• Online: 3.711

Mercedes SLK R170 320 Facelifting Test

09.12.2015 13:30    |    Bericht erstellt von Horbat

Testfahrzeug Mercedes SLK R170 320
Leistung 218 PS / 160 Kw
Hubraum 3199
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 165000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2000
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Horbat 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes SLK R170 anzeigen Gesamtwertung Mercedes SLK R170 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Auto habe ich aus 4. Hand mit 140.000km gekauft.

In den 4 Jahren und ca. 25.000km hat er mich immer zuverlässig begleitet.

Voraussetzung ist ein jährlicher Ölwechsel mit einem guten teilsynthetischem Öl mit MB-Zulassung, auch wenn nur 2.000 km/Jahr gefahren wurden.

Bei 8 l Öl eine nicht ganz günstige Angelegenheit.

 

Folgende Defekte hatte er in dieser Zeit.

1. Kurz nach Kauf Ölschlamm am Öleinfülldeckel. Grund war Kurzstreckenbetrieb dadurch zu viel Wasserablagerung im Öl. Nach 2 maligem Ölwechsel innerhalb 100km Öl-System wieder sauber.

2. Steuergerät für Zentralverriegelung totalausfall. Ersetzt durch Gebrauchtteil (230,-€).

3. Beleuchtung Heizung- und Lüftung-Drehschalter Birnen defekt.

4. Wassereintritt am Dach in Waschstraße. Gelenke und Gummidichtungen geschmiert. Dach ist wieder dicht.

5. Zuwenig Leistung im mittleren Drehzahlbereich. Luftmassenmesser, Zündkerzen und Luftfilter erneuert. Leistung wieder Ok!

6. Automatikgetriebe schaltet im kalten Zustand nicht mehr so weich wie am Anfang. Nach einem Filter und Ölwechsel am Getriebe, sollte das Problem behoben sein.

 

Der Benzinverbrauch mit 8,5l/100km (Langstrecke im Ausland) bis 13l/100km (Stadtverkehr und Kurzstrecke) sind für einen 3,2l Motor ein guter Wert.

 

Für mich ein empfehlenswertes "Reise-Cabrio" das auch auf schlechten Straßen viel Spaß macht.

Sollte ich mich wieder Entscheiden müssen ob 4 oder 6 Zylinder, würde ich wieder den 320er nehmen. Abgesehen vom besseren Sound und der Leistungsentfaltung, kann man damit entspannt "dahin gleiten".

Galerie
Img00029-20110421-1752 Img-20130814-00325

Karosserie

2.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Steife Karosserie
  • + Gute Rostvorsorge
  • - Kleiner Kofferraum bei offenem Dach.
  • - Bei Körpergröße über 1,85m zu eng im Fahrgastraum

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Seidenweicher Lauf
  • + Gute Leistungsentfaltung
  • + Hohe Laufleistung
  • - 8 l Motoröl, teuer.
  • - Kein Automatikgetriebeöl-Messtab
  • - Enger Motorraum.

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sänftenartiges feeling beim Crusen.
  • - Lenkung etwas indirekt

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr bequeme Fahrwerksabstimminung
  • - Sitze sind etwas zu kurz
  • - Sitze haben etwas wenig Seitenhalt

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Premiumhersteller
  • - Hausfrauenimage

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 7
Haftpflicht bis 200 Euro (30%)
Teilkasko bis 50 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - (230 €)

Gesamtfazit zum Mercedes SLK R170 320 Facelifting Test

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes SLK R170 320 Facelifting empfehlen:

Zuverlässiges und auch günstiges Cabrio das auch wintertauglich ist.

Mit dem V-6 Motor starke emotional Maschine.

Rost ist bei dem Fahrzeug kein Thema.

Gut abgestimmte 5-Stufen-Automatik.

Bei regelmäßiger Pflege der Dachmechanik und der Dichtgummis ist das Dach auch in der Waschanlage dicht.

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes SLK R170 320 Facelifting nicht empfehlen:

Die Zentralverriegelung bereitet bei vielen Fahrzeugen Problem.

Steuergerät sitzt tief im Kofferraum und ist bei Wassereintritt nicht ausreichen geschützt. Auch gibt es dort Probleme mit Kondenswasser.

 

Mercedes schreibt keinen Getriebeölwechsel am Automatikgetriebe vor, sollte aber trotzdem alle 60.000km gemacht werden.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests
banner ad teaser button resource