Mercedes S-Klasse W220 400 CDI Test

31.01.2013 12:53    |    Bericht erstellt von Kuenstler5000

Testfahrzeug Mercedes S-Klasse W220 400 CDI
Leistung 260 PS / 191 Kw
Hubraum 3996
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 149000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2003
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Kuenstler5000 3.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes S-Klasse W220 anzeigen Gesamtwertung Mercedes S-Klasse W220 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Also, für ein 10 Jahre altes Auto sieht er einfach Klasse aus. Keine Kratzer. keine Beule. Die Luftfederung ist sehr angenehm und die Ausstattung grandios. Was nicht funktioniert ist das Keyless Go System. Ich brauche es auch nicht. Sorgen macht mir das Automatikgetriebe.

Wenn es kalt ist, dauert es relativ lange bis es aus dem 1 Gang hochschaltet. in der Werkstatt meinte man "wenn es kalt" ist kommt das bei den Automatikgetrieben vor. Glauben mag ich das so eigentlich nicht. Denn ich fahre nur Automatik und habe solches nie erlebt. Als nächstes werden sicher die Glühkerzen gewechselt werden. Es sind immer noch die ersten. Ansonsten ein richtig gutes Auto mit einem Verbrauch zwischen 7 und 11 Litern

Galerie
Front

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Macht einfach Spass

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Die Technik ist ok

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + na ja, ein MB ist kein Fiat500

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Die Heizung könnte besser sein

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Er macht einen guten Eindruck

Gesamtfazit zum Mercedes S-Klasse W220 400 CDI Test

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes S-Klasse W220 400 CDI empfehlen:

Wer mit kleinem Geld auch mal ein Superauto fahen möchte, sollte es tun

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes S-Klasse W220 400 CDI nicht empfehlen:

Aber Achtung, Steuern und Unterhaltungskosten sind nicht zu verachten, lach

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

05.03.2013 22:59    |    B.Trüger

S400 CDI Vor-Mopf. Mutig!

Super, wenn er dir nicht zu viel Ärger macht.

 

Was das späte Hochschalten bei kaltem Motor betrifft: Es könnte durchaus sein, dass das normal ist. Auf diese Art (höhere Drehzahlen) wird versucht, den Katalysator schnell auf Betriebstemperatur zu bringen.

 

Für mich ist der W220 eines der schönsten Autos, die jemals gebaut wurden.

Viel Freude mit dem guten Stück!


20.11.2013 16:16    |    A8 Haudegen

Hallo,

ich habe mir nach langem überlegen, auch einen w220 gekauft.

Das mit dem Getriebe, hatte ich bei meinem w202 auch gehabt.

Ich war dann deswegen bei Mercedes.

Die haben dann alles untersucht und auch das Oel gewechselt.

War ein teurer Spass und hat nichts bewirkt.

Ergo, ist es normal. Zumindestens bei Mercedes.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests