Suzuki SX4 GY 1.6 Test

14.02.2013 15:08    |    Bericht erstellt von unit21 via AutoBild.de

Testfahrzeug Suzuki SX4 I (EY/GY) 1.6
Leistung 107 PS / 79 Kw
Hubraum 1586
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 105000 km
Erstzulassung 3/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von unit21 3.0 von 5
weitere Tests zu Suzuki SX4 I (EY/GY) anzeigen Gesamtwertung Suzuki SX4 I (EY/GY) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie
Suzuki SX4 GY 1.6 Test_1

Karosserie

3.0 von 5

Sehr schönes Design.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Leichter Einstieg vorne und hinten
  • + Sehr kompakte Abmessungen ca. 4,15 m
  • - Spaltmaß ist an einigen stellen zu Groß (Kofferaum)
  • - Übersicht nach vorne recht und links leidet unter der gespaltennen A-Säule

Antrieb

3.0 von 5

Der Wagen wurde mit ca. 35.000 km auf Autogas umgerüstet. Es wurde eine Voltran Autogasanlage verbaut mit 35 Liter Tank. Bis jetzt bereits ca 70.000 km ohne Probleme gefahren!TÜV war auch überhaupt kein Problem!

Testkriterien
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Recht guter Verbrauch, Dank Autogas auch sehr günstig im Unterhalt
  • + Drehefreudiger Motor
  • - Leider zu wenig Drehmomment und Durchzugskraft
  • - Motor ist etwas laut bei hohen Geschwindigkeiten
  • - Hohe Drehzahl bei 130 km/h (über 4.000 rpm)

Fahrdynamik

3.0 von 5

Der Wagen ist im Alltag sehr gut zu bewegen und lässt sich sehr leicht Parken.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Kaum Wankbewegungen in den Kurven (für so ein hohes Fahrzeug)
  • - Beschleunigung lässt zu Wünschen ...

Komfort

3.5 von 5

Sitze vorn könnnten etwas größer sein.

Testkriterien
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Leichte und intuitive Bedienung
  • + Umfangreiche Ausstattung (Navi, Klimaautomatik, Keyless Go, Sitzheizung)
  • + Sehr geräumiger Innenraum
  • - Schenkelauflagen bei den Vordersitzen sind für größere Personnen (1.82 m) etwas kurz

Emotion

3.5 von 5

Mir gefallen sehr die Formen und das Design!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament: ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sehr schönes Design
  • + überzeugende Qualität von Suzuki
  • - Kein Temprament mit der Motorisierung

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 68309
Haftpflicht 200-300 Euro (85%)
Vollkasko bis 200 Euro 85%

Gesamtfazit zum Suzuki SX4 GY 1.6 Test

Aus diesen Gründen kann ich den Suzuki SX4 GY 1.6 empfehlen:

Sehr schönes Design, umfangreiche Ausstattung, hohe Sitzposition, leichter Einstieg. Off Road Optik,

Aus diesen Gründen kann ich den Suzuki SX4 GY 1.6 nicht empfehlen:

5 - Gang Schaltung etwas hackelig, lauter Motor bei Autobahntempo, Federung etwas hölzern. Übersicht nach vorne links und rechts ist etwas eingeschränkt. Kleiner kofferraum!

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich
Hinweis: Dieser Beitrag wurde auf AutoBild.de veröffentlicht.
Kommentare: 1

17.02.2013 19:22    |    a_priori a_priori

Sehr mutig, einen nicht gasfesten Motor umrüsten zu lassen, zumal der M16A auf sämtlichen schwarzen Listen der Gasanlagenhersteller steht.

Wenn bei der Umrüstung nicht ein wirklich gut funktionierendes, elektronisch geregeltes Additivsystem eingebaut wurde (kein Flashlube!), dann sind nach 100tkm Gasbetrieb die Auslassventilsitzringe komplett verschlissen und das war´s dann mit dem "sparen". Ich bin mir absolut sicher, daß das Ventilspiel sich auf der Auslassseite bereits erheblich verringert hat.

Zumal auch bekannt ist, daß Suzuki-Werkstätten die vorgeschriebene Ventilspielkontrolle zwar immer auf dem Inspektionsprotokoll abhaken, aber nie wirklich durchführen. Hab ich alles schon durch.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests