• Online: 2.091

Audi A6 4B (C5) 2.5 TDI Test

31.07.2011 14:45    |   Bericht erstellt von PartyBlazer

Testfahrzeug Audi A6 C5/4B 2.5 TDI
Leistung 163 PS / 120 Kw
Hubraum 2496
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 230000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2004
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von PartyBlazer 4.5 von 5
weitere Tests zu Audi A6 C5/4B anzeigen Gesamtwertung Audi A6 C5/4B 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
86% von 14 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Audi wird zu 90% auf der Autobahn bewegt, ist seit nun mehr 100.000 km mein treuer Begleiter.

500km die Woche Arbeitsweg und etliche Urlaube meisterte er bisher problemlos. ;)

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Männliche Fahrer mit Durchschnittsgrösse (ca.1,80m) geniessen geradezu herrschaftliche Platzverhältnisse vorne wie hinten

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Bärenstarker Diesel, hohes Drehmoment geeignet für Hängerbetrieb

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Mit S-Line Fahrwerk fährt er wie auf Schienen
  • + Das Esp macht Fahren auf Schnee zu einer sicheren Sache
  • - Bremsleistung könnte trotz grösserer Bremsscheibe vorne (FL) besser sein

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sportlich, komfortabel-->einfach Gut
  • - Sehr, sehr schlechter Radioempfang

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Die 'alte' Designlinie von Audi, was soll man sagen ?? Old but Gold

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 700-1.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 74889
Vollkasko 400-600 Euro 40%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - Sicherungen/Sicherungskasten (52 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Toller Reisegleiter mit viel Platz, bei entspr. Pflege und Wartung unproblematisch !

 

Info in eigener Sache: BITTE, wer diesen Test als NICHT hilfreich erachtet sollte dies bitte auch kommentieren!! Nicht einfach den dislike Button drücken nur weil man mich nicht leiden kann...das ist nämlich infantil und feige !!!!

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
86% von 14 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 14

17.10.2011 20:01    |    Hepa

Moin,

 

deinen Erfahrungen/ Bewertungen (besonders des S-Line-Fahrwerks und des BDG-Motors) kann ich mich uneingeschränkt anschließen.

 

 

MfG


18.10.2011 00:01    |    PartyBlazer

Danke :D

 

Ist halt auch wirklich ein tolles Auto !! ;)


22.10.2011 17:56    |    britischbulldog

ja stimm ich voll zu


25.10.2011 18:21    |    eddyKLF

Deiner Bewertung kann ich zu ca. 80% zustimmen.

Lediglich der Verbrauch erscheint mir etwas zu knapp kalkuliert, denn realistisch finde ich eher ca. 8-10 Liter, denn Innerorts säuft der A6 mit dem 2.5 Liter Motor und der Automatik recht viel (je nachdem zwischen 9 und 13l). Aus diesem Grund würde ich die Effizienz auch eher in der Mitte ansiedeln und auch die Reichweite von ca. 700-800 km bei einem 70l Tank ist gering!

Zum Vergleich: Der 1.9er TDI im 3B bei einem 65l Tank schafft knappe 1100km und der hat nen Verbrauch von ca. 6.3l!

 

Die Federung im A6 ist ja davon abhängig, was für ein Fahrwerk drin ist. Ich hab das S-Line drin und da ist der Audi schön straff und direkt. Bei dem Serienfahrwerk ist der Audi meiner Meinung nach zu schwammig.

 

Die Fahrgeräusche sind bis ca. 100km/h akzeptabel und stören nicht, aber ab ca. 140 wird der Audi schon lauter und die Windgeräusche nehmen stark zu!

 

Man sollte auch erwähnen, das der Audi in der Anschaffung zwar nicht mehr so teuer ist, aber im Unterhalt doch schon teurer als der 1.9er! Alleine schon die anfällige Automatik, Nockenwelle, Einspritzpumpe, Automatiksteuergerät,...

Das sind alles Reparaturen, wo allein die Materialpreise jeweils bei knapp1000€ liegen (ohne Arbeitskosten)!

 

Aber in allem bin ich mit dem Audi super zufrieden und kann mich nicht beschweren! Er ist super Bequem, hat genug Stauraum, nicht Untermotorisiert und sieht TOP aus!


27.10.2011 16:24    |    PartyBlazer

Hallo eddy,

 

kann dir da nur zustimmen und dich vielleicht auch ermutigen einen 'eigenen' Test zu schreiben ?! :D

Denn, dieser Test ist ja nach meinen eigenen Parametern(90% Autobahn, Handschalter etc...) entstanden und es ist ja klar dass ich nicht dasselbe Fahrprofil habe wie du oder einige andere...

 

Aber trotzdem vielen lieben Dank dass du meinen Test kommentiert hast und deine Erfahrungen mitgeteilt hast!

 

Gruss


27.10.2011 21:35    |    Maxdome

Hallo Dennis,

 

kann deine Beurteilungen zum A6 2.5 TDI zum größen teil auch so unterschreiben.

Habe mit meinem A6 (ebebfalls mit BDG Motor) ähnlich gute Erfahrung gemacht.

Kurzum ein komfortables, geräumiges und solides Fahrzeug ohne große probleme.

 

Einziger wermutstropfen war die Anfälligkeit der Multitronik und der durch das Automatikgetriebe erhöhte Verbrauch (lag meistens zwischen 9 und 11 liter).

Mein Bruder fährt einen baugleichen, wie meiner war, aber als Handschalter und das mit deutlich geringerm Verbrauch (ca. 7-8l)

Trotzdem war die Zeit und die vielen Kilometer, die ich zurück gelegt habe, eine schöne Zeit mit dem A6 4B.

 

Gruß


27.10.2011 22:16    |    PartyBlazer

Wie Achim ?! Nix mehr A6 ??


27.10.2011 23:04    |    Maxdome

Ne, hab mich vor geraumer Zeit von meinem Dicken getrennt.

Grund war aber nicht Unzufriedenheit, sondern die Multitronik. Jetzt war sie noch in Ordnung, aber ich hatte ja schon zwei mal eine

Reparatur (Garantie) und keinen Bock auf die 3. Rep., die dann vielleicht richtig teuer hätte werden können.

Somit hab ich mich für den Verkauf entschieden, bin aber im Hause Audi geblieben.

Fahre aktuell einen A4 Avant 2.7 TDI als Handschalter mit einer sehr umfangreichen Ausstattung und bin zufrieden und glücklich, was will ich mehr...


06.11.2011 10:49    |    p.stark88

Also zum verbrauch kann ich nur sagen ich habe den 6 Gang automatik und ich brauch zwischen 8 und 9 Liter Autobahn und Stadt Verkehr .....finde den Test Eig sehr genau und schließe mich dem Fazit an


16.01.2012 18:22    |    adi a6

Möchte nur ein wort zu einspritzpompen sagen ich tanke meine nur auf eine und derselben tankschtelle wo ich überzeug bin das die kwaliteit schtimt diese pompen sind allergisch auf biodiesel also freie tankschtellen lieber vermeiden


23.01.2012 23:02    |    RS720

Mein Quattro (Bj.8/2000) läuft mit seinen über 200.000km noch immer super. Habe ihn damals persönlich neu in Neckarsulm abgeholt. Der Dieselverbrauch liegt mittlerweile bei ca. 8,0l im Durchschnitt. Reine Landstaße oder Autobahn bei ca. 7l /100km. Natürlich bei zügiger Fahrweise. Anfangs lag der Durchschnittsverbrauch bei ca. 9-10l /100km Aber je mehr Kilometer desto sparsamer. Besonders günstig ist auch der Reifenverschleiß. Erst jetzt ist der 3. Satz Sommerreifen aufgezogen, im letzten Jahr wurde ein neuer Satz Winterreifen angeschafft. Reparaturen, außer den üblichen Inspektionen: 2 Achsmanschetten (vorne), 1 poröser Bremsschlauch sowie 2 Spurstangenköpfe. Die komplette Auspuffanlage und die Motorkupplung ist noch völlig in Ordnung. Klimaanlage wurde 1x neu befüllt. Die Xenon Beleuchtung ist auch noch original, hat aber deutlich nachgelassen. Werde ich wohl demnächst mal erneuern. Das gleiche gilt auch für die Glühkerzen, sind auch noch die ersten. Batterie ist erst die zweite. Auch wenn ich nicht zu den Rasern gehöre: Er läuft immer noch "Tachoanschlag". Im roten Drehzahlbereich muß ich ihn dann allerdings ausbremsen. Rost ist kein Thema, der Audi sieht noch immer gut aus, das Alter sieht man ihm nicht an. Super verarbeitet, kein rappeln und kein klappern. Ich bin auch nach über 11 Jahren sehr zufrieden und werde ihn noch lange fahren und pflegen bevor ich ihn "einmotte". Er wird auf jedenfall mal ein Oldie werden, auch wenns die H-Kennzeichen erst nach 30 Jahren gibt.


25.01.2015 14:38    |    GT5forever

Naja Jungs,

 

den A6 Tyb B mit 163 PS als Avent habe ich jetzt gut 2 Monate. Tolles Auto, aber total langweilig. Die ersten 3 Gänge sind zum Vergessen. Eigentlich könnte man immer im 6. Gang fahren. Sportlich: nö. Aber immerhin schön sparsam. Mein Verbrauch liegt bei 6,8 Litern Diesel. ABER: das Chorus Radio ist eine Katastrophe! Hält keinen Sender. Immer schlechte Empfang. Habe bislang noch nicht gescheckt, wie ich dieses Kassetten!!!-Radio ausbauen kann.


30.01.2015 10:33    |    PartyBlazer

Ich hatte den 4b 2008 gekauft, mit 100tkm und 4 Jahre alt...möglich dass er da einfach etwas frischer war?! Frischer als ein 2003/4er den man heute 2015 kauft?!

Wer weiss wieviel km dein Dicker auf dem Buckel hat und wie der in seinem langen Autoleben behandelt wurde?!

Also ich bleib dabei dass die Kraftentfaltung meines Ex-4b sehr kraftvoll und für diese Fahrzeugklasse absolut ausreichend war!


30.03.2015 16:02    |    19bibo68

Hallo Jungs,

Eure Beiträge sind ja recht interessant, obwohl sie doch teilweise stark voneinander abweichen, wobei man vielleicht an die vollkommen verschiedenen Ansprüche und Fahrweisen denken sollte.

Ich fahre seit einiger Zeit einen A6 2,5 TDI mit 155 PS Bj. 08/2001 und teile Euch kurz meine 1 1/2 jährigen Erfahrungen mit.

Ich habe den Wagen mit rund 300.000 km gekauft, jetziger Stand ca. 345.000, womit ich nicht gerade unter die Vielfahrer falle.

Ich warte den Wagen überwiegend selbst, da ich mal Maschinenschlosser gelernt habe.

Wartungsintervalle werden strikt eingehalten und z.T. verkürzt, z. B. beim Ölwechsel (Grundsätzlich Longline nach Vorschrift)

Bis jetzt angefallene Arbeiten: Oberes Türscharnier Fahrertür und zwei Achsmanschetten; neue Bremsscheiben hinten mit Belägen, Beläge vorn. Scheinwerfer v.l. (der offensichtlich einmal falsch eingebaut worden war und vom TÜV abgelehnt wurde)

Das war`s.

Zwei Anmerkungen zum Verbrauch: Fzg. mit Multitronic, Slimline

Ich habe zwei Testfahrten über rund 1000km gemacht (gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit 100-120km)

Schnittverbrauch bei unter 6l/100km.

Zweiter Test nur Stadt/ Land und kaum Autobahn 7,8l/100km

Ich muss dazu bemerken, dass ich nicht mehr wie früher unbedingt an jeder Ampel der Erste sein muss, womit wir gleich beim nächsten Punkt, dem Anzugsvermögen, sind.

Wenn ich es darauf anlege, mal den jungen Burschen unter Euch zu zeigen, was so eine alte Kiste noch drauf hat, verlieren die meisten.

Aus dem Stand angefahren drehen die Räder komplett durch, so dass ich den anderen erst mal 5m Vorsprung lasse, damit der Dicke schon mal rollt.

Dann das Gaspedal aufs Bodenblech, und die Multitronic zeigt, was in ihr steckt. Da habe ich schon manche lange Gesichter gesehen (macht doch immer wieder Spass).

Als Letztes zu der Bremswirkung,

ich weiss nicht warum man mit der Bremsleistung nicht zufrieden ist. Das kann eigentlich nur an der falschen Abstimmung der Bremsscheiben zu den Belägen liegen.

Ich bevorzuge lieber etwas weichere Beläge und wechsel die dann öfter; dafür macht der Wagen dann aber auch fast Handstand wenn es sein muss.

So, als Fazit kann ich nur feststellen, dass der Wagen ein verdammt guter Kauf gewesen ist, und wenn die bei Audi Recht haben, dass der Motor locker 700.000km macht, dann haben wir beide noch lange viel Spass miteinander.


13.05.2015 22:49    |    mariusA6C5

Hallo 19bibo68,

danke für Deinen Beitrag. Das Macht mir Mut meinen gerade erstandenen 6/2002 A6C5 2.5TDI 297tausend und ebenfalls die gefürchtete Multitronic mit Defekt, intensiv anzugehen. Ich habe Spaß am Schrauben, habe mich aber gefragt, ob das Sinn macht, wenn die Lebenserwartung insgesamt schon am Ende ist.

Begeistert hat mich der A6 schon immer und nachdem ich den Wagen testgefahren hatte, war ich von dem ruhigen, komfortablen und dynamischen Fahrverhalten begeistert. Die Bremsanlage funktioniert ebenfalls sehr feinfühlig, hat aber auch Biss, wenn´s mal eng wird.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests