• Online: 2.590

Mercedes E-Klasse W211 200 Kompressor Test

20.10.2015 11:57    |    Bericht erstellt von Seppelo

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse W211 200 Kompressor
Leistung 163 PS / 120 Kw
Hubraum 1796
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 197000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2005
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Seppelo 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse W211 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse W211 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Habe den Wagen vor vier Monaten gekauft, nachdem ich schon längere Zeit sporadisch auf der Suche nach einem W 211 war. Der Benz war aus erster Hand, scheckheftgepflegt, innen wie außen wie neu und auch noch mit dem Sportpaket ausgestattet. Das einzige Manko war die hohe Laufleistung. Kurz nach dem Kauf versagte dann auch die Benzinpumpe ihren Dienst, was aber zum größten Teil noch vom Händler übernommen wurde. Ein weiterer Mangel, der nach kurzer Zeit auftauchte, war das berühmte Rattern der Zentralverriegelung an der Fahrertür. Der ließ sich aber durch den Trick mit dem Zahnstocher erst mal provisorisch wieder richten.

Ansonsten fällt mein Fazit bisher positiv aus, ein wunderschönes Auto mit gediegenem Fahrkomfort und einer sehr guten Ausstattung.

Galerie
2015-07-07-14-28-29 2015-07-07-14-26-57

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Dank Parksensoren auch in der Stadt oder in engen Parkhäusern gut zu rangieren
  • + Auch nach 10 Jahren und 190.000 Km ein top Qualitätseindruck.
  • - Platzangebot hinten bei drei Personen doch etwas eng

Antrieb

3.0 von 5

Wer einen sportlichen Wagen sucht, sollte zu einem anderen Motor greifen. Aber für einen 1,8 Liter Vierzylinder mit Automatik sind die Fahrleistungen wirklich gut, man fühlt sich auch bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn nicht untermotorisiert. Klar, ab 180, 190 Km/h kann man keine große Beschleunigung mehr erwarten, aber auch jenseits der 200 Km/h kann man noch gut mithalten.

Der Verbrauch liegt auf den bisher ca. 6.000 Km bei durchschnittlich 9,5 Litern bei sehr gemächlicher Fahrweise. Auf Langstrecken (Autobahn, 120 Km/h) kommt man auch schon mal 7,0 Liter, oder sogar zu einer 6 vorm Komma. Aber wenn man ihn normal bewegt sind Durchschnitssverbräuche von 10-12 Litern realistischer

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motorleistung für Fahrzeuggewicht gut
  • + weiche schaltende Automatik
  • - Verbrauch nur bei sehr gemächlicher Fahrweise gut
  • - kleiner Tank

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Überraschend kleiner Wendekreis, gut zu rangieren. Auch in kleine Parklücken

Komfort

5.0 von 5

Sehr entspanntes Fahren, oder eher gleiten. Es macht einfach Spaß mit diesem Benz unterwegs zu sein, auch auf langen Strecken sehr entspannt. Ein Mercedes eben!

Einziges Manko ist das verbaute Navi APS 50. Um in diesem Wagen eine Bluetooth-Verbindung zu realisieren sind teure und aufwendige Umbauten nötig. Einfach das Radio austauschen ist u.a. dank Lichtwellenleiter nicht mal eben schnell gemacht. Ich hab mich jetzt mit einem versteckten FM-Transmitter mit Bluetooth beholfen. So hat man zwar keine Titel- oder Anruferanzeige im Display, aber das sind mir dann Aufwand und Kosten auch nicht wert.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr bequeme Sitze, auch auf Langstrecken nicht ermüdend.
  • + Sehr leise, keine Störgeräusche
  • + Bedienung weitestgehend selbsterklärend
  • - Erweiterungs- bzw. Austauschmöglichkeiten Radio und Navi

Emotion

4.5 von 5

Mir hat der W 211 schon immer gefallen, als Limousine auch immer mehr als der Kombi. Und mit dem Sportpaket hat er auch einen dezenten sportlichen Charakter. Aber für viele ist er nun mal ein silberner Rentner-Benz oder schlicht ein Taxi.

Also wie alles im Leben: Geschmackssache!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + zeitloses Design, sieht nicht wie ein zehn Jahre alter Wagen aus.

Gesamtfazit zum Mercedes E-Klasse W211 200 Kompressor Test

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes E-Klasse W211 200 Kompressor empfehlen:

Einfach ein tolles, gediegenes Auto zum entspannten Gleiten.

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes E-Klasse W211 200 Kompressor nicht empfehlen:

Bisher kann ich nichts wirklich negatives berichten. Ein paar Kleinigkeiten, aber für ein zehn Jahre altes Auto nichts gravierendes.

Einziges Manko ist wirklich der etwas zu hohe Verbrauch in Kombination mit einem kleinen Tank.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests
banner ad teaser button resource