VW Passat 3C (B6) 2.0 TDI Variant Highline Test

16.09.2011 19:04    |    Bericht erstellt von Dieselflinck

Testfahrzeug VW Passat 3C (B6) 2.0 TDI Variant
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 1968
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 193200 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2006
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Dieselflinck 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Passat 3C (B6) anzeigen Gesamtwertung VW Passat 3C (B6) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
59% von 27 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre das Fahrzeug noch, war aber leider in 19 Monaten 24 mal in der Vertragswerkstatt, wegen diverser Fehler. Hochspannungsversorgungsleitung zu den PPD Elementen,Tandemtreibstoff Förderpumpe,PPD Element Zylinder eins, zwei und vier defekt gewesen, VTG des Abgasturboladers defekt, Druckdiverenssensor Ausgangsseite des DPF und verharztes AGR! AGW (Ölpumpe) auf eigenen Wunsch gegen neuste sichere Version getauscht.

Eigene Änderung zu den Werk verbauten Dinge sind Rückleuchten dunkel kirsch rot (R36 Loock) und Frontblinker in weiß. Ein Bild mit Stahlfelgen und Radkappen (ist Winterkleid)!

Galerie
Ben-001 Ben-002 Ben-003 Ben-004 Ben-005 Ben-006 Ben-007 Ben-008 Ben-009

Karosserie

4.0 von 5

Bis auf einige Stellen an Heckklappe, Motorhaube und Türen, was Schwachstellen sind, ist die Passat 3C Karosse solide verarbeitet. Bei Schlauchführung für Scheibenwaschanlage, oder diverser Verkabelungen hätten die VW Ingenieure mal nachdenken können und ihre Hausaufgaben besser machen sollen. Schläuche die durch scheuern und Kabel die auf Zug verlegt sind!

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Wirkt hochrertig
  • - Bei genauerem hinsehen wirkt vieles zusammen geklatscht

Antrieb

4.0 von 5

Störanfälliger Turbolader(VTG) Auf das Ausgleichswellenmodul der Ölpumpe,gerade bei den Modellen aus den Jahren 2005 bis 2008 ist auf den Sechskant und dem Mitnehmer der Ölpumpe besonders zu achten,weil sie verschleißen überdurchschnittlich oft und schnell, also im Auge behalten, da sonst ein vorzeitiger Motortod droht!!!! Leider kann es schnell zum Ausfall der PPD Elemente kommen!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Für ein KFZ der Größe ganz anständig
  • - zu störranfällig ( Elektronik,Turbolader und PPD Elemente und AGW Ölpumpe )

Fahrdynamik

4.5 von 5

Also ich persönlich finde ihn von der Fahrdynamik her gut gelungen, für ein Fahrzeug dieser Größe. Ist halt kein Sportwagen!

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr direkt und ausgewogen
  • - könnte etwas spritziger sein

Komfort

4.5 von 5

Sehr komfortabeles Familienreise Fahrzeug, mit ordentlich Raum und Zuladungskapazitet für auch mal etwas schwerere Dinge :)

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Bequem und übersichtlich
  • - Klimaanlage neigt zu Geräusche! Billige Verarbeitung

Emotion

3.5 von 5

Der Ruf ist besser, als das Fahrzeug in Wirklichkeit ist! VW hat sich mit dem Bau des Passat 3C keinen gefallen gemacht und mit dem Fahrzeug sicher viele Marktanteile abgegeben. Sitze und die Bedienbarkeit sind gut und selbst erklärend, aber viele technische Unausgereiftheiten machen ihn denn noch zu schaffen. :( Wenn er aber richtig läuft und einem nicht mit Problemen belastet, macht es schon Freude ein solches Auto zu bewegen. Fühlt sich an, wie Oberklasse (Persönlicher Eindruck) :cool:

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Viele Sicherheitsextras
  • - Sehr viele Technische Probleme die nicht richtig in der Serie behoben wurden.

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 26388
Haftpflicht bis 200 Euro (35%)
Vollkasko 200-400 Euro 40%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Einspritzpumpe/Dieseleinspritzpumpe (300 €)

Gesamtfazit zum VW Passat 3C (B6) 2.0 TDI Variant Highline Test

Aus diesen Gründen kann ich den VW Passat 3C (B6) 2.0 TDI Variant Highline empfehlen:

Geräumig und schickes zeitloses Desing! Meist selbst erklärende Bedienelemente und einige nützliche Staufächer (Mittelarmlehne, Mittelkonsole und noch einige mehr)! Gutes Platzangebot (will man ja auch bei einem Kombi)

Aus diesen Gründen kann ich den VW Passat 3C (B6) 2.0 TDI Variant Highline nicht empfehlen:

Viele anfällige Bauteile (gerade im bereich Motorsteuerung) die häufig ausfallen und ins Geld gehen! Ädliche konstuktionsbedingte Schwächen die nicht adequart gelöst sind (Ölpumpenantrieb und Verkokungsproblem der PPD Elemente), und bei vielen knackende B Säule. Oft Rost an der Heckklappe an der Kennzeichenbeleuchtung um einige zu nennen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
59% von 27 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

15.02.2012 07:56    |    schnacky

Ich finde deinen Bericht schon etwas besser als meinen an dem ich sicher noch etwas arbeiten muss und den ich selbst als Schnellschuss betrachte.

 

Deine Aussage "Fühlt sich an,wie absolute Oberklasse" ist aber stark übertrieben und auch 200€ bei Vollkasko habe ich selbst für den alten Toyota von Opa (30% und SF 25) nicht finden können!

 

Was bleit den noch wenn man dem glaubt "Bis auf einige Stellen an Heckklappe,Motorhaube und Türen,was Schwachstellen sind,ist die Passat 3C Karosse solide verarbeitet."???


02.04.2012 14:11    |    Käfer1500

hilfreich, auch wenn klarer rauskommen sollte, dass die vielen Probleme eigentlich immer mit dem Motor zu tun hatten. Vom 170PS PD TDI sollte man klar die Finger lassen ....


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests