Seat Ibiza 6L 1.9 TDI Test

21.09.2011 16:38    |    Bericht erstellt von GhiaRacer

Testfahrzeug Seat Ibiza 6L 1.9 TDI
Leistung 101 PS / 74 Kw
Hubraum 1896
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 107000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von GhiaRacer 4.0 von 5
weitere Tests zu Seat Ibiza 6L anzeigen Gesamtwertung Seat Ibiza 6L 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Streckenprofil:

 

Mein Streckenprofil wird von Autobahn und Landstraße dominiert.

 

Stadt bekommt mein Wiesel eher selten zu sehen. Kurzstrecken gehen über Land.

 

Ich habe unter der Woche einen Arbeitsweg von 35 km (ein Weg von A nach B).

 

 

 

Fahrstil:

 

Die ersten 1500 bis 2000 km wurde der Motor schonend eingefahren, um sich

 

zwischen 2500 und 3000 km an die Endgeschwindigkeit heranzutasten.

 

Ich fahre den Motor IMMER warm und auch wieder kalt. Das bedeutet:

 

Die ersten 10 - 15 km nicht über 2.000 U/min.

 

Meist die ersten 5 km konstant bei 1.500 U/min.

 

Beim Kaltfahren die letzten 2 - 3 km gediegen und bei

 

vorrausgegangener sportlicher Fahrt lasse ich den Motor

 

noch zwischen 30 Sekunden und ~3 Minuten im Stand laufen.

 

 

 

Mein Schaltrythmus:

 

> 20 km/h 2. Gang

 

> 35 km/h 3. Gang

 

> 55 km/h 4. Gang

 

> 75 km/h 5. Gang

 

 

 

Die Motorbremse (durch ständiges Runterschalten und Kuppeln) nutze ich nicht.

 

Ein Bremsentausch (noch die ersten) dürfte günstiger sein als ein Kupplungstausch.

 

Entweder ich nutze die zusätzliche Bremswirkung des aktuell eingelegten Ganges

 

oder der Leerlauf kommt bis zum Stop rein.

 

 

 

 

 

Kraftstoff-Verbrauch:

 

Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei geschätzten 5,2 Litern Diesel auf 100 km.

 

(seit dem ersten Kilometer bis jetzt)

 

Bei längerer Fahrt auf der Landstraße (~ 80 km/h) sinkt der Verbrauch auf ca. 4,0 Liter.

 

Bei längerer Autobahnfahrt bei der ich schneller ans Ziel kommen möchte (~ 160 km/h)

 

gönnen sich die Pferde Werte zwischen 6 und 7 Liter.

 

 

 

 

 

Meine Beanstandungen bis jetzt:

 

 

 

Die vorderen Bremsen quietschen seit längerer Zeit.

 

Beim Bremsvorgang erlischt das Geräusch. Wird wohl Rost sein.

 

 

 

Die Innenraumbeleuchtung geht beim Öffnen der Türe nicht mehr an.

 

Erst wenn der Zündschlüssel abgezogen wird.

 

 

 

Das Fahrwerk finde ich etwas hart.

 

Das ist zwar recht sportlich doch manchmal wünsche ich mir etwas mehr Komfort.

 

 

 

Die Unterschenkel-Auflagen am Sitz sind zu kurz, sodass deren Zweck nicht erfüllt wird.

 

 

 

Das Lenkrad sowie das Handschuhfach sind kratzempfindlich.

 

 

 

Während der Fahrt bei Regen und leicht geöffnetem Fenster tropft es über bestimmte Stellen rein.

 

 

 

Bei Geschwindigkeiten > 140 km/h fährt das Fenster direkt nach dem Erreichen des geschlossenen

 

Zustands wieder runter.

 

 

 

Die Ganganzeige auf dem Schaltknauf löst sich bei warmen Temperaturen.

 

 

 

 

 

Reparaturen bis jetzt:

 

 

 

- Scheinwerferbirnen

 

- Ausbesserung der Steinschläge auf der Motorhaube mit dem Lackstift

 

- Eine Felge habe ich nach Bordsteinbekanntschaft getauscht (mit einer Felge eines Users hier)

 

- Rückleuchten wurden auf Garantie wegen Beschlagens ersetzt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ich für meinen Wiesel bis jetzt bezahlt habe:

 

 

 

 

 

 

 

Anschaffungskosten:

 

 

 

Kaufpreis gesamt: 13.500 €

 

(beinhaltet: Überführung, Radio- und LS-Einbau, Volltank, Winterräder inkl. erstmaliger Montage)

 

 

 

 

 

Inspektions- und TÜV-Kosten:

 

 

 

256 € (15.000)

 

392 € (30.000)

 

124 € (45.000)

 

385 € (60.000)

 

235 € (75.000)

 

303 € (90.000)

 

81 € (98.500)

 

 

 

Inspektion und TÜV gesamt: 1.776 €

 

 

 

 

 

Reparaturkosten:

 

 

 

- Ersatzfelge (gebraucht) 60 €

 

- Entfernen eines Kieselsteins aus der vorderen Bremsscheibe: 50 €

 

- Vergeblicher Versuch, die Quietschgeräusche an der Vorderbremse zu entfernen: 50 €

 

 

 

Reparaturkosten gesamt: 160 €

 

 

 

 

 

Verschleisskosten:

 

 

 

- 4 Stück Michelin Sommerreifen für insgesamt ~ 400 €

 

- Räderwechsel- und -auswuchtkosten ~ 60 €

 

- 4 mal Scheinwerfer- bzw. Standlichtbirnen á 10 €: 40 €

 

- 1 Satz Scheibenwischer: 25 €

 

- 1 Satz Fussmatten (vorne u. hinten): 7 €

 

 

 

Verschleisskosten gesamt: 532 €

 

 

 

 

 

Treibstoffkosten:

 

 

 

Im Zeitraum von Juni 2008 bis Juni 2011 betrug der Durchschnittspreis für einen Liter Diesel ungefähr 1,25 €.

 

Bei einem Verbrauch von 5,2 Litern auf 100 km macht das für eine Gesamtfahrleistung von 100.000 km

 

Treibstoffkosten für 3 Jahre von insgesamt 6.500 €.

 

 

 

 

 

Steuer und Versicherung:

 

 

 

3 Jahre Steuer á 316 €: 948 €

 

3 Jahre Versicherung á 720 € p.a.: 2160 €

 

 

 

Steuer und Versicherung gesamt: 3108 €

 

 

 

 

 

Garantieverlängerung:

 

 

 

Seit Juni 2010 greift meine 2-jährige Garantieverlängerung.

 

Innerhalb dieses Zeitraumes werden die Lohnkosten im Garantiefall zu 100 % erstattet.

 

Ab 100.000 km werden nur noch 40 % der Materialkosten erstattet.

 

Inspektionen und Reparaturen müssen von einem Seatpartner ausgeführt werden.

 

 

 

Kosten hierfür: 255 €

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + PRO
  • - CONTRA

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + PRO
  • - CONTRA

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + PRO
  • - CONTRA

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + PRO
  • - CONTRA

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + PRO
  • - CONTRA

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,0-5,5 Liter
Außerplanmäßige Reparaturkosten Sonstiges - Unterdruckschlauch (180 €)

Gesamtfazit zum Seat Ibiza 6L 1.9 TDI Test

Aus diesen Gründen kann ich den Seat Ibiza 6L 1.9 TDI empfehlen:

- Verbrauch top

- Preis top (EU-Import)

- Keine Pannen

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich
Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests