• Online: 5.624

Audi A6 4B (C5) 2.5 TDI Avant Quattro Test

08.02.2013 09:38    |   Bericht erstellt von cz3power

Testfahrzeug Audi A6 C5/4B 2.5 TDI Avant quattro
Leistung 180 PS / 132 Kw
Hubraum 2496
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 230000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 11/2003
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von cz3power 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi A6 C5/4B anzeigen Gesamtwertung Audi A6 C5/4B 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
86% von 7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Gekauft aus 2. Hand, ist er bei uns zum Ausdauerläufer geworden. Übernommen mit 128.000 km. Der Audi wird überwiegend auf der Autobahn genutzt und ist der Garant fürs Ankommen im Skigebiet.

 

Nachtrag 09/2016: Inzwischen hat der Dicke über 230.000 km runter. Regelmäßige Inspektionen waren seit der Übernahme nötig, auch Dinge wie ein Querlenker vorn oder der Zahnriemen mussten mal erneuert werden. Von den sündhaft teuren Schäden wie Turbo, Automatikgetriebe oder Verteilereinspritzpumpe sind wir bislang verschont geblieben.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Viel Platz auf allen Plätzen! Die Sitzheizung vorne und hinten ist für den Winterurlaub der Hit! Vor allem bei anderen Fahrzeugen frieren meist die Passagiere hinten.

Die Leder/Alcantara-Sportsitze sind angenehmer als die üblichen Ledersitze, denn sie sind im Sommer nicht so heiß und im Winter nicht so kalt. Die Sportsitze inkl. Lendenwirbelstütze sind toll: Guter Seitenhalt in Kurven und toller Langstreckenkomfort. 500 km am Stück sind überhaupt kein Problem.

 

Gute Übersichtlichkeit dank der Kombi-Form.

Zur Qualität im fortgeschrittenen Alter: Leider blättert der Softlack an diversen Stellen ab: Abblendlicht-Schalter, Türgriffe, Fensterheber,... Der Fahrkomfort ist nach wie vor auf hohem Niveau und entspricht auf jedem Fall der Fahrzeugklasse.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Platz vorne und hinten
  • + Sitzheizung vorne UND hinten
  • - abblätternder Softlack
  • - leichtes Knarzen von der Rückbank

Antrieb

3.0 von 5

Quattro und 5-Gang-Tiptronic fordern ihren Tribut an der Zapfsäule... Andererseits will man im Winter nichts anderes mehr fahren!

Verbrauch bei Tempomat 130 km/h: 8,5 ltr/100km

Verbrauch bei Tempomat 180 km/h: 10,0 ltr/100km

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 6-Zylinder
  • - für heutige Maßstäbe hoher Verbrauch

Fahrdynamik

4.0 von 5

Wenn er läuft, dann läuft er. Aber bitte keine engen Straßen, sondern lieber kilometerfressen gehen. Dann stört der große Wendekreis auch nicht, ein echtes Manko in engen Parkhäusern.

Die Bremsen packen energisch zu, sind dabei sehr gut zu dosieren.

Die Beschleunigung geht für 180 PS inkl. Allrad und Wandlerautomatik in Ordnung. Man spürt halt das hohe Gewicht...

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + souverän auf Bundesstraßen und Autobahnen
  • - durch Allrad großen Wendekreis

Komfort

4.5 von 5

Das Auto federt hervorragend, lediglich bei kurzen Frostaufbrüchen oder Kanaldeckeln wünscht man sich ein sensibleres Ansprechen. Auf der Autobahn liegt der Wagen perfekt, Querfugen fallen nicht auf. Dabei gehen die Motorgeräusche im Fahrtwind unter, alles in allem ein perfektes Langstreckenfahrzeug. Dazu passend die Klima-Automatik, die selbst bei deftigen Minusgraden den Innenraum schnell auf Temperatur bringt. Die Sportsitze inkl. Lendenwirbeleinstellung sind eine Empfehlung für sich!

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Klimaautomatik
  • + Sportsitze
  • - Navi kompliziert zu bedienen
  • - Motor im Stadtverkehr ziemlich aufdringlich

Emotion

4.0 von 5

Puh, schwierig. Der Audi A6 Avant macht selbst im "hohen Alter" seine Sache noch richtig gut, kann gut verstehen warum er einer der erfolgreichsten seiner Klasse ist. Mit dem 4B kann man sich heute auch noch blicken lassen, solange man die grüne Plakette bekommt ;)

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Na klar, ein Audi halt!
  • - Was soll an einem Kombi emotionales dran sein?

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Langstreckenfahrer und Leute, die im Winter Reserven brauchen. Bin noch nie ein solch überlegenes Winterauto gefahren. Motto: "Schnee? Interessiert mich nicht, ich hab quattro" :)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Hohe Wartungskosten, Steuer (Euro 3!) und Versicherung.

Leute, die außer dem Kaufpreis nichts mehr in der Hinterhand haben, sollten sich nach was anderem umschauen (der 1.9 TDI soll unauffälliger sein).

Allrad und Automatik sind hier keine sparsame Kombination, unter 8,0 Liter/100km schaff ich es einfach nicht mit dem Wagen!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
86% von 7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

28.08.2017 18:22    |    Audilenzio

Danke für den super Bericht! Ich selbst habe auch einen A6 C5 und bin eigentlich ganz zufrieden (ja, die von dir angesprochenen Schwächen hat der Bolide auf jeden Fall). Aktuell habe ich nun einen kleinen Schönheitsfehler mit der Kunststoffbeschichtung außen an den Schwellern. Dort blättert die Schicht wirklich ab. Siehe auch hier.

Hast du da irgendwelche Tipps? Kann man das überarbeiten?

 

Grüße und danke nochmal für den Bericht!


Testbericht schreiben!