• Online: 5.895

Audi A4 B7 (8E) 3.0 TDI Avant Quattro Test

31.07.2011 22:26    |   Bericht erstellt von masc4ii

Testfahrzeug Audi A4 B7/8E 3.0 TDI Avant quattro
Leistung 232 PS / 171 Kw
Hubraum 2967
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 220000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von masc4ii 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi A4 B7/8E anzeigen Gesamtwertung Audi A4 B7/8E 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich besitze das Auto nun seit 57tkm, habe doch schon einige Erfahrungen machen dürfen (oder auch müssen)...

Als mein alter A4 B5 2.6 14 Jahre alt war und abgelöst werden sollte, hab ich lange nach einem Exemplar wie diesen Audi gesucht. Im Endeffekt habe ich einen Wagen gefunden, der sogar mehr bot als ich mir gewünscht hatte - im Nachhinein gesehen war ich dennoch mit dem alten A4 deutlich zufriedener.

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

Wer vorn sitzt, sitzt sehr bequem. Auch hinten ist der A4 B7 deutlich bequemer und größer als der alte B5. Der Kofferaum ist für mich ausreichend groß, kann sich mit vergleichbaren Kombis aber nicht messen.

Das Material fühlt sich toll an und sieht gut aus. Qualitativ nervt dennoch so einiges... immer wieder irgendwo Defekte oder unbegründete Fehlermeldungen:

- Schiebedach schließen kann FIS-Bremsenfehlermeldung verursachen

- Lampendefekt/Bremsbelag-FIS-Meldung obwohl alles iO

- E-Sitz-Memo fällt immer mal aus

- Xenon-Shutter flackert bei bestimmtem Lenkwinkel

- Rost an vielen Teilen bereits mit 4 Jahren

- ...

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Design
  • - Rost nach 4 Jahren an den Kotflügeln, allen 4 Türen, Motorhaube und an der Heckklappe

Antrieb

3.5 von 5

Wenn es schon ein A4 sein soll, dann kann man den 3l Diesel empfehlen für den relativ schweren Wagen. Er zieht zwischen 1400 und 4000 U/min recht gut, aufgrund des Gewichtes leider nicht so gut wie man von über 200PS erwarten würde. Der Verbrauch geht in Bezug auf die Leistung und das Gewicht des Wagens in Ordnung, ist aber nicht supertoll wie so oft angepriesen. Zwischen realen 8-10 Litern kann man sich im Mittelgebirge bewegen, 7-8 Liter bei relaxten Urlaubsfahrten im Flachland mit Gaspedal-Streicheleinheiten. Über 10l ist bei hohen Geschwindigkeiten aber kein Problem.

Mit normalen Diesel läuft mein 3.0TDI wie ein rumpelnder Schüttel-Trecker und macht überhaupt keinen Spaß. Mit Premiumdiesel wird es schon etwas besser, dazu dann noch 2T-Öl (1:200) und dann fängt er langsam an Spaß zu machen und ist super leise.

Beim Motor sollte man einplanen, dass immer mal hier und da was kaputt geht. Leider kann das ganz schön ins Geld gehen. Ich musste schon Saugrohrklappen, Ölkühler, Kettenspanner, ... wechseln lassen. Bereits ein defekter Differenzdrucksensor im DPF kann schon die halbe Karre lahm legen, sodass mehrere Freundliche nicht mehr wissen was sie machen sollen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor zieht für einen Diesel recht gut
  • + Leiser Motor
  • + Dank Quattro ist es nahezu unmöglich die Räder zum Durchdrehen zu bekommen
  • - Motor ist sehr rau bei niedrigen Drehzahlen
  • - Nur mit Premium Diesel + 2T-Öl wirklich ruhiger Motorlauf
  • - FIS lügt den Verbrauch 1-2l schöner (lässt sich korregieren)

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der A4 ist gebaut für die Autobahn. Auf der Landstraße, sobald man Kurven fährt, könnte man denken man fährt einen Lastwagen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + egal welche Geschwindigkeit 0-250km/h, der Wagen liegt immer extrem gut auf der Straße
  • - auf engeren Straßen mit vielen Kurven hat man manchmal das Gefühl einen Lastwagen zu fahren... (1750kg rechen sich)

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die Federung ist ein genialer Kompromis zwischen Sportlichkeit und Komfort
  • - Es klappert und knarzt immer mal wieder von irgendwo

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Egal welche Blickrichtung, das Auto sieht wirklich immer und überall sehr gut aus
  • - Rost an Kotflügeln, Türen, Heckklappe! (bisher 100% auf Kulanz)
  • - Qualitativ ist der Wagen ein Desaster, da ständig neue Defekte auftauchen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 400-500 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 500-700 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 1.500-3.000 Euro
Haftpflicht 200-300 Euro (55%)
Teilkasko 200-300 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Injektor/Einspritzventil (3000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer einen schicken Kombi sucht, der gut vorwärts geht, ein schickes Design hat und der im Verhältnis zur Leistung einen relativ geringen Verbrauch hat ist mit dem A4 Avant 3.0 TDI bestens beraten!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer in dem schweren Kombi einen wendigen Sportwagen sucht, ist falsch beraten. Auch sollte man immer einiges an Geld für Reperaturen beiseite legen, da das Auto schon so einige Fehlkonstruktionen besitzt.

 

Mal schauen wie er mit dem Thema Rost, Geklapper, rauer Motorlauf, Kettengerassel, etc... so weitergeht... manchmal ist das schon etwas frustrierend und nervig! Das alles konnte bereits der B5 deutlich besser.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests