• Online: 5.183

Audi A3 8P 1.4 TFSI Test

07.06.2019 02:39    |   Bericht erstellt von playzocker22

Testfahrzeug Audi A3 8P 1.4 TFSI
Leistung 125 PS / 92 Kw
Hubraum 1390
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 118800 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 7/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von playzocker22 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi A3 8P anzeigen Gesamtwertung Audi A3 8P 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Moin Moin!

 

Ich habe das Auto mit 114.700km gekauft im April 2019 und bin jetzt bei 118.800km. Davon ist etwa ein Drittel Autobahn, ein Drittel Landstraßen und ein Drittel Stadtfahrten. Das Auto wurde bis jetzt fast jeden Tag in meinem Besitz bewegt, unter anderem auch für die Arbeit, wo ich teilweise 6 Stunden in der Stadt fahre. Ich habe das Auto auch auf Verarbeitungsqualität und vor allem Spritverbrauch getestet, was bei dem Motor ziemlich interessant ist.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Ich bin 1,95m groß, da ist ein A3 schon an der Grenze des machbaren muss ich gestehen. Vorne sitzen ist für mich nur komfortabel im Fahrersitz auf niedrigster Position und relativ weit hinten möglich. Was leicht stört, ist bei mir persönlich die Plastikstrebe die das Bein des Fahrers vom Schaltknüppel trennt. Wenns mal warm im Auto ist und man schwitzt klebt man da sofort fest. Der Beifahrersitz muss für mich auch relativ weit nach hinten. Allerdings haben dann trotzdem noch locker 2 Leute hinten Platz, so lange man nicht größer als 1,90m ist, denn dann stößt man sich den Kopf. Für die Größe des Autos aber erstaunlich, ich hab da auch schon mit mir 5 Personen drin gehabt für mehrere 100km mit Gepäck, man darf nur nicht den Platz eines Vollblut Kombis erwarten, und vor allem nicht die Übersicht, die Fenster sind bei dem A3 ein wenig klein geraten, aber da gewöhnt man sich schnell dran.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Kein Rostbefall
  • - Kein Kopfstützenversteller?

Antrieb

3.5 von 5

1.4 TFSI: Guter Rat, finger weg. Is ein grundsolider Motor, bis auf die Teile die so richtig teuer werden, also Turbo, Steuerkette. Und wenn dienSteuerkette schlapp macht, was bei relativ wenigen km passieren kann, fliegt euch der Motor um die Ohren. Beim Turboschaden nicht ganz so schlimm, aber schon blöd wenn man nach 30tkm den Turbo wechseln muss.

 

Genug rumgemeckert: Verbrauch. Der. Ist. Top! Ich erreiche bei sparsamer Fahrweise 5,1L auf 100km außerorts und 6,5 innerorts, das ist vollkommen ok. ABER: Turbo läuft, Turbo säuft und so kann man schnell mal bei Vollgas 20L auf 100km auf der Anzeige stehen haben. Bei 130km/h kann man einen Verbrauch bei 7 bis 8L erzielen, bei Vollgas mit (maximal mit Rückenwind auf der A26) 209km/h schon eher um die 18L. Mein Rekord ist übrigens 1020km auf eine Tankfüllung! Zum Automatik kann ich nichts sagen, ich fahr Schalter. Da bekommt man ab und zu den 1. Gang nicht rein aber sonst ist das super.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Niedriger Verbrauch
  • - 1.4 TFSI (Steuerkette/Turbo)

Fahrdynamik

4.0 von 5

Wendekreis: Ich bin einen Allrad Kuga gewohnt der nen Wendekreis von nem Bus hat, da ist der A3 um Welten besser. Was der 125 PS aber nicht so gut kann, ist beschleunigen. Also nicht falsch verstehen, es kommt schon was wenn man aufs Pedal latscht, aber eher ohne Emotionen, ohne Spaß. Er wird halt schneller. Und bis 160 auf der auch recht flott. Was nur tierisch nervt sind meine 205er Sommerreifen auf diesen elendig kleinen 16 Zoll Felgen. Ich bin einen A3 probegefahren von einem Freund mit 19 Zoll Felgen und dünnen reifen, fährt sich tausend mal besser bei schnellen Kurvenfahrten. Ansonsten aber ein komfortables Auto.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Gut abgestimmtes Fahrwerk
  • - Die Serienbereifung

Komfort

4.5 von 5

Dass die Sitze hinten in dem Ranking durchfallen ist logisch, ist halt keine S-Klasse sondern ein A3. Und ich finde die Lautstärke zu bestimmen ist relativ schwer. Im Gegensatzbzu nem 190E ist der A3 leise, im Vergleich zu nem neuen Auto aber wieder laut. Mir persönlich gefälllt das aber super, dass man bei dem Auto überhaupt noch was vom Motor hört, das verbindet einen auch mehr mit der Straße.

 

Und was meine ich mit den Lautsprechern? Ich habe mir die Mühe gemacht und alle 4 Tieftöner und 4 Hochtöner an eine Endstufe anzuschließen mit Tiefpassfilter und einen Subwoofer mit Hochpassfilter, wodurch das ganze Audiosystem (Stock Audi) deutlich besser klingt. Wenn die Lautsprecher nicht so eine beschi***ne Verarbeitung hätten. Die reißen nicht außen rum auf sondern entscheiden sich einfach so das knacken anzufangen und nach ein paar Stunden nur noch *krrrrr* auszugeben. Hatte ich jetzt schon bei zwei Stück und ein neuer Lautsprecher kostet mit Einbau 98€.

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Lautsprechersystem
  • - Lautsprecher

Emotion

3.5 von 5

Das Design vom Facelift ist natürlich besser geworden als das "vor 2009er", mit den ganzen Rundungen ist er aber nicht mehr gaaanz so zeitgemäß, sieht aber auch nicht veraltet aus. Die Xenons wären ein großer Bonus, ebenso die S-Line Ausstattung aber ich muss mich nunmal mit der Stock Attraction Variante zufrieden geben, wo dann einige Styling Teile wegfallen.

 

Und ich weiß, viele sagen der A3 sei sportlich, aber als Attraction, (noch) ohne Teieferlegung, 125PS und schmalen Reifen mit dicker Außenwand, seh ich meinen A3 als eher Komfortabel an und so fährt er sich auch.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Top Innendesign
  • - Fehlende Leistung

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der A3 schafft einen guten Spagat zwischen komfortablem und sportlichem Fahren. Außerdem hat der A3 deutlich mehr Platz als man von außen denkt und die Innen/Außenverarbeitung ist top. Ist natürlich kein Lederinterieur, aber das Plastik und der Stoff der verbaut ist, ist jetzt nach 10 Jahren Benutzung immer noch wie neu, außer natürlich das Lenkrad. Außerdem ist der Verbrauch top UND man hat seeeeehr viele Tuning Möglichkeiten, von Scheiben tönen, über LED Innenraumbeleuchtunf bis hin zum Auspufftuning.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ich will hier niemanden entmutigen, aber den 1.4er zu reparieren kann zur Kostenfalle werden. Die fehlende Leistung macht sich auch bemerkbar, wobei 125PS für die Stadt und Umgebung reicht. Wenn das Auto beladen ist und man in die Kasseler Berge fährt, merkt man aber schon dass da nichts hinter ist.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests