr gut
  • - sehr negativ: merkt sich keine Einstellungen (start/stopp, ACC Distanz, Parkbremse, und und und)

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Enormes Überholprestige in Kombination mit LED Scheinwerfer
  • - Technik im Detail verbesserungswürdig (z.B. Merkfähigkeit von Einstellungen)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

+ geniales ACC (Abstands-Tempomat) - komplett neues Fahrgefühl ob im Stau oder bei 200 auf der AB. Unbedingt bestellen!

+ LED Scheinwerfer mit großem Überholprestige

+ guter Antrieb/Schaltung/Durchzug - trotz "nur" 245PS TDI aussgezeichnete Fahrleistungen

+ Tacho geht extrem genau

+ Komfortschlüssel + Gestensteuerung für Heckklappe sind super

+/- Platz trotz Kombi ist beschränkt - ist halt "Lifestyle"

+/- hätte mir vom MMI Plus touch mit den Einstellungsmöglichkeiten etwas mehr erwartet (ist mein 1. Audi) - ausserdem ist das MMI teilweise etwas langsam (z.B. beim Autostart - Musikstart von SD Karte; mein alter Alfa 159 hat dafür 3 Sekunden benötigt; MMI 30 Sekunden)

 

Würde ihn wieder kaufen; allerdings enttäuschen ein paar Details schon - es ist nicht alles "Premium" bei Audi.

Wenn ich nochmals bestellen würde nähme ich den BiTurbo - nicht weil der 245PS Bolide schwach wäre sondern weil der einfach noch geiler ist ;-)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

- extreme Aufpreisliste (z.B. Standard-Beleuchtung innen ist ein Witz - habe zwar Innenlichtpaket aber selbst das ist Hartz 4 Niveau - unbedingt Ambietenbeleuchtung nehmen)

- Navidaten (trotz MJ 2013) relativ alter Stand; Darstellung ist auch nicht gerade extrem modern; Haustürnavigation auch nicht immer exakt (TomTom oder Navigon um EUR 150 können das teilweise besser) - sehr gut beim Navi sind die Raststätteninfos (wo ist der nächste Rastplatz)

- mit Bose vibriert die Heckscheibe was im Rückspiegel nervt - und das bei mittlerer Lautstärke

- Verbrauch (bei mir ca. 9,8l real) doch wesentlich höher als angegeben

- geisteskrank zu konfigurieren: warum benötige ich Ledersitze wenn ich Umgebungskameras will??!?!

- Luftfederung ist sub-optimal konfigurierbar: im Dynamic Modus zu wenig hart (nicht vergleichbar mit S-Line Fahrwerk) und im Comfort Modus bügelt sie mir zuwenig schlechte Wege aus - in der Kurve neigt sich das Schiff bei Comfort extrem

- Qualität der Sitze/Leder - siehe Faltenbidung

- äusserst nervig: der Dicke merkt sich keine Einstellungen (siehe oben)

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
86% von 21 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 9

12.08.2012 14:03    |    Nisse2005

knackiger test. mit dem scheibe vibrieren beim heck war mir noch nicht aufgefallen... achte ich heute mal drauf.

der verbrauch bei dir... seltsam. entweder fährst du wie ne wildsau oder hast nen loch im tank. habe den bitu und muß den schon richtig treten um auf deine verbrauchswerte zu kommen.


14.08.2012 08:53    |    alker

Verbrauch geht jetzt wieder etwas runter - ca. 9,4l .. ist wahrscheinlich darauf zurück zu führen dass ich eine Kombination aus Wildsau und Kurzstreckenfahrer bin ;-) .. fahre unter der Woche viel Kurzstrecke und dann gleich mal wieder 2000km am Stück; im Langstreckenbetrieb ist der Verbrauch niedriger und liegt - wenn die Wildsau mal nicht kann weil es der Verkehr nicht erlaubt - sogar unter 8l. Aber ich denke dass bei meinem Fahrprofil der BiTU wahrscheinlich sogar etwas weniger verbrauchen würde.


14.08.2012 12:55    |    combatmiles

was mir, auch bei deinem Test auffällt: Wenn man ehrlich auch die Mängel aufzeigt, hagelt´s gleich "nicht hilfreich" Bewertungen...

 

War aber bei mir auch so, nur finde ich dass gerade auch das Aufzeigen von Schwachstellen wichtig für eine objektive Entscheidung eines potentiellen Käufers wären....

 

 

Miles, der auch auf negative Erfahrungen Wert legt und deshalb diesen Test "hilfreich" findet


15.08.2012 20:13    |    Nisse2005

habe das mal mit dem von dir bemängelten "nicht merken" ausprobiert... wenn ich meinen monitor einfahre bleibt er auch nach einem neustart drin auch wenn da mehrere stunden zwischen liegen.

 

und negativ bzw nicht hilfreich bewertungen müssen ja kommen... von mir gab es aber auch ein "hilfreich" als bewertung.


18.08.2012 21:55    |    -jj-

Nicht die Heckscheibe vibriert, es ist der Innenspiegel. Wenn man den festhält hört die Vibration der Heckscheibe auf.

Ansonsten paßt der Kommentar, ein gutes Auto, das noch besser werden kann, wenn es im Laufe der Bauzeit fertig entwickelt wird.


20.08.2012 16:22    |    A7 ab 09.12

Danke für den Testbericht..mit all seinen Stärken und Schwächen die der Audi hat...auch von mir ein hilfreich...auch wenn ich einen A7 fahre (aber zumindest das Drehmoment ist das gleiche und natürlich die Features im Inneren:p


27.08.2012 17:59    |    StefanLi

Ich finde (nahezu) jeden Test hilfreich. Aber es sollte auch die Möglichkeit geben darüber nachzudenken, ob man etwas nicht richtig erkannt hat und deshalb das Urteil ein anderes sein könnte, Stichwort: "Jeden Tag ein Stückchen schlauer...". Am Fazit sollte man nichts ändern, denn das stimmt; mein Verbrauch ist mittlerweile (gerechnet) auf 9,2 l/100 km und damit einiges unterdem des Q5, beide Wagen mit regelmäßigem "Wildsautempo" auf Langstreckenfahrt.

 

Mein Hinweis: MIt vielen Häkchen lässt sich der Basis A6 recht teuer und komfortabel, mit wenig Häkchen preiswert und vernünftig fahren.


12.09.2012 20:08    |    Bigbuh

mit Bose vibriert die Heckscheibe was im Rückspiegel nervt - und das bei mittlerer Lautstärke

 

Bist du dir sicher, dass die heckscheibe vibriert und nicht der Rückspiegel selbst?

So war es zumindest bei meinem A3 8P, da hatte ich auch anfangs gedacht es wäre die heckscheibe!


24.09.2014 13:41    |    Krischo_A4

Super Test !!;-)

 

Kann das alles so bestätigen!:)


Testbericht schreiben!