• Online: 6.520

Audi A4 B8 (8K) 2.7 TDI Test

17.01.2012 00:20    |   Bericht erstellt von softskilled

Testfahrzeug Audi A4 B8/8K 2.7 TDI
Leistung 190 PS / 140 Kw
Hubraum 2698
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 115000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2009
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von softskilled 4.5 von 5
weitere Tests zu Audi A4 B8/8K anzeigen Gesamtwertung Audi A4 B8/8K 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

80% wird das Auto geschäftlich gefahren.

Ich fahre oft um Zeiten wo es wenig verkehr gibt, daher auch gerne mit 200km/h konstant (selten schneller, da meine Frau mir verboten hat). Ich fahre um die 30000 Km/Jahr. Geschäftlich nur ich und Gepäck, in Deutschland meistens.

Privat 5 Personen im Auto, grosser Kinderwagen im Kofferraum plus Gepäck, passt, dann ist der Motor nicht mehr so agil aber immerhin OK. Die Bereifung ist 17 Zoll mit den breitesten Reifen von Audi (wie im Konfigurator). Ich muss die Reifen alle 20000Km tauschen (nur vorne normalerweise), aber ich mache es schon bei 4mm Profiltiefe.

Leder Klimasitze+Lederpaket, Abstandtempomat, Schiebedach, Xenon+LED, Magnetic Ride, Audi Music Interface (mit Bose Lautsprechern).

Karosserie

4.5 von 5

 

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Kofferraum ist unglaublich gross, obwohl Limousine-Form
  • + Hintesitzen ist fast bequem (!) für Erwachsene

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der Motor ist ein Wunder, bin sehr zufrieden bis 220km/h
  • + Erreicht Drehzahl 5000
  • + Brennt 10,5l/100Km bei 200Km/h

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - Ganz enge Kurven werden auch wenn nicht nötig mit ESP gekontert
  • - Wuerzburg - Heilbronn AB: diese Strecke kann kaum komfortabel mit mehr als 190KM/h gefahren werden, dabei sind Hinterrad-angetriebene Autos offensichtlich im Vorteil (Strecke ist kurvig, nicht ganz glatt und bergauf/ab)

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Klimasitze auch wirkungsvoll
  • + Abstandtempomat funktioniert wunderbar und warnt auch wenn gefährlich (Ende Stau vor mir z.B.)
  • + Magnetic ride macht den Spagat zwischen Mercedes weich und Audi sportlich
  • - Die Klimasitze haben einen Fehler - wenn Auto ausgeschaltet und sie sind auf kühlen gesetzt beim Auto Starten werden sie heizen statt kühlen
  • - Zufall-Modus wenn Musik von der Festplatte abgespielt wird mischt alle 10000+ Leider
  • - Sportlenkrad ist etwas zu gross um wirklich den Namen zu verdienen.
  • - iPhone Einbindung mit eigenem MMI Adapter funktioniert nicht (!)
  • - Bluetooth Implementierung für Ausgabe während z.B. Navi-App auf Handy ist nicht gut

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Überhol Prestige hat er genug (mit LED und Xenon Scheinwerfer)

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

macht viel Spass das Auto zu fahren, hat genau den richtigen Raum drinnen (nicht zu wenig wie beim 3er), relativ sparsam, viel Assistenz - insbesondere Abstandtempomat ist für mich jetzt ein Muss in jedem Fahrzeug. Das Auto ist sicher - bremst schnell, ist agil und beschleunigt schnell auch. Ich fahre meistens mit dem Abstandtempomat angeschaltet und ist sehr entspannt, auch wenn man schnell fährt.

So am Ende denke ich, dass Audi nicht nur Vorsprung duch Technik als Logo haben soll sondern auch Autos für die Autobahn - dieses Auto ist auf der Autobahn einfach genial - ein Kilometerfresser.

Der Kofferraum ist besser geschnitten als in der Avant Version. Wenn man nur bis zur Sichtlinie lädt, habe ich das Gefühl mehr in der Limousine laden zu können als in der Avant. In 2009 war dieser Kofferraum viel größer als derjenige der 3er oder C-Klasse Limousine (un immer noch besser geschnitten, da praktisch quadratisch ist).

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

mehr PS wäre besser ;) - rein rechnerisch soll dieser Motor mehr können (240PS / 3l * 2,7l = 216PS). mich stört dass z.B. die Audi Symphony Anlage nicht die Bilder der Alben zeigt, oder dass es kein nächstes Lied Button auf dem Lenkrad gibt. Für die Spracheingabe muss man das Buch lesen, also verwende ich das nicht, auch ein Minus Punkt.

Mir fehlt ein Massagesitz - warum hat so was der Passat aber nicht A4?

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 24

06.02.2014 11:57    |    softskilled

Und jetzt über 200000Km hat er (etwas mehr als 5 Jahre). Weiterhin keine grosse Probleme gehabt, ausser Bremsbeläge sind relativ oft auszutauschen. Von Motor her: er hat subjektiv mehr Kraft. Ist etwas lauter drinnen als ganz am Anfang.

Dieses Auto motiviert mich nicht wirklich ein neues Auto zu suchen - ist einfach sehr gut.


28.03.2014 07:55    |    softskilled

Und jetzt bei 204000Km: einer der klappenden Seitenspiegel musste innerlich komplett ersetzt werden, da der Stopper für das Aufklappen kaputt war. Kostenpunkt 350 Euro.


09.04.2014 23:26    |    fishhead66

Ich fahre den A4 als Avant, ebenso die 2,7L Maschine mit Multitronic.

Hatte schon einiges an Probleme mit dem Fahrzeug, meist kleinere (nun muss ich dazu sagen, dass bei Reparaturfällen das Audi Personal, zumindest in Vertragswerkstätten, augenscheinlich überfordert ist. Die rennen nur noch in weißen Kitteln und Laptop rum, sind aber leider oftmals nicht in der Lage Reparaturen entsprechend fachmännisch auszuführen. Ohne Fehlercode geht bei denen auf jeden Fall gar nichts.

 

Das Auto selbst hat mir bis letzte Woche noch so einigermaßen Spaß gemacht. Habe diesen Ende 2008 neu erworben mit reichlich Ausstattung. Leider ist mir letzte Woche bei 127.000 km (ich habe gerade Getriebeölwechsel machen lassen) das Getriebe um die Ohren zuzusagen um die Ohren geflogen. Ergo: Es hat die Kupplung zerrissen. Bei Audi (diesmal Audi Zentrum in Heidelberg) will man mir ein AT-Getriebe zum Sonderpreis von 8.300 EUR auswechseln. Ich habe dankend abgelehnt und bin zu einer Reparaturwerkstatt, die mir dann mal die Augen geöffnet hat, was da heute für ein "Schund" in den Getrieben verbaut wird. Es geht nur noch um Gewichtersparnis und somit schwaches Material. Nachdem ich schon vor Jahren einen A6, Multitronic mit 6-fach Lamellenkupplung fuhr und auch hier das Getriebe gewechselt werden musste, habe ich von Audi nun die Schnauze voll. Ich werde auf jeden Fall einen entsprechenden Brief an Audi zu senden und meine Erfahrungen (und das sind nicht wenige) an die entsprechenden Autozeitschriften publizieren.


10.04.2014 15:38    |    softskilled

hi fishhead66,

 

Es tut mir Leid. Aufgrund der Problemen mit Multitronic (die ich im Internet gelesen hatte) habe ich mich damals für die manuelle Schaltung entschieden.

Bei mir sind die Audi Werkstatt Leute ganz in Ordnung, auch wenn sie übermäßig viel für eine neue Lackierung anfordern.

Ich sage nur: Finger Weg von Multitronic, von Fahrgefühl her fand ich auch nicht so prickelnd.

Bei mir wird noch dieses Auto bleiben, bis es so etwas wie bei Dir passiert oder bis 400-500Tausendkm.

Brief und Erfahrung unbedingt veröffentlichen!

 

Viel Erfolg!


05.07.2014 19:05    |    Vila Bacho

Die Karre ist nicht schlecht aber weit entfernt von der gewohnten Quali.

Bezüglich des Schaltgetriebe hatte ich den gleichen Gedanken.

 

Jedoch Audi hat meinem 2,7er bei km 2000 auf Verdacht ein neues Getriebe verpasst und bei km 87000 ein neues ZMS plus Kupplung.

Allerding einiges auf Kulanz. Warum eigentlich ? Das ZMS glatt geschenkt....

 

Wer hätte das gedacht. A4 8k, der schlechteste Audi aller Zeiten. Naja, wenn man Zulieferer derart ausquetscht kommt eben sowas dabei raus.


02.11.2014 08:10    |    softskilled

Meins kämpft noch ;) immer noch nicht grosse Reparaturen. Jetzt bei 225 Tausendkm habe die Inspektion gehabt: Klimaanlagefilter ersetzt, neue Wischerblätter, am Ende zirka 500 Euro. Zirka 500 Euro noch für 2 neue Winterreifen vorne. Inzwischen habe ich Teile der Karosserie bei einer unabhängigen Lackiererei lackieren lassen. Man kann sehen, dass es nicht Audi war, wo es geklebten Teilen sein sollten, da ist nicht perfekt zurück gebaut worden (immer da schauen wo die Chrom-Applikationen sind). Aber das Lack sieht super aus und preislich war weniger als die Hälfte bei Audi-Werkstatt - auch die Stoßstange vorne wurde sehr schön repariert.

Nächster Plan ist die vollständige Reinigung drinnen und bessere Geräuschdämmung zu machen, das Auto muss nach Plan noch 200-300 Tkm fahren.


19.02.2015 17:54    |    softskilled

230 TKm: 250 Euro für die Ersetzung der Leuchtenweiteregulierungssensor vorne Links (hatte dazu geführt dass die Scheinwerfer immer nach unten gezeigt haben).

238 Tkm: Neues Lackieren, da andere Menschen mein Auto mit den Türen im Parkplatz gekratzt haben: 2 Türen und noch ein Teil 600 Euro.

Mich stört weiterhin die Seitenneigung bei Spurwechsel in Kurven auf der Autobahn bei 200Km/h. Magnetic Ride sollte dagegen gut wirken, aber mein Gefühl ist dass es nur funktioniert wenn der Spurwechsel sehr sanft gemacht wird. ABT hat gesagt dass bei Autos mit Magnetic Ride sie keine Sportfahrwerk Angebot haben, daher bleibt es so.


10.03.2015 14:30    |    softskilled

Gummidichtungen ersetzt, da das Auto zu laut gefühlt geworden ist. Hat funktioniert, ich kann jetzt die vorbeifahrenden Autos kaum mehr hören. Nächsten Winter werde ich die Dichtungen ölen damit es so bleibt. Kostenpunkt 500 Euro plus MwSt.


07.05.2015 17:35    |    VaPi

Du schreibst, du nutzt den Wagen zu 80% geschäftlich. Wird dir denn dabei der Sprit gezahlt? Für mich wären 10,5l/100km, auch wenn es ein Diesel ist zuviel.

 

Ich pers. habe zwar nur den 2.0 TDI mit Multitronic, kenne den 2,7 TDI mit Multitronic auch sehr gut. Insg. ein schönes Auto, auch wenn einfach zuviel Kraft am Getriebe liegt und daher ein HS wohl besser ist.

 

Bin gespannt ob du ihn auf 400tkm hochfahren kannst. Es wäre noch schön wenn du vlt mal die reinen Wartungskosten (Inspektion, Verschleißteile, Reparaturen) mal kurz darlegen kannst, was pro Jahr anfällt. Da ich ca. die gleiche Jahreslaufleistung habe, würden mich mal die Mehrkosten, ohne Diesel, interessieren.


07.05.2015 17:55    |    softskilled

Werde ich tun, am Ende des Jahres. Ja, Sprit ist gezahlt, ich bin die Firma. Ist nur bei 200Km/h 10,5l, sonst durchschnittlich 8,3l zeigt der Bordcomputer.

Gummidichtungen,Winterreifen lagern und Sommerreifen Montieren waren dieses Jahr ohne MWSt genau 735Euro insgesamt.


10.05.2015 19:50    |    VaPi

OK, bin gespannt, weiter gute Fahrt.


11.05.2015 19:59    |    softskilled

Kosten mit MWSt (Audi Werkstatt) am 11.05.2015

2x Reifen 276Euro

2x Bremsscheiben 288

1x (?) Bremsbelag 150

4x Schraube 10

Arbeit 140

Innenreinigung mit Lederpflege (bei unabh. Werkstatt) 240


17.07.2015 17:20    |    softskilled

18.06.2015 Koten mit MWSt (Audi Werkstatt)

2 Bremsklötze hinten aus-u eingebaut, 2 Bremsscheibe hinten aus-u eingebaut, 2 Bremsscheiben, 1 Bremsbelag zirka 390 Euro

Arbeit um Klimaanlage (Sensor defekt und ersetzt) zirka 210 Euro


17.07.2015 17:21    |    softskilled

16.07.2015: 250 000 Km erreicht


02.08.2015 10:34    |    softskilled

20.07.2015:

a) Inspektion: Ölwechsel, Verbandkasten tauschen, Hauptuntersuchung, Staubfilter-polenfilter ausgetauscht, Dieselkraftstofffilter gekitzelt, Bremsflüssigkeit Service, Luftfilter ausgetauscht 640 Euro ohne MwSt

b) Reparatur Führungslenker ersetzt (2), Lenker ersetzt (2), Radlagergehäuse ersetzt rechts vorne inklusive Arbeit 1100 ohne MwSt. Das war kaputt also war die Lenkung etwas schwammiger insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten.

Also mit MwSt. 2051 Euro.

Das war die erste richtig teuere Reparatur.


13.10.2015 10:20    |    softskilled

So nach lange Pause (zirka 3 Wochen ohne fahren), streikt irgendetwas im Abgassystem. Die Lampe ist an. Ich frage mich ob der Sensor wieder kaputt ist...


17.01.2016 07:42    |    softskilled

Nein es war nicht der Sensor, sonder ein kleiner Ventil im Turbobereich ist gebrochen. Kosten 1500 Euro.

D.h. jetzt haben wir die Kosten vom ganzen Jahr 2015:

Um die 8000 Euro. Aber Reifen und Bremsen sind dabei, also immer noch viel billiger als neues Auto leasen.


17.01.2016 09:56    |    VaPi

Trotzdem sind 8000€ in einem Jahr nicht unbedingt wenig ;)


08.02.2016 23:51    |    michaNeu

OMG und ich hab über die Hälfte geschimpft....Vielleicht sollte man nicht jedes Schräubchen dem Freundlichen überlassen ?


01.06.2018 10:28    |    softskilled

ok hallo zusammen, ich habe lange nicht mehr hier geschaut. Inzwischen habe ich 334000Km, problemlos. Alles ist weiter so gelaufen nur mit Bremsscheiben und Reifen, was ok ist. Aber jetzt habe ich ein grösseres Problem: Zylinder 2 wird nicht richtig mit Sprit versorgt, was zum Abwürgen des Motors führt, und komischen Fehlermeldungen (inklusive Leistungsreduzierung). Das Auto ist jetzt in Werkstatt. Es kann sein dass die Spritpumpe ein Problem hat, mal schauen.


01.06.2018 10:31    |    softskilled

@michaeNeu: ich muss, da meine Zeit zu kostbar ist. Ich sehe schon meine Familie nicht so oft wie Andere. Ausserdem kenne ich mich recht wenig mit der Technik der Autos.


05.06.2018 09:26    |    softskilled

das Problem mit dem Auto und Spritpumpe: schlechter Diesel, nach abpumpen und neu tanken, alles OK sagt die Werkstatt.


24.09.2018 03:12    |    softskilled

200 euro Kosten da der Druckdifferenzial (ein Gerät was den Druck vor und nach dem Partikelfilter vergleicht) kaputt war und das Auto die Leistung reduzierte. Fehldesign hier von Audi - wenn im Zweifel, soll die Leistung bleiben und dafür die Regeneration des Partikelfilters immer an bleiben bis die Reparatur durchgeführt wird. Macht kein Spass unterwegs zu sein und 2 Minuten von 40 auf 100 zu brauchen.


12.07.2020 11:12    |    softskilled

Inzwischen 400k Km. Jedes Jahr bisher geht's nur um Bremsen und Reifen, gelegentlich um Windschutzscheibe (bei TüV, also alle 2 Jahre)... Ich hatte eine schöne Überraschung mit Bridgestone als Winterreifen und Pirelli Zero Nero als Sommerreifen (Pirelli war immer ziemlich spassig, anders als die Continental, wo das Auto früher in Grenzbereich war). Was ist inzwischen noch repariert worden? Hmmm der Kabelbaum hat ein Kurzschluss gehabt und hat zirka 400 für die Reparatur gekostet (ein Anschluss der Konsole für Magneticride war oxidiert). Ich habe die Polsterung im Fahrersitz erneuern lassen, das war auch über 600, aber hat einen Riesenunterschied gemacht. Das war nötig weil langsam hatte ich ich mit dem Piriformismuskel rechts gelitten.


12.07.2020 11:18    |    softskilled

ich werde Ende des Jahres einen ausführlichen Test schreiben, für 400k...


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests